All posts in Buchbesprechungen

Raus aus den Federn!

cover-Fritz

Am Morgen singt Antonia und weckt alle Vögel. Aber alle Vögel beschimpften sie nur. Eines Tages ging sie aus dem Wald. Um so mehr sie weiter flog um so mehr vermisstte sie die Vögel. Dann hatte Antonia eine Idee. Sie bedekte sich mit Blumen und flog zurück. Alle haben sich gefragt wer dieser fremde Vogel ist. Antonia hat gesehen, das alle Vögel sie vermisst haben.
Das Buch ist lustig und die Zeichnungen gefallen mir sehr

Miriam

Ich, Odin, und die wilden Wikinger – Götter und Helden erzählen nordische Sagen

ich,-odin-cover

Tom Gates, Bd. 10: Volltreffer (Daneben!)

tom-gates-10-cover

Kings of Chaos (3). Bleib locker, Stinktier!

kings-of-chaos-3-cover

Jacob M. Leonhardt:

Der dritte Band vom „King of Chaos“ ist da! Und die lustigen Burschen  fahren jetzt mit ihrer Klasse auf Ausflug.
Wie immer sind in der Klasse zwei gegnerische Gruppen, die „King of Streich“ sein wollen und sie haben schon unterschiedliche Pläne, was sie in der alten, spukigen Burg in der Nacht machen werden.

Auf einmal passiert aber etwas Merkwürdiges und beide Gruppen werden von unbekannten Leuten ausgetrickst. Wer sind sie? Woher kommen sie? Sind sie stärker und klüger als sie? Sie haben keine andere Wahl, sie müssen jetzt zusammenarbeiten, um die fremden Streichspieler zu besiegen.

Mir hat das Buch gefallen, weil es lustig war und es schnell die Langweile vertreibt. Ich empfehle das Buch lieber für kleinere Kinder, zwischen 6-12.

Dorka (13)

MEPHISTO

mephisto-cover

Oliver, 4. Klasse Volksschule

Arianwyn Hexe auf Probe

arianwyn-cover

Wenn wir nach den Sternen greifen

cover

DER BLAUE STEIN

der-blaue-STein-cover

Alfred, 4. Klasse Volksschule

Emily Bones Die Stadt der Geister

emily-bones-cover

„Darklands – Höhle des Schreckens“

darklands-2-cover

von Fabian Lenk

Dies ist der zweite Teil der Reihe von Darklands. Im ersten Teil ging es um Raven und seine Freunde. Hier der Link zur Buchbesprechung: Darklands – Im Reich der Schatten

Raven ist der Anführer einer Jugendgang. Die Erde wurde von Meteoriten und einem Tsunami zerstört. Raven lebt in der Stadt Blackpool mit seiner Jugendgang, den Desert Plants. Es gibt aber noch andere Gangs, die Sledgehammers und das Händlerviertel.

Eines Tages greifen die Sledgehammers an und vertreiben die Deserts, um das Wasser für sich zu haben. Raven, seine Schwester Enya, Belana, Big T, Mysicon und Dippy machen sich auf den Weg nach Paxtonia, ein Paradis mit genügend Wasser. Aber es gibt einen Verräter unter ihnen.

Als ein Sandsturm kommt, verschwindet Dippy. Um zu überleben, müssen sie kämpfen und nach Paxtonia begeben.

Den Rest muss man selber lesen!!!!

Ich finde das Thema sehr toll, weil es sehr spannend ist, den Verräter in der Gruppe zu suchen. Und es passiert auch etwas sehr Unerwartetes!

Es gibt einen Tippfehler im Buch: auf der Seite 125, in der 21. Zeile, steht „Wie“ statt „Wir“.

Matthias, 12 Jahre

Er & Sie – Eine Liebe in Paris

er-und-sie-cover

Autor: Marc Levy

Seitenanzahl: 324

Inhalt

Das Buch „Er & Sie- Eine Liebe in Paris“, geschrieben von Marc Levy, handelt von einer jungen Frau und einem jungen Mann, die eine Pause von ihrer Arbeit und Berühmtheit brauchen.

Das Buch beginnt mit Mia. Sie ist eine berühmte Schauspielerin und hat gerade einen neuen Film mit ihrem Ehemann veröffentlicht. In dem Film sind sie ein glückliches Paar, jedoch ist Mia sehr unglücklich mit ihm. Die junge Frau vermutet, dass er sie mit einer anderen Frau betrogen hat. Dennoch darf sie sich nicht von ihm trennen, da der Regisseur es nicht sehr praktisch/gut findet. Wenn sie sich trennen würden, würde der Film seine Bedeutung verlieren, da sie dort ein glückliches Paar spielen. Deshalb beschließt Mia nach Paris zu ihrer Freundin Daisy zu fliegen. Dort will sie eine Auszeit nehmen.

Paul ist ein junger Autor. Er ist nicht so berühmt wie Mia, aber in Korea kennen ihn alle. Er hat eine „Beziehung“ mit seiner Koreanisch-Übersetzerin. Da sie aber nicht die ganze Zeit bei ihm sein kann, treffen sie sich nach ca. alle sechs Monate. Paul mag es nicht, berühmt zu sein, und will deshalb einfach wegfahren und sucht sich Paris aus. Sein Freund Arthur wird ihn mit seiner Frau Lauren begleiten. In Paris beginnt er einen neuen Roman zu schreiben.

Die beiden treffen sich durch eine Partnerschaftsvermittlungsseite, jedoch ist das erste Treffen nicht das Beste. Dennoch beschließen sie, sich noch ein paar Mal zu treffen …

Meinung

Das Buch ist besser als ich gedacht hätte. Am Anfang dachte ich, dass es eine typische Liebesgeschichte ist, jedoch gibt es Wendepunkte/Überraschungen, die ich nie erwartet hätte. Ich würde das Buch weiterempfehlen, da man sie in die Situation sehr gut hineinversetzen kann und manches einem auch vielleicht aus dem eigenen Alltag bekannt vorkommen kann. Innerhalb eines Kapitels ändern sich die Perspektiven von Mia zu Paul und umgekehrt. Ich finde es jedoch nicht sehr tragisch, weil es mit einem Absatz markiert ist. Im Großen und Ganzen ist das Buch sehr gut, da es Spannung beinhaltet. Zum Beispiel hätten sie sich fast geküsst, jedoch überspielten sie dies und redeten weiter. Als Leser erwartet man, dass sie sich verlieben und endlich küssen, doch es braucht länger, als man denkt, da Mia noch nicht über David, ihren Ehemann, hinweg ist und da Paul noch in die Übersetzerin verliebt ist.

Anna, 15

Ein komischer Vogel

cover-emile

LAST EXIT Das Spiel fängt gerade erst an

last-exit-cover

Autorin: Mirjam Mous

Ein Buch, bei dem man nicht mehr aufhören kann zu lesen…..

In der Geschichte geht es um die Problemklasse 8.c, die mit der schwangeren Direktorin und mit dem Chemielehrer auf Ausflug fahren. Unterwegs im Bus bekommen sie alle plötzlich eine Nachricht per WhatsApp, dass sie eine DVD mit gelber Hülle abspielen sollen, sonst ist die Hölle los.

Schnell finden sie sie, und spielen sie ab. Auf der Aufnahme ist eine schwarz gekleidete, unerkennbare Person zu sehen, die zwei Zettel hochhebt. Auf dem ersten Zettel steht, dass sie sich beruhigen sollen, aber auf dem zweiten steht, dass sie im Bus eine Bombe versteckt hat und sie hochgeht, wenn jemand ein- oder aussteigt…

Wer ist die Person? Wird die Bombe explodieren? Warum hat sie das gemacht? Fährt der Täter gerade mit der Klasse mit?

Besonders hat mir im Buch gefallen, dass fast alle ein Motiv hatten, die Bombe zu verstecken. Man kann viele interessante Geschichte über die Menschen erfahren, die verdächtigt sind.

Ich empfehle das Buch für Kinder und Erwachsene ab 12, die spannende Geschichten mögen. Ich kann es euch versprechen, ihr werdet mit dem Lesen nicht aufhören können….

Dorka (13 Jahre alt)

Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen

sultan-und-kotzbrocken-cover

Rezensionen in der ersten Klasse Volksschule:

BLACKWOOD BRIEFE AN MICH

blackwood-cover

Von Britta Sabbag                                                                                  mit 444 Seiten

Inhalt:

Die 15-jährige Gesine zieht nach dem Tod ihrer Mutter aus Wien nach Blackwood, einem Kaff in Irland. Ihre Mutter ist dort aufgewachsen, aber Gesine war noch nie dort und ihre Tante, bei der sie von nun wohnt, hat sie noch nie zuvor getroffen. Es fällt ihr sehr schwer, sich dort einzuleben, weil sie weder mit den Bräuchen noch mit den Menschen vertraut ist und sie stolpert von einem Fettnäpfchen ins andere. Als sie dann plötzlich einen Brief von ihrem zukünftigen Selbst als Antwort auf ein eigenes Schreiben in der Schublade des alten Schreibtisches in ihrem Zimmer erhält, scheint es einen Lichtblick zu geben.

Meine Meinung:

Ich fand die Briefe von Gesine aus der Zukunft immer richtig spannend und toll geschrieben. Es hat mir auch gefallen wie sich die Protagonistin über das Buch hinweg entwickelt hat und zu sehen, dass sie immer mehr wie ihr zukünftiges Selbst geworden ist. Die Radio-Berichte, die immer wieder vorkommen, sind richtig lustig und ich habe die Charaktere einfach in mein Herzen geschlossen. Vor allem Molly ist so liebenswürdig und jemanden wie sie hätte ich auch gerne in einem Café um die Ecke. (Ihre Kuchen-Kreationen klingen himmlisch.) Es gab eine unerwartete Wende, aber auch mehrere, zumindest für mich, vorhersehbare Entwicklungen. Das hat mich aber nicht weiter gestört und es war ein lustiges, schnelles Leseerlebnis. Insgesamt würde ich 4/5 Sternen geben, da es witzig und nett zum Lesen war, aber mich nicht total überrascht hat. Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und vor allem Leser, die Romane mit etwas Fantasy, aber nicht zu viel, mögen, wird es gut unterhalten.

Isabel (14)

Der kleine Warumwolf

warumwolf-cover

4. Klasse Volksschule

Die Prinzessin von Bestimm

cover

Die Szenen aus dem Bilderbuch wurden gezeichnet von den Schülerinnen der ersten Klasse Volkschule.

Die Füchsin und der Wolf

die-fuechsin-und-der-wolf-cover

Ereignisse aus dem Märchen, die den Kindern besonders gut gefallen haben, wurden gezeichnet.

Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen

sultan-und-kotzbrocken-cover

…ein langer Fußmarsch führte den Sultan und seinen Freund Kotzbrocken zur Hütte des Dieners…..

Kinderzeichnungen aus der ersten Klasse Volksschule

Die schwarze Frau

die-schwarze-frau-cover

Buchbesprechung

Titel: Die schwarze Frau

Autorin: Simone St. James

Genre: Roman

Inhalt:

Fionas Schwester Deb stirbt in der Nähe von dem Mädcheninternat Idlewild Hall. Nach dem Verlust war das Leben von Fiona nicht so wie früher. Ihre Eltern lassen sich scheiden und danach stirbt die Mutter sogar an Krebs.
Immer wieder kehrt Fiona zum Tatort zurück. Ihr Täter ist schon längst verhaftet worden, dennoch stellt sie sich immer die Frage: Wie es möglich war, eine Leiche in den Wald zu bringen, ohne dabei Fußabdrücke zu hinterlassen?

Eines Tages bemerkt sie, dass das Mädcheninternet Idlewild Hall restauriert wird, es soll wieder zu einer Schule werden. Da Fiona Journalistin ist, wäre es ein guter Artikel über dies zu schreiben. Sie versteht aber auch nicht, wieso es restauriert werden soll und will deshalb die Käuferin des Internats kontaktieren.
Am Anfang vermeidet die Frau jeden Kontakt mit der Journalistin und deshalb muss ihr Sohn Anthony das Interview machen. Jedoch geschieht was mitten in dem Rundgang des Internats. Ein Bauarbeiter findet eine Mädchenleiche. als er gegraben hat. Da Fiona die Leiche gesehen hat, will sie herausfinden was mit ihr geschehen ist. Mitten bei den Forschungen erfährt sie etwas, was sie hätte lieber nicht wissen wollen.

Meinung:

Ich finde, dass das Buch sehr spannend ist. Man will immer weiterlesen, denn man will wissen, was passiert ist. In dem Buch erfährt man auch die Sicht von den Schülerinnen, die früher in dem Mädcheninternat gewesen sind. Wenn man liest, was sie gesehen haben und machen mussten, macht das das Buch nur noch spannender. Man will wissen, ob der richtige Täter von Fionas Schwester im Gefängnis sitzt und was mit dem anderen toten Mädchen passiert ist. Es ist sehr erstaunlich, was in dem Internat ist. Es soll ein Geist namens Mary Hand sein. Aber was hat sie, wenn sie überhaupt existiert, mit den Morden zu tun?…

Anna, 15