All posts in Buchbesprechungen

Never forget – das Mädchen, das sich nicht erinnern durfte

never-forget

Autor: April Henry

,,Sie weiß nichts”, sagt einer der Männer. Er klingt nicht böse,
nicht einmal aufgeregt. Es ist die bloße Feststellung einer
Tatsache. (S.6)

Die Geschichte beginnt damit, dass ein Mädchen aufwacht und sich an nichts mehr erinnern kann. Sie weiß nicht woher sie kommt, wer sie ist oder warum sie in der Hütte ist in der sie aufgewacht ist. Der Leser wird somit gleich in die Geschichte geworfen und mit den darauffolgenden Handlungen ist das Buch sehr spannend. Man wird quasi vom Buch gefesselt denn man will es einfach nicht weglegen ohne zu wissen warum und an was sich das Mädchen nicht erinnern darf.

Schreibstil: Der Schreibstil von April Henry hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt in einem lockeren dennoch spannenden Stil mit einem hypotaktischen Satzaufbau. Der Einstieg war sehr spannend und die Handlung ist leicht zu verfolgen.
Protagonisten:
Caddy wacht eben auf ohne zu wissen wo sie ist und wer sie ist. Im Laufe der Handlungen erfährt man immer mehr von ihr zum Beispiel dass sie Karate kann. Während der Geschichte lernt sie Ty, der bei McDonalds arbeitet, kennen. Ty hilft Caddy, weil er ihr vertraut und nicht so wie alle anderen behaupten, dass sie geistesgestört sei. Caddys Charakter blieb dennoch etwas schwach, denn man erfuhr nur sehr wenig von ihr, da sie ja selbst nicht einmal weiß wer sie ist.

Gestaltung: Das Cover des Buches macht sehr neugierig und passt auch zur Story.

Fazit: Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Buch sehr spannend und daher auch empfehlenswert ist zu lesen. Das Ende ist sehr überraschend, denn man erwartet etwas komplett anderes.

Karin, 16 Jahre

Penny Pepper – Alles kein Problem

penny-cover

Juniper Berry

juniper-berry_sofie

Kalles verrückte Erfindungen Schleimattacke!

schleimattacke_cover

Nelly und Marta, 9 Jahre

Der unsichtbare Wink

unsichtbare-winl

Die Kinder der ersten Klasse können noch nicht schreiben. Ich habe das Buch vorgelesen und die Schüler gebeten den “Wink” zu zeichnen, so wie er ihnen in die Fantasie springt.

Dieses Buch möchte ich gerne lesen

warrior-rats

Warrior-Rats  ”Die Prophezeiung”

In einem Außenbezirk einer Großstadt leben fünf miteinander verfeindetet Ratten-Clans.Der Erd-Clan lebt auf einem alten Schrottplatz, der Himmels-Clan lebt in den Bäumen, der Dunkel-Clan lebt in der Kanalisation, der Wasser-Clan lebt an einem Weiher, und zuletzt der Blüten-Clan, der auf einer Wiese lebt.

In Zeiten tiefer Unruhen werden im Blüten-Clan drei Jungen geboren, auf deren Schultern die Zukunft aller Clans ruht. Zusätzlich zur “normalen” Rivalität trachtet noch ein Feind nach dem Leben der drei Schüler. Als der Blüten-Clan vom Dunkel-Clan angegriffen wird, erinnert man sich an eine alte Prophezeiung.

Die Prophezeiung, die der Heiler Höherschwinge gedeutet hatte, lautet: “Im dunkelsten aller Monde werden drei Jungen geboren. Sie halten die Macht über alle Clans in ihren Pfoten”.

Werden die drei Helden es schaffen, diese Prophezeiung zu erfüllen und ihren Clan zu retten und die alten Feindschaften zwischen den Clans zu beenden?

Sagal, 11 Jahre

Das wundervolle Geschenk

Giuliano-Ferri-Das-wundervolle-Geschenk

Wie Leo seine Angst im Dunkel verlor

leo-angst

“Ihr seid nicht allein”

ihr-seid-nicht-allein

Autor: Robinson Wells

Textsorte: Thriller

Verlag: FJB

Seiten: 386

Der Thriller “Ihr seid nicht allein” handelt von zwei Freunden (Benson Fisher und Becky), die einem Horror-experiment entkommen wollen. Es handelt sich um Androiden (Roboter die aussehen wie Menschen und sich so wie sie verhalten) die mit ihren zugehörigen Menschen über ein Implantat im Kopf verbunden sind. Weil sie bis auf die Technik, die man bei den Robotern unter der künstlichen Haut sehen kann, komplett ident sind, weiß man nicht, mit wem man es zu tun hat. Dieses Projekt leitet die Maxfield-Akademie.  Es ist sehr gefährlich, denn wenn man glaubt, einen Freund zu sehen, kann er in der nächsten Sekunde von der Maxfield-Akademie dazu verleitet werden, dich umzubringen! Doch Benson überzeugt viele zu flüchten, inklusive Becky. Aber keiner überlebt außer den beiden… So geistern Becky und Benson durch den Wald und haben Angst vor Androiden und davor, gefangen zu werden. Zum Glück nehmen sie Banden, die von der Akademie im Wald ausgesetzt wurden und versorgt werden , auf. Trotzdem sucht die Maxfield immer weiter nach Becky und Benson. Mit der Zeit entwickelt Benson mit Hilfe einen riskanten Fluchtplan…

Persönliche Meinung: Ich finde das Buch sehr gut, weil es so spannend ist. Das wahrscheinlich größte plus ist der fesselnde Showdown. Außerdem erhebt es den Spannungsfaktor, dass Becky und Benson die einzigen Schüler sind, die keine Implantate haben und somit keine Androiden-doubles haben!

Emil, 11 Jahre

Hope Forever

hopeforever

Also ich konnte wirklich nicht aufhören zu lesen obwohl die ganze Geschichte extrem surreal ist und mit lauter Zufällen gepackt ist so ,dass man sich sofort denkt das gibts wirklich nur in Büchern! Andererseits ist das Buch so spannend und liebevolll geschrieben als ob es doch wirklich passiert wäre klingt verrückt deswegen will ich nicht die ganze Geschichte erzählen,ihr sollt es ja schließlich selber lesen:)

Also: Sky ist ein Adoptivkind,17 und verspürt gegenüber Jungs “Gefühle”, die ziemlich untypisch sind.Sie lässt sich küssen ohne richtig dabei zu sein,sie kriegt keine weichen Knie bei scharfen Jungs und hatte noch nie Schmetterlinge im Bauch,denn eigentlich ist es so…sie hat gar keine Gefühle,sie ist sozusagen immun gegen Jungs.Doch dann begegnet sie Holder und bekommt sofort weiche Knie und Schmetterlinge im Bauch.

Klingt doch wie eine normale Liebesgeschichte oder ? Doch nichts dergleichen denn Holder verhält sich total komisch und meint sogar sie schon mal gesehen zu haben!

Doch durch Holder erfährt Sky tatsächlich wie es zu ihrer “Adoption” kam und was vorher geschah.

Die Autorin Colleen Hover hätte es eigentlich gar nicht besser schreiben können! Ich hoffe insgeheim,dass das Buch verfilmt wird!

Ich freue mich schon über den zweiten Teil und ich hoffe ihr auch;)

Marina(13)

Ella und ihre Freunde außer Rand und Band

ella-außer-rand-und-band

Timo Parvela

Pekkas Mutter will nach Spanien ziehen. Der Lehrer ist damit sehr einverstanden, weil er dann Direktor wird. Doch Pekkas Freunde und er sind nicht einverstanden. So unternehmen sie was. Eines Tages hat Timo ein Stück Papier in der Hand. Es ist von einer Schatzkarte. So suchen sie Fingerabdrücke am Papier. Schließlich finden sie auch das was sie suchen, den Schatz. Alle sind sehr begeistert, nur Titos Vater, die Direktorin und Mikas Vater nicht. Nach diesem Erlebnis kommt ein Zirkus in die Stadt. In diesen will Ellas Klasse natürlich gehen. Doch ihr Lehrer geht nicht mit ihnen dorthin. Als Ella und ihre Klasse alleine nach der Schule das Zelt anschauen wollen, passierte ein Unglück!!!

Kann die Klasse dem Zirkus helfen?

Ich empfehle das Buch sehr, weil es viele einfallsreiche Ideen hat. Besonders lustig finde ich den Lehrer, als er die Elefantenkacke mit Ton verwechselt.

Hanna (9 Jahre)

Bitterschokolade

bitterschokolade

Autor: Mirjam Pressler

Verlag: Gulliver

Inhaltsangabe:

Die 15-jährige Eva ist stark übergewichtig. Sie denkt, dass alle über sie lachen und keiner sie als Freundin haben will. In ihrer Trauer frisst sie ihn sich hinein, hat keinen Kontakt mehr zu anderen Mädchen und wird zunehmend depressiver. Als sie zum ersten Mal richtig in Michel verliebt ist, spürt sie wie einsam sie vorher war. Zusammen mit Michel erlebt sie ein paar schöne Wochen. Auch durch Miches Liebe, baut sie allmählich mehr Selbstbewusstsein auf und beginnt sich so zu akzeptieren wie sie ist.

Ich fand das Buch sehr schon geschrieben und passend für Kinder ab 11 Jahren.

Ina,11 Jahre

Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

unwahrscheinlichkeit-von-li

Autorin: A. J. Betts

Verlag: KJB

Hauptpersonen: Mia, Zac

Handlung: Mia und Zac liegen im Krankenhaus Kopf an Kopf in ihren Betten, sie in Zimmer 2, er in Zimmer 1,nur durch eine dünne Wand getrennt. Diagnose: Krebs, Mia hat einen Tumor, der sich an ihren Knöchel festnagelt, Zac Leukämie. Über Klopfzeichen bis hin zu nächtlichen Mails entsteht eine Liebe, die unter normalen Umständen niemals existieren könnte.

Meinung: Das Buch ist in drei Teile unterteilt: Zac, und, Mia, was ein wenig stört, da in Zac nur Zac erzählt, in und beide erzählen und in Mia nur Mia erzählt. Außerdem ist es ein wenig kompliziert geschrieben und man muss zwischen den Zeilen lesen, um sich auszukennen. Dazu hat das Buch kein richtiges Ende, denn es beginnt und endet im Krankenhaus in Zimmer 1. Ansonsten war es ein sehr gutes und sehr tiefgründiges Buch, das einen zum Nachdenken bringt.

Joelle, 12

Sechste Stunde Dr. Schnarch Unser geheimes Klassenbuch

sechste_stunde_dr_schnarch-

Autorin: Beate Dölling

Verlag: dtv junior

Hauptpersonen: Alex und Emily

Inhalt: Alex und Emily sind beste Freundinnen. Sie haben ein geheimes Klassenbuch, das sie während des Unterrichts herumreichen. In diesem berichten sie einander über alles: wer die Zicke der Woche ist und welcher Lehrer ihnen am meisten auf die Nerven geht. Nur müssen sie höllisch aufpassen, das nur ja niemand in den Besitz dieses Buches kommt…

Beurteilung: Das Buch ist sehr lustig und zeigt, wie schwer man es als pubertierendes Mädchen hat. Es wurde nicht wie ein typisches Buch geschrieben, sondern mehr wie ein richtiges geheimes Buch. Die Bilder, die die Seiten zieren sind zudem sehr unterhaltsam.

Joelle, 12

Wo ein bisschen Zeit ist

Wo-ein-bisschen-zeit-ist

Ich habe ein tolles Buch gelesen, dass zwar unter dem Begriff “Jugendbuch” läuft, sehr wohl aber auch für Erwachsene sehr interessant ist, weil es sich mit den großen Themen des Lebens beschäftigt.

Das Cover von “Wo ein bisschen Zeit ist” von Emil Ostrovski verrät schon viel von der Geschichte: Ein junger Mann/oder eher noch ein Junge – erfährt, dass er Vater wird und fühlt sich aber so was von nicht bereit für den Vaterjob. Als er aber dann das Baby sieht, das zur Adoption freigegeben werden soll, entführt er es, weil er noch Zeit mit ihm, er nennt es Sokrates, verbringen will. Er führt ständig mit seinen Babysohn Gespräche, die an die berühmten sokratischen Dialoge erinnern. Es sind die großen Fragen des Lebens- der Philosophie.

All dies geschieht auf einer verrüchten Reise, auf der die Protagonisten viele  verrückte Menschen treffen und lustige Situationen erleben. Was aus Sokrates wird…. das weiß nur der/die, der/die liest!

Ich empfehle dieses Buch allen, die gerne etwas schrägen Humor haben und sich aber auch Gedanken über das Leben machen wollen.

Wer John Greene mag, mag auch dieses Buch!

Viel Spaß beim Lesen!

Markus (18)

Das fünfte Mädchen

Das_fuenfte_Maedchen_

Autorin: Gillian Philip

Verlag: cbt Thriller

Hauptpersonen: Ruby, Jinn, Nathan

Inhalt: Ruby und Jinn sind Schwestern und seit dem Tod ihrer Mutter auf sich allein gestellt. Jinn beschützt die schüchterne Ruby wo sie nur kann. Dann taucht Jinns alte Flamme Nathan wieder auf. Er schleicht sich ihn ihr Leben und entfremdet die Schwestern. Dann wird in den Nachrichten über Morde an jungen Frauen berichtet und Jinn ist nicht mehr aufzufinden…

Beurteilung: Das Buch ist sehr kompliziert geschrieben und wird erst in den letzten 50 Seiten wirklich spannend. Mindestens 50 Seiten haben nichts mit dem eigentlichen Inhalt des Buches zu tun. Teilweise sind Zwischenkapitel vorhanden, die ich nicht hundertprozentig verstanden habe.

Joelle, 12

Mia legt los!

mia1

Autor: Susanne Fülscher

Verlag: Carlsen

Inhaltsangabe:
Mia fühlt sich, als das glücklichste Mädchen unter der Sonne. Auch wenn nicht immer alles perfekt ist: Ihr größer Bruder ist schöner, die kleine Schwester schlauer und dort wo sich bei Mia’s Freundin Jette deutlich Busen bilden ist bei ihr nichts zu sehen!
Außerdem verschwindet ihr geheimes Tagebuch, indem sie über viele gelästert hat…auch über ihre beste Freundin Jette! Wenn das in andere Hände gerät, steckt Mia in großen Schwierigkeiten!
Auch das wird sie irgendwie hinkriegen…

Ich finde dieses Buch lustig und spannend geschrieben, genauso wie alle anderen Mia Bände!!!

!Empfehlenswert!

Ina,11 Jahre

Die Federkette

federkette

Autor: Hannele Houvi

Verlag: Hanser

Inhaltsangabe:
Eleisa hat eine merkwürdige Gabe: Sie kann mit den Vögeln sprechen.
Eleisa weiß nicht, dass sie ins Land der Vögel geraten ist. Sie will nur den jungen Falken beim Fliegen sehen. Doch der majestätische Vogel kommt ihr doch so nah, dass sie in berühren könnte. Dass er das missverstehen könnte, daran denkt das Mädchen nicht. Und dass der Falke Eleisa mit seinen Krallen blind gemacht hat, das hat er bestimmt nicht gewollt. An dem Unglück sind beide Schuld, kommt das Vogelgericht zum Entschluss. Von nun an sollen die beiden durch eine magische Federkette für immer verbunden sein. Jedoch gibt es eine magische Quelle, die den seltsamen Magie lösen könnte. Und um diese Quelle zu finden, müssen sie -der Falke und das Mädchen- sich zusammen auf die Suche machen und lernen, die Eigenschaften des anderen zu schätzen und akzeptieren.

Am Anfang finde ich das Buch sehr spannend und interessant, doch dann, nach einer Weile, braucht man, um weiter zu lesen, viel Geduld…
Aber für die, die sich für Magie und Tiere interessieren und noch dazu viel Geduld haben trotzdem empfehlenswert!

Ina,11 Jahre

Eine Freundin Für Allie

eine-freundin-fuer-allie

Allie ist ein  9-jährriges Mädchen  die mit ihren Bruder Mark und ihren Eltern umgezogen sind .Und die Schule gewechselt  hat. Drei Freundinen hat sie schon: Erika,Caroline,Sophie. Eine Feindin hat sie leider auch schon das ist Rosemarie.Rosemarie spielt oft mit den Buben und sie wollte Allie verhauen.Am ersten Schultag ging alles Ok.Die Lehrerin war eine nette Frau Allie kannte sie schon es war die Mutter von eine Freundin der alten Schule.Allie lernte mit ihren Vater wie sie sich gegen Rosemarie weren soll. Eines Tages gab es in der Schule ein   Buchstabier -Wettbewerb Allie war die beste aus ihrer Klasse und die einzige die noch übergeblieben ist sie durfte ihre Klasse nicht entäuschen.Den alle schrien All-ie  All-ie.Das hies alle zählten auf sie.Aber am ende verlor Allie und die andere Klasse gewan.Da begann Rosemarie Allie zu beschimpfen.Nach einiger Zeit sagte sie es einen Lehrer der antwortete vieleicht hat sie keine Freundinen und ist so einsarm.Das  erzählte sie Erika,Caroline und Sopie. Die dann beschlossten mit Rosemarie zu spielen. Nach einiger zeit wurden alle beste Freundinen.Allie bekamm noch einen Kater als geschenk von ihren Eltern.Der Mauzi hieß.Am Ende ging alles wieder gut.

Ich finde das Buch sehr spanend und lustig.Ich wurde das Buch entfhälen.

Kauthar 12

Ein Delfin in seenot

Uebe+Ein-Delfin-in-Seenot

Ich finde das bild sehr nett weil diese Kinder mit nassen tücher über den Rücken legen und begießen mit kühlen Wasser. bei dieses Buch ist auch ein Schweinchen getaucht weil das ein traum ist.

leser         Albert 10jahre                     Autorin: Ingrid Uebe