All posts in Buchbesprechungen

So beschissen schön ist nur das Leben

so-beschissen-schön-cover

Von Shaun David Hutchinson

360 Seiten

Hauptfigur: Andrew („Drew“) aka Ben Fisher, Rusty, Travis, Lexi

Drew hat seine Familie getötet. Seine Mutter, seinen Vater und seine kleine Schwester Cady. Sie sind hier, im Roanoke Krankenhaus, gestorben und seit ihrem Tod lebt er hier. Es ist seine Strafe, seine ganz persönliche Hölle. Jeden Tag, wenn er in seinem baufälligen Zimmer auf dreckiger Wäsche und Stofffetzen liegt, hält der Gedanke an seine Familie ihn wach. Und wenn er nicht wach ist, hat er Albträume.

Jeder im Krankenhaus kennt Drew. Für die meisten ist er einfach der Junge, der in der Cafeteria arbeitet. Niemand weiß, dass er schwarz bezahlt wird. Das Krankenhaus ist sein Zuhause, er kennt jeden Winkel dieses sterilen Labyrinths. Er kommt ungesehen in die Notaufnahme, auf die Intensivstation und in der Pädiatrie hat immer Schwester Merchant Schicht, mit der er gut befreundet ist. Zwei ihrer Patienten sind Drews beste Freunde: Lexi und Trevor.

Beide haben Krebs, Lexi ist bereits auf dem Weg der Besserung, Trevor auf dem Weg in den Tod. Die beiden sind ineinander verliebt, aber sie ist zu sehr auf die Zukunft fixiert, um im Hier und Jetzt zu leben, und er hat zu viel Angst davor, jeden, dem er wichtig ist, durch seinen Tod mit hinunterzuziehen.

Lexi und Trevor sind das einzig Wichtige in Drews Leben – bis ein Junge namens Rusty eingeliefert wird. Er wurde mit Alkohol übergossen und angezündet. Und das, weil er schwul ist. Drew kann sich nicht erklären warum, aber auf eine merkwürdige Art und Weise geht von diesem Jungen eine Anziehungskraft aus, die ihm den Verstand raubt. Als Drew in eine aussichtslose Lage gerät, muss er sich entscheiden: Soll er sein Schicksal annehmen oder ist er bereit, mit Rusty aus dem Krankenhaus zu fliehen und in die Welt außerhalb zurückzukehren?

Das bunte Cover und der Titel lassen ein lustiges, fröhliches Buch vermuten, womit man jedoch falsch liegt. In dem Buch werden unter anderem Krebs, Homosexualität, Religion und Selbstmord thematisiert, und da die gesamte Geschichte in einem Krankenhaus spielt, gibt es nicht viele Lacher. Das Buch würde ich nicht für Jugendliche unter 16 Jahren empfehlen, da die Themen besonders Kinder emotional ziemlich mitnehmen könnten und daher nicht für jüngere Kinder geeignet sind.

Florian, 15

Ein Fall für die Schwarze Pfote: Der Tiger ist los

der-tiger-ist-los-cover

Amina ist 11 Jahre alt

School Survival – Den Letzten beißen die Hunde

letzten-beissen-die-Hunde

Wunder – sieh mich nicht an

wunder-sieh-mich-nicht-an-cover

Super Bodyguard

Bradford_CSuper_Bodyguard_01-cover

Das Buch „Super Bodyguard“, geschrieben von Chris Bradford, umfasst rund 250 Seiten.

Es geht um Troy, welcher seine Eltern bei einem Terroranschlag verliert. Dabei entdeckt er auch seine Superkraft: er ist kugelsicher. Kurz darauf wird er von einer Geheimorganisation für Menschen mit besonderen Fähigkeiten angeworben. Dort wird er zum Bodyguard ausgebildet und bekommt schon bald den ersten Auftrag. Er soll mit seinen Freunden die Tochter des Bürgermeisters vor möglichen Anschlägen beschützen. Dabei trifft er immer wieder auf Terroristen der „Armee der Freiheit“, die die ganze Stadt in Unruhe versetzen.

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Vielleicht waren aber auch einfach meine Erwartungen zu hoch, da ich die andere Reihe „Bodyguard“ von Chris Bradford liebe. Es scheint, als wäre das Buch zusätzlich zu den Kapiteln in drei Teile geteilt. Bei jedem Teil wird wiederholt, was im vorigen Teil passiert ist, wodurch das Lesen ein bisschen langweilig wird. Außerdem werden oft kurze und einfache Sätze verwendet. An sich wäre die Geschichte aber sehr spannend.

Nina, 16

Schwarzer Lotus

schwarzer-lotus-cover

In dem Buch “Schwarzer Lotus” von Kierang Fanning geht es um ein Imperium in 21. Jahrhundert, das Japanische-Imperium um genau zu sein.

Inhalt:

Es geht darum das 3 legendäre Schwerter geschmiedet wurden für den Shogu (Anführer) Goda. Eines der Schwerter aber wurde von einer Rebellengruppe gestohlen. Kurz gesagt, Ghost, Cormac, Kate, spezielle Soldaten des Goda, müssen das Schwert zurückholen.

Eigene Meinung:

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen, denn es war schwer zu lesen. Viele Stellen waren sehr detailliert erzählt, dann wieder wusste ich nicht genau, warum eine Figur etwas getan oder gesagt hat. Manchmal wirkte es auch etwas durcheinander.

Empfehlung:

Ich kann das Buch Kindern empfehlen, die Ninja/Samurai mögen, aber für mich war es nicht das richtige Buch.

Saphy, 12 Jahre

Die Jagd nach dem CODE

die-jagd-nach-dem-Code-cove

AUTOR(Autoren): Young Rewired State

INHALT:

Eigene Websites, Apps und Spiele programmieren – in diesem Buch lernt man die Grundkenntnisse zum Programmieren mit drei Computersprachen: HTML, CSS und JAVASCRIPT.

Die Wissenschaftler Professor Bairstone und Dr. Day brauchen dringend Hilfe! Auf einer Forschungsreise haben sie den berühmten Mönchsdiamanten entdeckt und brauchen deine Coding-Skills (Fähigkeiten) um den Diamanten zu schützen. Schritt für Schritt lernst du dazu und hilfst ihnen den Mönchsdiamanten zu bergen – doch Vorsicht! Nicht jeder kann dieses schwere Abendteuer bestehen, da man sich sehr auf die Sache konzentrieren muss.

EIGENE MEINUNG: Ich bin zwar noch nicht ganz fertig mit dem Buch, aber ich kann schon sagen, dass es sehr gut ist. Ab und zu hatte ich Schwierigkeiten, aber irgendwie habe ich es am Ende verstanden. Man muss einfach immer logisch denken.

Young Rewired State ist eine internationale Communtity aus jungen Programmierer-Fans (18 Jahre und jünger). Ich finde es bemerkenswert, wie sie zusammengearbeitet haben und ein ziemlich kompliziertes Buch erschaffen haben. Bevor ich das wusste, habe ich gedacht, ein erwachsener Profi hätte dieses Buch geschrieben.

Fabienne, 12 Jahre

Fritzi Klitschmüller: Geheimkram-Alarm!

Fritzi-2-cover

von Britta Sabbag

Fritzi ist umgezogen und muss in eine neue Schule. Eigentlich möchte sie in eine Musikschule, aber die ist teuer und man muss eine Aufnahmeprüfung machen …

Ihr bester Freund Thies hilft ihr natürlich!

Ich mag das Buch sehr, es ist witzig und cool. Das Buch ist sehr gut für Kinder. Mein Lieblingsteil vom Buch war, wo sie in der Schule gesungen hat und alle haben für sie geklatscht und gejubelt. Hoffentlich gibt es mehr Teile, den ich mag das Buch.

Uloma, 11 Jahre

36 Fragen an dich

36-fragen-an-dich-cover

Autor: Vicki Grant

Genre:
Roman
Seiten: 331
Sprache:
Deutsch (original Englisch)

Inhalt: Paul und Hildy treffen sich zum ersten Mal bei einem psychologischen  Experiment. Das Experiment erforscht, ob man sich in einen fremden Menschen mithilfe von 36 Fragen verlieben kann. Hildy ist Teil der Studie, damit sie der Wissenschaft weiterhilft. Paul dagegen interessiert sich nur für die 40$, die er für seine Teilnahme bekommt.  Zuerst sind die Fragen sehr allgemein, aber mit der Zeit werden sie immer persönlicher, dies führt dazu, dass sich beide immer mehr mit ihren Problemen auseinander setzen müssen.  Als mitten im Experiment Hildy einen Fisch wutentbrannt nach Paul wirft, droht das Experiment zu scheitern. Werden sie es trotzdem fortsetzen?

Kritik:
Um ehrlich zu sein, dachte ich, dass es wieder eine klischeehafte Liebesgeschichte sein wird, aber ich wurde positiv überrascht. Hildy ist sehr chaotisch, ein Sportmuffel und redet zu viel, wenn sie nervös ist. Allem in allem sehr sympathisch. Paul dagegen ist verschlossen, frech und weicht jeder ernsten Frage aus. Je mehr man jedoch über ihn erfährt, desto mehr wächst er einem ans Herz.
Ich habe selten so viel gelacht beim Lesen und kann es daher wirklich weiter empfehlen! Diese Studie gab es wirklich, trotzdem bin ich nicht überzeugt, dass man sich mithilfe von 36 Fragen in jemanden verlieben kann.

Fazit 5/5 Büchern: Ein hervorragendes Buch mit viel Witz und Charme.

Jude, 17 Jahre

Finde mich – bevor sie es tun

finde_mich_-bevor_sie_es_tun-cover

Autor: j.s.monroe

In dem Thriller geht es darum, wie Rosa ihren Vater verloren hat. Nach dem Tod ihrer Mutter war er der einzige, den sie noch hatte. Doch dann starb er. Nachdem das passiert ist, zog sie nach Cambridge um dort zu studieren und dort traf sie auch ihren Geliebten Jar.

Doch eines Abends, als Rosa alleine in der Nacht spazieren gegangen ist, hatte sie den Gedanken von der Klippe zu springen – danach wurde sie nie wiedergefunden. Jar dachte nicht, dass Rosa zu so etwas in Stande wäre und wollte herausfinden, was in jener Nacht passiert ist. Und dann bekommt er eine Nachricht…

Ich finde, dass das Buch sehr spannend ist. Es bleibt die ganze Zeit spannend und man kann Jars Gefühle und Verzweiflung verstehen und wie er vergebens versucht, sie zu finden. Das Ende ist ganz anders als ich gedacht hätte und das macht die Handlung noch spannender.

Ich empfehle das Buch ab 14 Jahre, weil was passiert ist, ist nichts für schwache Nerven.

Anna, 14

Das Geheimnis der gelben Tapete

gelbe-Tapete-cover

Peter besucht die 4. Klasse Volksschule

FLÄTSCHER Mit Spürnase und Stinkkanone

flaetscher-3-cover

geschrieben von Antje SZILLAT, gezeichnet von Jan BIRCK

Das Buch ist am 08.12.2017 mit 136 Seiten erschienen, es kostet in Österreich EUR 11,30.

Nach meiner Meinung geeignet für Kinder von 10 – 12 Jahren. Ich empfehle dieses Buch allen, die sich für spannende und abenteuerliche Bücher interessieren. Es ist schnell gelesen, weil es witzig geschrieben ist und viele Bilder vorkommen.

Die Hauptfiguren sind das Stinktier Flätscher und der Junge Theo. Cloe, die rosa Stinktiersekretärin und die O-Clique  bestehend aus Olaf, Mo, Jo und Flo (die Kellermäuse), sind natürlich auch wieder mit dabei.

Alles beginnt damit, dass auf einmal ein seltsamer Koffer in der Hinterhofdetektei gefunden wird. Schon steht Flätscher vor einem neuen Rätsel und noch verrückter wird es, als sich herausstellt, dass dieser Koffer von dem einzig wahren Sherlock Holmes persönlich ist.

Das Buch ist wirklich lesenswert und mindestens so spannend wie die ersten beiden Bücher.

Ich gebe 4,5 von 5 Sternen

Felix, 12 Jahre

Sternenschweif, Einhornmagie

sternenschweif-cover

Ionela ist 10 Jahre alt

Der kleine Fuchs und der Pilot

fuchs-und-pilot-cover

Die Kinder besuchen die 4. Klasse Volksschule

Spotz

spotz-cover

Buch: Spotz alles unter KonTrolle

Autor: Rob Harrell

Das Buch gefällt mir sehr, weil es sehr lustig ist und viele Bilder hat.

Im Buch geht es um einen Troll, der Spotz heißt. Er geht in die Schule, aber leider sind Trolle ganz unten in der Beliebtheitsskala. Doch der Prinz Roquefort als Stinkdrache bezeichnet, geht zu weit und versetzt Spotz in Trollwut – mit katastrophalen Folgen. Um seinen Ruf wiederherzustellen, bleibt ihm nur eins: Er muss ein Abenteuer bestehen, und zwar ein richtig gefährliches!

Ich finde das Buch ist auch für jüngere Kinder geeignet. Von 5 Sternen gebe ich 5.

Tamari (11)

Malala Für die Rechte der Mädchen

malala-cover

Patricia besucht die 4. Klasse Volksschule

Nele wünscht sich was

nele-cover

Die Mädchen besuchen die dritte Klasse Volksschule

Rotzhase & Schnarchnase – Möhrenklau im Bärenbau – Band 1

rotzhase-cover

beide Mädchen besuchen die dritte Klasse Volksschule

Ich, Jean und die Nacht meines Lebens

ich-jean-und-die-nacht-cover

Von Brian Katcher

Hauptfiguren: Deacon, Jean, Soraya

Deacon ist ein ganz gewöhnlicher Junge. Naja, zumindest wenn man davon absieht, dass er über 2 Meter groß ist und bei seiner Oma Jean lebt. Doch das stört ihn keinesfalls. Im Gegenteil: Jean ist für ihn mehr beste Freundin als Großmutter und Deacon vermisst dank ihr kaum noch seinen Vater, der ohne ihn nach Europa aufgebrochen ist und von dem er seitdem nichts gehört hat.

Als der Abschlussball immer näher rückt und der schüchterne Deacon immer noch ohne Begleitung dasteht, fasst er einen Entschluss: Er wird mit Jean hingehen! Da sie selbst ihren Abschlussball verpasst hat, weil ihr Verlobter in Vietnam gekämpft hat, will Deacon ihr einen unvergesslichen Abend bescheren und sich damit für alles bedanken, was sie für ihn getan hat. Und da die Lehrerin in ihrem Tanzkurs, Soraya, genau in Deacons Alter ist, lässt auch seine erste große Liebe nicht lange auf sich warten…

Das Buch ist zwar humorvoll und sarkastisch, was mir persönlich sehr gefällt, hat aber auch einige traurige Szenen. In dem Buch werden verschiedenste Gefühle und Probleme thematisiert, die man kaum aus dem Titel lesen kann. Meiner Meinung nach ist das Faszinierende an dem Buch, dass durch die Vielfalt an Gefühlen und der etwas tollpatschigen Art Deacons die Geschichte sehr real auf uns wirkt, und wir uns gut mit den Protagonisten identifizieren können.

Ich würde das Buch besonders Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren empfehlen, da es neben den Witzen und den Liebesszenen auch einige traurige Ereignisse gibt, die für Jüngere noch nicht so einfach zu verarbeiten wären.

Alles in allem ist das Buch jedoch sehr gut gelungen und sobald man einmal begonnen hat, kann man es kaum noch aus der Hand geben.

Florian, 15

Frohe Ostern

Ostern-neu