All posts in Buchreihen

Brombeerfuchs – Der Zauber von Sturmauge

Brombeerfuchs2-cover

Das Buch „Brombeerfuchs- Der Zauber von Sturmauge“ wurde von Kathrin Tordasi geschrieben und es ist der zweite Band der Reihe.

Kurz bevor Portia zu ihren Tanten Rose und Bramble nach Wales aufbrechen will, taucht auf einmal Ben vor ihrer Tür auf. Er ist aber klatschnass und kann sich nicht erinnern, wie er nach London gekommen ist. Außerdem hat er einen komischen Schlüssel und ein Stück einer Landkarte mit einem Pfotenabdruck und einer verwischten Schrift darauf in der Tasche. Die beiden Kinder fahren gemeinsam nach Wales und gehen, wie schon im ersten Teil, wieder mit Portias Tanten in die Anderswelt, denn der Kartenausschnitt zeigt einen Teil dieser magischen Welt. Dort herrschen gerade Chaosstürme, die Elfen in Bäume verwandeln. Sie entstehen durch Chaosmagie von einem unbekannten Magier.

Hängt diese Chaosmagie mit Bens Erinnerungsverlust zusammen und können Portia und ihre Gefährten Ben und die Anderswelt retten?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es magisch und gleichzeitig sehr spannend ist. Es ist auch großartig, dass jedes Kapitel aus der Sicht von jemand anderem geschrieben ist, weil man so weiß, wie sich diese Person in der Situation fühlt.

Ich würde es Buben und Mädchen ab 11 Jahren empfehlen, weil es nicht so groß geschrieben ist. Es ist aber unbedingt notwendig, den ersten Band zuerst zu lesen, denn ohne dieses Vorwissen kennt man sich nicht aus.

Schülerin, 11 Jahre

Buchreihe

1. Band: Brombeerfuchs – Das Geheimnis von Weltende

2. Band: Brombeerfuchs – Der Zauber von Sturmauge

Die Legende von Frostherz – Das Erwachen des Weltenfressers

Frostherz-3-cover

Das Buch „Die Legende von Frostherz – Das Erwachen des Weltenfressers“ von Jamie Littler ist der dritte Teil der Trilogie.

In einem riesigen Meer aus Schnee erlebten Ash und die Frostherz-Crew, ein Schlitten voller mutiger Pioniere, mehrere spannende Abenteuer. Doch im dritten Teil stellt sich ihnen die größte Herausforderung: Dämonenfürst Shaard hat den Verschlinger, von den Yetis auch “Weltenfresser” genannt, befreit. Nur gemeinsam mit den Leviathanen, tierartige Wesen, und mit dem Wahrherz, einem speziellen Frostherz eines Ur-Leviathans, können sie ihn besiegen. Also macht sich die Crew auf in die Yetilande. Dort glaubt Tobu, ein Yeti, zu wissen, wo das Wahrherz sich befindet. Die Reise beginnt…

Schaffen die Abenteurer es heil wieder aus dem heiligen Yetilande zurück und können sie den Verschlinger aufhalten?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und abwechslungsreich ist, aber es passiert sehr viel und es ist teilweise ein bisschen kompliziert. Außerdem gefallen mir die Covers der Trilogie und die kleinen Zeichnungen in den Büchern.

Ich würde es Mädchen und Buben ab 9 oder 10 Jahren empfehlen, weil es doch recht dick ist. Es muss aber unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, weil man sich sonst überhaupt nicht auskennt.

Rosa, 11 Jahre

Triologie:

1. Band: Die Legende von Frostherz 1. Die Reise beginnt

2. Band: Die Legende von Frostherz 2. Flucht aus Aurora

3. Band: Die Die Legende von Frostherz 3. Das Erwachen des Weltenfressers

Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

cover-Rory-4

Oliver Schlick

Ueberreuter

Achtung:  Spoilerwarnung! Bereits der 4. Teil der Reihe. Was man wissen muss: Rory Shy ist ein schüchterner Detektiv mit einer besonderen Begabung, die ich euch allerdings nicht verrate, das könnt ihr selber im ersten Teil herausfinden. Matilda ist 12 Jahre alt und Juniordetektivin in Rorys Kanzlei, aber ihre Eltern und die Haushälterin dürfen davon natürlich nicht wissen. So kann sie immer nur in den Ferien ermitteln, und nur wenn ihre Eltern als Tierfilmer weg sind.

In diesem Teil kann Matilda leider nicht mit Rory die Ferien verbringen. Ihre Eltern wollen mit ihr wegfahren. Doch dann bricht sich ihr Vater in Island einen Arm und sie können nicht zurück nach Deutschland. Natürlich ist Matilda traurig, doch irgendwie freut sie sich auch, jetzt kann sie doch mit Rory ermitteln. Und so kommt sie eines Tages in der Früh zu Rory und Charlotte Sprudel, sie ist Rorys schüchterne Freundin, und beide sind in Aufbruchsstimmung. Sie wollen Urlaub machen! Matilda kann es nicht glauben, jetzt hat sie Zeit, aber Rory nicht.

Doch dann wendet sich das Blatt. Miriam Kent, Charlottes beste Freundin, kommt tränenaufgelöst zum Frühstück von Rory, Charlotte und Matilda: Ihre Mutter ist verschwunden! Und so muss das Paar seine Reise absagen. Amanda Kent, die Mutter von Miriam, ist eine Krimiautorin, und die beste Autorin ihres Verlags. Und dieses Wochenende war sie bei ihrem Verleger Bodo Kiesewind auf seinem Landsitz. Und es gibt gleich mehrere Verdächtige…und Rory kann dieses Mal nicht mit seiner geheimen Methode ermitteln, und so beginnt ein spannender Fall für Rory und Matilda.

Mir hat das Buch, wie die ganze Reihe, extrem gut gefallen! Rory und Matilda sind so unterschiedlich, aber beide so sympathisch, und auch Dr. Herkenrath, der Dackel, ist wieder mit von der Partie. Einfach eine nette und absolut gute Geschichte. Meine Altersempfehlung ist ab 8 Jahren, und man kann es auch schon vorher vorlesen. Für alle, die Krimis und schüchterne Detektive lieben, ist das Buch ein absolutes Muss. Viele schöne Lesestunden.

Buchreihe

Band 1:  Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Band 2: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Der Fall der Roten Libelle

Band 3: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Band 4: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

Dark Sigils – Was die Magie verlangt

Dark_sigils_Cover

Autorin: Anna Benning

Über das Buch

Als Rayne und ihre beste Freundin Lily aus dem Waisenhaus herauskommen, landen sie bei dem verrückten Lazarus. In der Welt der Unteren, wo sie leben, ist Magie wie eine Droge. Auch Lazarus ist mittlerweile süchtig wie viele andere. Lazarus lässt die beiden für ihn arbeiten, dazu muss Rayne auch für ihn kämpfen und andere Aufträge erfüllen. Sie wissen, dass sie ihr Leben niemals frei und normal leben können, wenn sie bei ihm bleiben. So beschließen sie einen Plan, um zu flüchten. Hätte Ihnen jemand gesagt, dass sich ihr Leben so schlagartig verändern würde, hätten sie die Person wohl für verrückt gehalten.

Meine Meinung:

Ich lese nicht gerne soo viel Fantasy, aber dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Die Welt wurde sehr gut beschrieben und mir hat der Schreibstil von der Autorin insgesamt sehr gut gefallen. Auch die Endscheidungen der Hauptfigur konnte man sehr gut nachempfinden. Die Lovestory hat mir auch gefallen, allerdings konnte man meiner Meinung nach ziemlich genau erahnen, wie die Lovestory ablaufen wird. Die Handlung im Buch war sehr spannend und nicht vorauszusagen, ich kann gar nicht zählen, wie oft ich überrascht war.

Das Buch ist für Leute, die gerne Spannung und Fantasy lesen, geeignet. Achtung! Nicht zum Nebenbeilesen geeignet, ein Buch zum Verschlingen! Die Altersangabe liegt bei 14 Jahren. Einerseits kommt schon Gewalt vor, wenn man aber ein gewohnter Leser ist, dann kann man es auch schon früher lesen.

Miriam

Buchreihe

Band 1: Dark Sigils – Was die Magie verlangt

Flüsterwald – Eine neue Bedrohung. Der verborgene Meisterschlüssel.

Flüsterwald-Meisterschlüssel

Andreas Suchanek

Ueberreuter Verlag

Der erste Teil der neuen Staffel ist da! Achtung: Spoiler auf die erste Staffel!

Was bisher geschah: Lukas und Ella sind Menschen und nun ist Lukas Siegelwahrer des Flüsterwalds. Der Flüsterwald ist ein magischer Wald, in dem viele seltsame Wesen leben, wie zum Beispiel Rani, der Menok, Felicitas, die Elfe und ihre Beschützerkatze Punchy. Sie haben gemeinsam den dunklen Magier besiegt, aber darum geht es in der ersten Staffel. Und jetzt droht eine neue Gefahr.

Lukas und Ella freuen sich auf ruhigere Tage. Endlich haben sie den dunklen Magier besiegt und können den Flüsterwald erkunden, ganz ohne Gefahr und Nervenkitzel. Bis sie, als Beschützer des Waldes, eine Nachricht erhalten. Ein Hilferuf! Als sie dann in den Flüsterwald, besser gesagt in ihr Baumhaus, reisen wollen, überfällt sie eine Katze. Sie ist ganz zerrupft und ungepflegt. Schnell wollen sie mit dem Professor und dem Herz des Waldes sprechen. Der Hilferuf kam vom Herz des Waldes und später erfahren die beiden Menschenkinder, dass eine verletzte Katze gefunden worden war. Und die Beschützer des Waldes, also Lukas, Ella, Rani, Felicitas und Punchy, sollen der Sache nachgehen und in einen anderen Flüsterwald reisen. Zufall? Und dann ein großer Schock. Die Blinzelbahn, die einzige Verbindung zu den anderen Flüsterwäldern, ist verschlossen worden. Und alle Blinzelingeneure wurden durch einen hinterhältigen Zauber in einen tiefen Schlaf versetzt. Und deshalb begeben sich die Beschützer des Waldes auf die Suche nach dem Meisterschlüssel – der einzige Weg, um die Blinzelbahn wieder in Betrieb zu nehmen…neue, ungeahnte Gefahren warten auf sie…

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und man wird einfach nie zu alt dafür. Ich verfolge die ganze Reihe schon von Anfang an mit, und sie ist einfach fantastisch. Am liebsten würde man auch im Flüsterwald leben, mit Rani, der wirklich einen Vogel hat, den Großmenok zu seinen Erlebnissen befragen oder mit Felicitas und Punchy das Internat erkunden und mit den Teekindern Tee trinken. Andreas Suchanek erschafft eine Traumwelt für alle Waldentdecker. Ich kann das Buch nur empfehlen, am besten liest man es selber ab 8 Jahren, oder man lässt es sich vorher vorlesen. Allerdings muss man unbedingt vorher die erste Staffel lesen, sonst kennt man sich nicht aus. Ich freue mich schon, wie es weitergehen wird, mit den Flüsterwäldern und ihren Bewohnern.

Schülerin, 13 Jahre

Flüsterwald Erste Staffel

1. Band: Flüsterwald – Das Abenteuer beginnt

2. Band: Flüsterwald – Der verschollene Professor

3. Band: Flüsterwald – Durch das Portal der Zeit

4. Band: Flüsterwald – Der Schattenmeister erwacht

Flüsterwald zweite Staffel

1. Band: Flüsterwald – Eine neue Bedrohung. Der verborgene Meisterschlüssel.

Nyxa 3: Die Rache der Nemesis

Nyxa3-cover

„Nyxa 3 – Die Rache der Nemesis“ von Dana Müller-Braun

Der dritte Band von Nyxa hat mir persönlich am besten gefallen.

Nyxa versucht ihren Freund aus Atlantis zurückzuholen. Doch das Menschenmädchen Nara macht ihr einen Strich durch die Rechnung.

Dieses Buch ist aus vielen verschiedenen Sichten geschrieben: Eryt (Nyxas Freund), Nyxa und Nora (ein Menschenmädchen).

Diesmal war mein Lieblingscharakter Nara, denn sie hat in diesem Buch die beste Geschichte. Außerdem wirkt sie immer selbstbewusst, aber sie hat auch gewisse Ängste und Schwächen.

Obwohl das Buch mein persönlicher Liebling aus dieser Reihe ist, finde ich, nimmt Nyxas Geschichte kein wirkliches Ende. Ich finde es macht das Buch nicht schlecht, dass es kein Ende hat, es ist mehr oder weniger egal.

Lucy, 11 Jahre

Nyxa-Trilogie:
Nyxa 1: Das Erbe von Avalon
Nyxa 2: Die Macht von Atlantis
Nyxa 3: Die Rache der Nemesis

The Run 2: Die Gaben der Götter

run-2-cover

»The Run«-Dilogie

The Run 1. Die Prüfung der Götter
The Run 2. Die Gaben der Götter

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 7: Max und Muriel

schule-mag.-tiere-cover

In dem Buch „Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien: Max und Muriel“ von Margit Auer geht es um Max (einen Schüler der Wintersteinschule) und seine magische Eule Muriel, die ihre Ferien gemeinsam bei Max großer Schwester Leslie verbringen.

Am letzten Schultag vor den Ferien bekommt jedes Kind der Klasse von Miss Cornfield einen Briefumschlag, in dem sich jeweils ein anderes Rätsel befindet.

Max fährt mit der Eule Muriel mit dem Zug zu seiner älteren Schwester, die mit zwei Freundinnen in einer gemütlichen Wohnung lebt. Eine dieser Freundinnen, Charlie, nimmt Max mit in das ägyptische Museum, in dem Charlie jobbt. Das freut Max, denn seine Klasse denkt, er wäre in Ägypten. Er will unbedingt ein paar Fotos machen.

In dem Museum wird eine Kinderwissensshow gemacht und Max wird gefragt, ob er der Kindermoderator sein will. Natürlich sagt Max zu, denn er weiß sehr viel. Deswegen wird er in seiner Klasse auch der Professor genannt. Der erwachsene Moderator ist Karsten Markoni, den Max aus „Top oder Flop“ kennt und eigentlich gar nicht mag. Als dann noch Muriel, seine Eule, verschwindet, ist alles für Max eine Katastrophe.

Taucht Muriel wieder auf? Geht die Show gut aus?

Ich finde die Geschichte sehr gut, weil es ein bisschen spannend und trotzdem lustig ist. Außerdem mag ich die ganze Reihe von „Die Schule der magischen Tiere“ und finde, dass die Autorin wirklich toll schreibt und sich auch immer etwas Neues einfallen lässt.

Ich empfehle es Mädchen und Buben ab acht Jahren. Es ist groß geschrieben und sinnvoll wäre es, zuerst die anderen Bände zu lesen. Ich finde, es ist lustig zu lesen, auch wenn man schon älter ist, obwohl man es wirklich schnell ausgelesen hat.

Rosa, 10 Jahre

Buchreihe: Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 1: Rabbat und Ida

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 2: Silas und Rick

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 3: Henry und Leander

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 4: Helene und Karajan

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 6: Hatice und Mette-Maja

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 7: Max und Muriel


Tale of Magic: Die Legende der Magie – Ein gefährlicher Pakt

tale-of-magic-3-cover

von Chris Colfer

Da dies der dritte und letzte Band der Trilogie „Tale of Magic“ ist, empfehle ich unbedingt, zuerst die ersten beiden Teile zu lesen, weil die Geschichte darauf aufbaut!

Brystal Evergreen, die gute Fee, versucht seit nicht ganz einem Jahr die Unsterbliche zu finden, weil sie am Ende des zweiten Bandes einen Pakt mit dem Tod geschlossen hat. Um diesen zu lösen, muss sie einerseits die Unsterbliche töten, damit Brystal selbst gerettet wird, und andererseits das Buch der Zauberkunst finden, um die Armee der Toten des gerechten Kaisers, auch unter dem Namen Seven bekannt, zu besiegen und somit die Welt zu retten. Dabei helfen ihr wieder Lucy, Skylene, Mandarina, Xanthous, Emerelda und die anderen Feen und Hexen. Sie sind aber in Zeitnot, denn ihnen bleiben nur noch zwei Wochen. Da sie nicht weiterwissen, suchen sie Madame Weatherberry auf, um sie um Rat zu bitten.

Wird Brystal es schaffen sich und die magische Welt zu retten?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und magisch ist. Außerdem gefällt mir das Cover besonders gut. Auch die neuen Freunde von Brystal, Ryder, Kitty und Goldfisch (zwei Drachen) finde ich sehr sympathisch.

Ich würde das Buch Buben und Mädchen ab zehn Jahren empfehlen, sowie auch alle anderen Bücher von Chris Colfer, denn ich bin ein großer Fan dieses Autors.

Rosa, 10 Jahre

Buchreihe »Tale of Magic. Die Legende der Magie«

Band 1: Eine geheime Akademie
Band 2: Eine dunkle Verschwörung
Band 3: Ein gefährlicher Pakt

Schattenthron – Erbin der Dunkelheit

Schattenthron-1-cover

Beril Kehribar

Figuren:

Kaaya ist ein Mensch. Sie hat vor sieben Jahren ihr Gedächtnis verloren und vor drei Jahren wurde sie von Arian beim Stehlen erwischt und bei sich aufgenommen. Seitdem lebt sie bei ihm. Sie versucht, Arians Seele zurückzubekommen, als sie ihm gestohlen wird.

Arian ist ein Halbelf: Er lebt in einer Hütte nahe am Wald und seine Seele wird von einem Seelenmagier gestohlen. Daher bleibt nur noch seine Hülle zurück.

Oriana ist eine Elfe. Sie ist Arians Tante und hilft Kaaya, Arian zu suchen.

Aron ist ein Mensch. Er reist mit Kaaya ins Nebulum, um die Seele seines Bruders zu finden.

Luana ist eine Elfe. Sie ist die Seelengefährtin von Aron und versucht ihn davon abzuhalten, für seinen kleinen Halbbruder zu sterben.

Über das Buch:

Als Arians Seele gestohlen wird, ist Kaaya verzweifelt. Seine Tante findet einen Weg, ihn zurückzubringen, allerdings muss Kaaya dafür seinen Halbbruder finden. Sie braucht nämlich Blut, das auch in seinen Adern fließt. Doch leider trifft sie ihn in seinem Heimatdorf nicht an, aber sie erfährt, dass er jetzt in einem nahegelegenen Elfendorf wohnt. Und so reist sie durch halb Redon. Aron findet sie dann schließlich, und mit ihm seine nahezu Seelengefährtin Luana. (echte Seelenverbindungen können nur zwischen Elfen eingegangen werden). Zu dritt machen sie sich auf den Rückritt. Als sie wieder in Arians Hütte sind, muss das Team erst einmal herausfinden, wie sie ins Nebulum gelangen, der Ort, wo die verbannten Seelenmagier leben. Denn das kann eigentlich nur mit einem Weltenriss gehen. Doch ist so etwas überhaupt möglich? Eine abenteuerliche Reise beginnt, die sie nicht ganz unbeschadet überleben sollen …

Meine Meinung:

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Es ging mir allen ein bisschen zu schnell und im Internet wird immer der Schreibstil gelobt, den ich aber leider auch nicht mochte. Die Geschichte war eigentlich sehr spannend, aber es ging eben alles ein wenig schnell. Die Karte von Eseria finde ich ganz schön, aber dank ihr finde ich das beschriebene noch unrealistischer. Denn diese Entfernungen könnten die Charaktere in Wirklichkeit nie innerhalb kürzester Zeit zu Fuß und mit dem Pferd bewältigen.

Ich empfehle das Buch trotzdem an alle, die Fantasy mögen und vielleicht auch, wenn es in der Geschichte zügig voran geht. Ab 11 Jahren kann man das Buch gut lesen und hoffentlich gefällt es euch besser als mir.

Schülerin, 12 Jahre

Nyxa 2: Die Macht von Atlantis

Nyxa2-cover

von Dana Müller-Braun

Ich finde, „Nyxa 2 – Die Macht von Atlantis“ sehr gut gelungen.

Inhalt:

Nyxa ist aus Avalon „entkommen“ (siehe Band 1) und zieht mit Black durch die Welt, wobei sie noch immer nicht genau weiß, ob sie Gefühle für ihn hat – und dabei scheint gerade erst das Abenteuer zu beginnen, denn er will Atlantis finden.

Meine Meinung:

Das Buch ist in einem guten Stil geschrieben, der auch nicht zu viel über die nächsten Handlungen preisgibt. Ebenfalls sind die Charaktere sehr lebhaft und gut beschrieben.

Lieblingscharakter:

Mein Lieblingscharakter ist Nyxa, denn sie ist immer offen für neue Abenteuer und scheut vor nichts und niemanden zurück.

Lucy, 11 Jahre


Nyxa-Trilogie:
Nyxa 1: Das Erbe von Avalon
Nyxa 2: Die Macht von Atlantis
Nyxa 3: Die Rache der Nemesis

Four Houses of Oxford, Band 1: Brich die Regeln (Epische Dark-Academia-Romantasy)

Four-Houses_Cover

Buchreihe:

1. Band: Four Houses of Oxford: Brich die Regel

2. Band: Four Houses of Oxford: Gewinne das Spiel

Disney – Dangerous Secrets 2: Belle und DAS ENDLOSE BUCH (Die Schöne und das Biest)

Belle-und-das-endlose-Buch

Buchreihe

Disney – Dangerous Secrets 1: Iduna und Agnarr: DIE WAHRE GESCHICHTE (Die Eiskönigin)

Disney – Dangerous Secrets 2: Belle und DAS ENDLOSE BUCH (Die Schöne und das Biest)

Disney – Dangerous Secrets 3: Aurora und DER DUNKLE SCHLAF (Maleficent)

Disney – Dangerous Secrets 4: Elsa und Anna: DER WALD DER SCHATTEN (Die Eiskönigin)

Fate – The Winx Saga (Band 1) – Blooms Bestimmung

fate-cover

von Ava Corrigan

Das Buch wurde nach der Serie geschrieben und beschreibt die Handlung der ersten Staffel.

In dem Buch geht um Bloom, sie ist eine Feuerfee. Sie wächst in Kalifornien auf und ihre Eltern wissen nichts davon, dass sie Feuer heraufbeschwören kann. Ihre Mutter ist ihr komplettes Gegeteil, war früher Cheerleader, beliebt und alles. Bloom aber ist eher zurückgezogen.
Eines Tages verliert Bloom die Kontrolle und startet ein Feuer in ihrem Zimmer, das dann bis in das Schlafzimmer ihrer Eltern weiterzieht und ihre Mutter schwer verletzt. Ihre Eltern glauben, dass es nur ein normaler Unfall war. Aber Bloom schläft ab da in einem alten Lager, um niemanden zu gefährden.

Dort findet sie die Direktorin Dowling von Alfea, einer Schule für Feen mit verschiedenen Fähigkeiten und für Spezialisten, die für den Kampf gegen Monster (Verbrannte) ausgebildet werden. Während ihre Eltern also glauben, dass Bloom in der Schweiz ein Internat besucht, geht sie auf diese Schule.

Dann lernt sie Sky kennen, einen Spezialisten. Ihre Beziehung ist aber kompliziert, weil seine Ex-Freundin eine Mitbewohnerin Blooms ist. So streiten sie oft. Aber mit einer anderen Mitbewohnerin, der Wasserfee Aisha, freundet sie sich an, was auch gut ist, weil Bloom ihre Kräfte nicht immer unter Kontrolle hat, da muss Aisha sie dann retten. Überhaupt fällt es Bloom schwer, mit ihren Fähigkeiten umzugehen, das führt immer wieder zu Problemen und Chaos.

Zusätzlich gibt es viele Geheimnisse in Alfea und über Blooms Vergangenheit, die Bloom versucht aufzudecken…

Meine Meinung:
Am Anfang war das Buch sehr verwirrend. Ich habe die Serie schon gesehen, deshalb habe ich mich noch halbwegs ausgekannt, aber auch so war es nicht einfach zu lesen. Die Handlung verläuft eher sprunghaft und springt so wie in der Serie von einem Ort zum anderen, ohne Überleitungen. Aber in einem Buch funktioniert das nicht so einfach wie auf dem Bildschirm. Das Buch ist auch zu kurz für die lange und komplizierte Handlung, so dass vieles verkürzt und zusammengeschoben ist.

Nicht alle Charakter sind so gut dargestellt, so dass nicht immer ganz klar ist, warum wer so handelt, wie er/sie das tun. Manchmal werden sie auch zu wenig vorgestellt. Eine Ausnahme sind dabei Bloom und Sky, die Hauptfiguren. Sie und ihre Beziehung sind besser dargestellt als in der Serie.
Wenn man dann die Figuren besser kennt, geht es aber besser und im Laufe des Buches wurde vieles klarer.

Ich empfehle das Buch für Leute, die die Serie gesehen haben und mehr über Bloom und Sky wissen wollen, weil die Liebesgeschichte im Buch viel besser ist als in der Serie. Das Buch erinnert mich ein bisschen an Harry Potter: Internatsschule, Freundschaft, eine „böse“ Schülerin, die Verbrannten, …

Insgesamt ist die Handlung eine Mischung aus Freundschaft und Fantasy, was ich sehr mag. Die Idee hinter der Geschichte finde ich sehr gut, aber die Umsetzung war für mich nicht ideal.

Miriam, 12 Jahre

Die Schule der Alyxa, Band 1: Der dunkle Meister

Schule-cover

von R.L. Ferguson

Eines abends bricht John (15 Jahre) auf einer Party zusammen. Sein Bruder Finn (13 Jahre) muss mit ihm ins Krankenhaus fahren, kann seine Mutter aber nicht erreichen. Da steht plötzlich ein Mann im Krankenzimmer und will wissen, ob Finn weiß, warum John zusammengeklappt ist. Finn erzählt, dass das John schon öfter passiert ist und daraufhin glaubt der Mann, der der Dekan (Direktor) einer Schule ist, dass die beiden besondere Fähigkeiten haben, die an seiner Schule gefördert werden. Auch ihre Mutter war schon auf dieser Schule!

Aber Finn will nicht dorthin und wehrt sich, wird dann aber vom Dekan und einigen Schülern gefangen genommen. Als sie dann in der Schule sind, treffen sie die fünf Hüter, die für die fünf Sinne zuständig sind: Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Tasten. Jede besondere Fähigkeit gehört zu einem dieser Sinne und auch zu einem der Clans und bei John wird recht schnell erkannt, dass er zum Tastsinn-Clan gehört, weil er alles einfrieren kann, was er berührt.

Finn dagegen hat noch keine Kräfte, obwohl man diese schon mit 11 bekommen sollte. Und so wird er zu der Fördergruppe gebracht. Ein Mädchen dort namens Zoe hat ihre Schwester verloren, die angeblich von einer Klippe gesprungen ist. Das bringt Finn zum Nachdenken. Besonders, als ihm vom sechsten Sinn erzählt wird, der noch mehr Übernatürliches als die anderen an sich hat.

Umso mehr er vom sechsten Sinn hört, umso mehr Unruhe stiftet Finn, obwohl er sonst nicht so ist. Nachdem er es zu weit getrieben hat, bringt ihn der Dekan in eine Medidationskammer, damit er dort endlich Ruhe gibt. Nach einer Weile hört Finn eine Stimme, die ein Lied singt und daher denkt er, dass er zum Clan des Gehörs gehört. Und als Zoe von dem Lied erfährt, geraten  die beiden in ein Abenteuer, da sie denkt, dass das Lied ihre Schwester gesungen hat! Es ist ein Lied, dass ihre Mutter ihnen immer vorgesungen hat…

Meine Meinung: Ich finde das Buch ganz gut. Am Anfang hat mir die Motivation gefehlt, es zu lesen, weil es am Anfang in der realen Welt spielt und ich mag Fantasywelten lieber. Mir hat es gefallen, dass die Schule Alyxa eine Mischung aus altmodisch und modern ist. Zum Beispiel gibt es Räume, die ganz altmodisch sind, aber die Möbel sind dann komplett modern. Und man muss dort nichts schreiben, man soll sich alles merken. Das wäre mir auch lieber!

Ich würde das Buch allen empfehlen, die Fantasy mit ein bisschen mehr Action mögen. Um Freundschaft geht es auch!

Suzana, 12 Jahre

Buchreihe

Band 1: Der dunkle Meister
Band 2: Morvans Erbe
Band 3: Der sechste Sinn

Soulhorse 2: Mein Traumpferd, der Ausritt und jede Menge Wolfsgeheul

Soulhorse-2-cover

Liebe Leser/innen,

Heute erzähle ich euch etwas über den zweiten Band meiner Lieblingsreihe. Es handelt sich um die Reihe „Soul Horse“. Ruth Rahlff,  die Autorin, erzählt im zweiten Teil, wie die Geschichte von Ylvi und Willow weitergeht.

Ylvi ist ein gewöhnliches Mädchen, das zur Schule geht, in einer chaotischen Familie lebt und nebenbei auch am Hollerhof reiten geht. Auf den fast schon verwunschenen Hollerhof hat sie ihre Liebsten immer bei sich: Mila, ihre beste Freundin, die ehrgeizige Kay und den hilfsbereiten Josse. Ab und zu kommt auch Lukas, Ylvis Kindheitsfreund, auf den Hof. Und die Wichtigste ist natürlich Willow, das Pferd, das sie durch eine Reitbeteiligung reiten kann. Die zwei verbindet etwas ganz Besonderes.

Doch kurz vor dem geplanten Wanderritt in den Ferien entwickeln sich zwischen den zwei Probleme und Willow vertraut Ylvi immer weniger. Wenn Ylvi das nicht in den Griff kriegt, muss sie den Wanderausritt womöglich platzen lassen oder ein anderes Pferd nehmen. Ylvi weigert sich, auf einem anderen Pferd zu reiten, und versucht so gut wie möglich das Vertrauen wieder herzustellen.

Ich finde das Buch eignet sich für in Pferde vernarrte Mädchen wie mich und ist ab 10 Jahren gut lesbar. Aufregung und Abenteuer sorgen dafür, dass es nie langweilig wird beim Lesen.

Anonym, 12 Jahre

Buchreihe

Soulhorse 1: Mein Traumpferd und andere Katastrophen

Soulhorse 2: Mein Traumpferd, der Ausritt und jede Menge Wolfsgeheul

Prison Healer (Band 1) – Die Schattenheilerin

prison-cover

Buchreihe

Prison Healer (Band 1) – Die Schattenheilerin

Drachenreiter 1 Band 1 – Limitierte Sonderausgabe zum 25. Jubiläum

drachenreiter-cover

Cornelia Funke

Dressler Verlag

Als Lung, ein Drache, erfährt, dass das Tal, wo er und die anderen Drachen leben, von den Menschen geflutet werden soll, beschließt er, den Saum des Himmels zu suchen. Dort sollen noch andere Drachen leben und sich vor den Menschen verstecken. Alle anderen Drachen des Tales glauben ihrem Anführer, dem alten Dachen, nicht, dass es den Saum des Himmels gibt, doch Lung glaubt ganz fest daran. Seine einzigen Informationen: immer nach Osten. Von einer Ratte bekommt er noch den Tipp, ihren Onkel, einen berühmten Kartenzeichner, aufzusuchen. Gemeinsam mit Schwefelfell, einem gefräßigem Koboldmädchen, macht er sich auf die Suche. Er findet schließlich auch den Kartenzeichner und lernt auch noch einen neuen Freund kennen: Ben, einen Menschenbub, der von nun an sein Reiter ist. Später lernt er dann noch seinen dritten Reisebegleiter kennen, den Homunkulus Fliegenbein. Doch jemand will dem Drachen nichts Gutes. Das Böse verfolgt ihn und sitzt sogar im Gepäck.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es hat einen besonderen Schreibstil, der sich nur schwer beschreiben lässt und ist etwas kompliziert aufgebaut. Ich finde die Idee mit all den Ratten sehr cool, weil sie sonst meistens nur die Boten sind oder die Bösen. Ich würde das Buch ab 11 Jahren empfehlen, da es eben ein bisschen kompliziert aufgebaut ist, aber es kann schon vorher vorgelesen werden. Schöne Lesestunden!

Leserin, 12 Jahre

Die Legende von Frostherz 2. Flucht aus Aurora

Frostherz-2-cover

In dem Buch „Die Legende von Frostherz – Flucht aus Aurora“ von Jamie Littler geht es um einen Buben namens Ash, der an Bord des großen Schlitten Frostherz mit seinen Freunden seine Eltern sucht. Achtung, das ist der zweite Band dieser Reihe: Spoilergefahr!

Am Anfang kommen Ash und der Rest der Frostherz-Crew in der Festung Aurora an und werden herzlich begrüßt. Ash, Tobu (ein Yeti), Lunah und Krah schauen sich in Aurora um und suchen nach dem nächsten Hinweis von Ashs Schlaflied. Die Strophen von diesem Lied sollen ihn zu seinen verschwundenen Eltern führen. Als sie den Hinweis gefunden haben, wird ihnen klar, dass Ash und Krah, die beiden Klangweber, auch in Aurora nicht willkommen sind, und machen sich wieder auf den Weg.

Als sie schon eine Weile mit dem Schlitten fahren, werden sie auf einmal von Dämonen angegriffen. Es ist sogar der Dämonenfürst dabei, der sich sonst nicht blicken lässt. Tobu, Ash, Lunah, Kailen, Krah und Master Podd werden dabei aus dem Schlitten geworfen und dieser Teil der Crew muss von nun an zu Fuß gehen, die anderen fahren mit dem Schlitten weiter zum vereinbarten Treffpunkt. Ash und seine Freunde entdecken eine Höhle. Das ist der Ort, an dem Ashs Eltern wollten, dass er hingehen soll. In der Höhle findet Ash einen weiteren wichtigen Hinweis. Nur leider sind ihnen nun wieder die Dämonen auf den Fersen und sie müssen schnell weg. Vor der Höhle warten außerdem schon Leviathane, weitere Bösewichte, auf sie und greifen sie an. Nach dem Kampf treffen sie auf den Rest der Crew und machen sich auf den Weg nach Immersturm, wo sich wahrscheinlich die wichtige Festung Sonnwende und Ashs Eltern befinden sollen.

Finden Ash und die Crew Sonnwende und seine Eltern? Was für eine Rolle spielt das Frostherz und was hat das alles mit dem Bösewicht Shaard und den Dämonen zu tun?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr spannend ist und man oft nicht vorhersehen kann, was passiert. Außerdem ist es auch oft lustig und ich freue mich schon auf den dritten und letzten Band. Meine Lieblingsfigur ist Lunah, weil sie sehr lustig und hilfsbereit ist.

Ich würde es Kindern ab 10 Jahren empfehlen, nachdem es zwar großgeschrieben ist und einige Bilder beinhaltet, aber trotzdem sehr dick ist, und man sollte magische Geschichten mögen.

Außerdem würde ich unbedingt empfehlen, den ersten Band zuerst zu lesen, denn sonst kennt man sich in der Geschichte nicht aus.

Rosa, 10 Jahre

Triologie:

1. Band: Die Legende von Frostherz 1. Die Reise beginnt

2. Band: Die Legende von Frostherz 2. Flucht aus Aurora

3. Band: Die Die Legende von Frostherz 3. Das Erwachen des Weltenfressers


Malamander – Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea

Malamander-cover

Das Buch „Malamander“ von Thomas Taylor handelt von zwei Kindern, die das Geheimnis von Malamander aufdecken wollen.

Der 12-jährige Sachenfinder aus dem Grand Nautilus Hotel namens Herbie Lemon trifft eines Tages ein Mädchen, das ihn um Hilfe bittet. Es geht um ihre verschwundenen Eltern. Das Mädchen namens Violet steckt in Schwierigkeiten. Als Herbie und Violet Violets Eltern finden wollen, finden sie aber vieles, das sie zu dem Geheimnis der Malamander, einem geheimnisvollen Seeungeheuer, führt.

Sebastian Eels, ein Freund von Violets Vater, hat einen schrecklichen Plan gemacht! Die Kinder erkennen bald diese Gefahr. Die Geschichte des Malamander sagt den Kindern, dass sie Sebastian aufhalten sollen. Schaffen sie das?

Meine Meinung: Ich finde, das Buch ist gut geschrieben. Inhaltlich ist es spannend. Nur das Ende mag ich nicht so gerne. Ich hätte gerne, dass Violets Eltern wieder bei Violet sind.  Abgesehen davon ist das Buch spannend geschrieben.

Empfehlung: Ich würde das Buch für alle Alter empfehlen, weil das Buch sehr fantasievoll geschrieben ist. Daher ist es auch sehr spannend.

cc….fire, 11 Jahre

Buchreihe

Malamander – Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea
Gargantis – Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea