All posts in Buchbesprechungen

Olli braucht keine Brille

olli-braucht-keine-brille

”"

Der Krieg ist ein Menschenfresser

krieg-ist-ein-menschenfress

ich habe das buch “der krieg ist ein menschenfresser” gelesen und finde dieses sehr gut! es handelt vom 1.weltkrieg und ist interessant und spannend geschrieben. hinten im buch findet man ein verzeichnis in welchem alle wörter, die einem vielleicht fremd sind, erklärt werden.das hat mir und wahrscheinlich auch allen anderen lesern sehr geholfen! ich empfehle das buch  cirka 10-13 jährigen, wissbegierigen kindern, da das buch ja auch historisches wissen beinhaltet. viel spaß beim lesen!!!

Nina

Dein Auftrag der unheimlichen Villa

dein-auftrag-

Ausrufezeichen!

ausrufezeichen

Mira und Fabienne sind 9 Jahre alt

Dreckspatz oder: Ein Unglück kommt selten allein

dreckspatz

Hanna, 9 Jahre

Lola auf der Erbse

lola-auf-der-erbse

Autorin:Annette Mierswa
Bilder:Stefanie Harjes
Altersempfehlung:9-11Jahre
Inhalt:
Lola lebt mit ihrer Mutter auf einem Boot (das Boot heißt Erbse). Ihr Vater hat sich in Luft aus gelöst und deswegen wäscht sie sich nicht und wächst nicht.
Da wundert man sich ja nicht ,dass sie wütend und entsetzt ist,als der neue Freund ihrer Mutter auftaucht. Als sie aber einen Freund findet,wird alles anders…
Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es ist sehr nett geschrieben und gezeichnet. :)

Felicitas 11 Jahre aus Wien

Nennt mich nicht Ismael!

Nennt-mich-nicht-Ismael

Das Buch heißt “Nennt mich nicht Ismael!” und wurde von Michael Gerard Bauer geschrieben.

Es geht um das Thema Mobbing und was man dagegen tun kann.

Im Buch kommen folgende Personen vor:
Ismael Leseur, James Scobie,Barry Bagsley,Bil Kingsley,Ignatius Prindabel, Orazio Zorotto, Miss Tarango und Kelly Faulkner.

Ismael ist ein unglücklicher Schüler, der wegen seines eigenartigen Namens, von einigen Mitschülern ausgelacht wird. Besonders Barry Bagsley hat es auf ihn abgesehen und quält ihn mit bösen Worten. Eines Tages kommt ein neuer Schüler in Ismaels Klasse. Er heißt James Scobie und ist ein furchtloser Junge, der einen Gehirntumor hatte und seit dieser Zeit vor nichts mehr Angst hat. Barry hat ein neues Opfer gefunden und versucht mit allen Mitteln, James zu schikanieren, doch der angstfreie James fürchtet sich vor gar nichts. James gründet einen Debattierclub und zwingt Ismael mitzumachen, der aber hat große Angst vor anderen zu sprechen. In der Gruppe sind James, Ismael,Bill, Ignatius und Orazio. Die Jungen schlagen sich tapfer bis ins Halbfinale durch. James ist ein brillanter Redner und verhilft seinen Freunden immer wieder zum Sieg. Aber James muss wieder operiert werden und der Rest der Truppe muss nun alleine weitermachen. Beinahe gewinnen sie auch das Finale, weil Bill sein Lieblingsthema, Science Fiction, gut argumentieren kann.Alle sind mit dem zweiten Platz sehr zufrieden. Ismail verliebt sich in Kelly , die in einem anderen Club diskutiert und am Ende lädt sie Ismael und seinen Freund zu einer Party ein. Ismael ist sehr glücklich.Am Abschlussabend möchte Ismael sich bei Barry Bagsley rächen und ihn durch eine Rede blamieren, aber in letzter Sekunde entscheidet er sich doch, es nicht zu tun.Er lernt Barrys Mutter kennen und erzählt ihr stolz, wo sein Name herkommt, aus dem Roman Mobby Dick. Schließlich erfährt Ismael, dass James im kommenden Schuljahr, wieder zurück kommt und dass es ihm gut geht.Ismael freut sich sehr.

Ich mochte James Scobie am liebsten ,weil er sympathisch und furchtlos ist.Das Buch eignet sich für Burschen und Mädchen im Alter von 10-13 Jahren.
Das Buch ist nicht sehr actionreich, aber dafür sehr gefühlvoll geschrieben und man kann sich die einzelnen Personen gut vorstellen.

Ich kann es für alle weiterempfehlen, allerdings ist es für Actionfans nicht geeignet.

Nikolaj, 11 Jahre

Der Buchstabenfresser

buchstabenfresser