All posts in Buchbesprechungen

Flügel aus Papier

Fluegel-aus-papier-cover

Das Buch Flügel aus Papier von Martin Szczygielski hat mir sehr gut gefallen.

Rafal lebt mit seinem Großvater im Bezirk. So nennt er es dort. Rafal ist ein schlauer junge der nichts lieber tut als lesen. Wenn er liest vergisst er die ganze Welt um sich herum, doch eines Tages schickt ihn sein Großvater hinter die Mauern. Dort ist das Leben ganz anders als das im Bezirk. Was ihn dort erwartet seht ihr wenn ihr das Buch lest.

Eine ergreifende Geschichte über einen Jungen der im zweiten Weltkrieg lebt und nicht glauben kann das es einmal egal war welche Hautfarbe man hatte, oder welche Religion man angehörig war.

Für Kinder von 10-15 Jahren

Amelie 12 Jahre

Gregs Tagebuch – Keine Panik

Gregs-Tagebuch-6

Greg und seine Familie ist zu Hause gefangen . Der Schnee ist schon fast so hoch wie der Briefkasten .Sie haben keinen Strom und können nicht einkaufen . Zum Glück hat Greg noch eine große Lutschkugel . Greg bemerk erst in einer Woche , dass sein kleiner Bruder Manni die Heizung ausgeschalten hat .

Die Hauptpesonen sind Greg ,Rupert , Rodrick , Manni , Frank , Susann .

Ich würde das Buch weiterempfelen , weil es sehr lustig ist .

Mir hat das Buch lustig ist und , weil es viele Seiten hat .

Nico 9 Jahre

CHANGERS

changers.cover-jpg

Liebe Leserinnen und Leser,

Ich hatte die Möglichkeit den ersten Band, der Buchreihe „Changers“ von T. Cooper und Allison Glock vor seiner Veröffentlichung zu lesen. Ich muss vorher jedoch sagen, dass ich Bücher meist in  Gruppen unterteile:

  1. Bücher, bei welchen man die ersten 30 Seiten überspringen kann, um zum wesentlichen zu kommen.
  2. Bücher, bei welchen jede einzelne Seite spannend  geschrieben und essentiell für die Geschichte ist.

Dieses Buch zähle ich definitiv zur 2. Gruppe. Als ich begonnen habe, dieses Buch zu lesen, konnte ich kaum mehr damit aufhören. Es ist humorvoll, spannend und lebhaft verfasst. Um zu erzählen, was so humorvoll, spannend und lebhaft ist, muss ich euch einen kleinen Teil der Geschichte vorwegnehmen: Es geht im großen und ganzen um einen jungen namens Ethan, welcher in Tennessee in den USA aufwuchs. Er erfährt mit dem 14. Lebensjahr, dass er ein Changer ist, da er eines morgens als Mädchen namens Drew, und nicht als Ethan aufwacht. Sein Vater ist ebenfalls ein Changer, seine Mutter jedoch eine Konstante (=Normaler Mensch). Ich denke, dass der erste Band vor allem für die Jungen interessant sein könnte, da man viel über Mädchen erfährt. Ich spreche jetzt nicht vom weiblichen Körper, sondern vom weiblichen Gedankengang. Ich muss zum ganzen Buch sagen, dass es gut geschrieben und wirklich, wie bereits öfter erwähnt, humorvoll ist. Wenn ihr das Buch unter 3 Tagen fertiggelesen habt, wisst ihr, was ich meine.

Mit besten Empfehlungen

Louis, 13 Jahre

Der Schwur der Wölfe – die Wolfschroniken

schwur-der-woelfe.cover

Autorin: Dorothy Hearst

Inhalt: Die junge Wölfin Kaala ist Mitglied des Rudels vom schnellen Fluss. Dieses und alle anderen Rudel des Weiten Tals haben vor sehr langer Zeit einen Schwur geleistet, sich nie mit den Menschen einzulassen. Doch als Kaala dem Menschenmädchen TaLi das Leben rettet und sich mit ihr anfreundet, riskiert sie, aus ihrer Heimat und der Trautsamkeit des Rudels ausgeschlossen und verbannt zu werden. Aber dann erfährt sie von ihrem Schicksal…

Meinung: Das Buch hat eine interessante Handlung und ist gut geschrieben. Allerdings hat es sich in die Länge gezogen, auf den ersten 100 Seiten ist fast nichts passiert. Der eigentliche Inhalt hat erst danach angefangen.

Joelle,12 Jahre

Hanni und Nanni

hanni-und-nanni-1coverjpg

Hanni und Nanni sind Zwillingsschwestern.
Alles begann mit einer Wette mit Hanni und ihrer Freundin und Landhockeykolegin Oktavia.Beide spielen in der Manschaft JoCats. Hanni meinte dass sie schneller den Ball mit ihrem Hockeyschläger durch das ganze Kaufhaus füren kann als Oktavia.Sie gewann die Wette. Vor Neid steckte Oktavia Hanni ein T-Shirt in die Tasche. Hanni und Nanni werden von der Schule geschmissen. Ihre Eltern schicken sie ins Internat Lindenhof wo ihre Mutter auch hin ging. Die Schwestern wollen da aber nicht hin.Das Essen war nicht besonders lecker und sah sehr unabetietlich aus. Als die Direktorin in den Speißesaal reinkam standen alle Kinder auf. Die Direktorin stellte Hanni und Nanni vor. Doch Hanni sagte das sie nicht lange bleiben werden,weil wenn ihre Unschuld bewiesen wird gehen sie von hier weg. Das erschütterte alle. Als sie nach dem Essen in ihr Zimmer kamen wollte Hanni ihren Computer hohlen doch er war nicht da. Alle elektronischen Geräte waren weg. Eines der Mädchen sagte ihr, dass hier das nicht erlaubt ist. Am nächsten Tag trainierte die Landhockeymanschaft Lindenhof das Erste mal mit den Beiden. Lindenhof war sehr sehr sehr schlecht. Natürlich war Hanni die Beste und Nanni die Zweitbeste.Nach dem Sport war Französisch am Stundenplan. Doch die Zwillinge waren noch nicht so weit.Deshalb bekammen sie Einzelunterrich.Hanni braucht unbedingt ein Telefon um Oktavia anzurufen. Denn sie weiß nicht das Oktavia schuld ist. Hanni schleicht sich aus dem Mädcheninternat.Wärenddessen hat Nanni Französischnachhilfe. Doch Hanni muss Wäsche waschen.Nanni sagt sie muss auf die Toilette aber in Wirklichkeit läuft sie in den waschraum befor die andere Lehrerin da ist und tut so als wäre sie Hanni. Dann läuft sie wieder zurück weil die Lehrerin aus dem Waschraum sicherstellen wollte ob es wirklich Hanni ist. Nanni ist schon wieder schneller. Beim zweiten mal war sie zu langsam doch Gott sei Dank ist Hanni wieder zurück. Am nächsten Tag wab es ein Hockeymatch. Lindenhof gegen die Kants. Doch sie verlohren haushoch trotz Hanni und Nanni. Eine Hockeykolegin vorderte Hanni zu einem Matratzenrennen heraus. Hanni gewann es doch sie flogen auf. Hanni nahm die Schuld auf sich und bewies sich so bei den Mädchen. Es wurde mit den Kameras bewiesen das Hanni und Nanni nicht an dem Diebstahl schuldig waren. Hanni und Nanni dürfen wieder nach Hause gehen. Doch Nanni will nicht sie will hier bleiben.Nanni sagt auserdem habe ich es satt das ich immer tun muss was du sagst.Ich hasse Landhockey und liebe Yello. So trennen sich die Zwillinge. Hanni geht zurück nach Hause und Nanni bleibt in Lindenhof.Das nächste Match lautet Lindenhof gegen JoCats. Im Bus der JoCats erfährt Hanni das Oktavia schuld am Diebstahl war. Sofort stiegen Hanni und ihr Vater aus. Ein netter Bauer nahm sie auf und Fuhr sie nach Lindenhof.Währenddessen spielte Nanni die erste Halbzeit für Hanni. Als Hanni wieder da war kam Nanni gerade noch rechtzeitig zum Vorstellungsgespräch mit ihrem Yello. In der letzten Sikunde schoss Hanni das entscheidente Tor. Lindenhof gewann zum aller ersten mal.Weil Lindenhof das Geld ausging machte die Mutter der Zwillinge einen Spendenausruf mit vollem Erfolg. Hanni und Nanni bleiben im Internat und bekommen eine Überraschungsparty.

Mir hat das Buch sehr gut Gefallen, weil ich selber Landhockey spiele und eine große Schwester habe die das genaue Gegenteil von mir ist.
Larissa 10 Jahre

Winston ein Kater in Geheimer Mission

winston-cover

Winston ist ein fauler stuben Kater er wohnt mit seinem Herchen Werner und der Haushälterin Olga in einer Wohnung. Eines Tages zieht Olga weg. Dafür kommt ihre Schwester Anna und ihre Tochter Kira. In einer Nacht stehen Anna und Kira mit der Polizei vor der Tür weil Annas Freund in dunkle Geschäfte verwikelt ist. Eines Tages gehen Kira und Winston spazieren. Dann fengt es an zu Regnen die beiden stellen sich unter einen Unterstand dort liegt ein kabel. Plötzlich fengt es an zu Blitzen das Kabel ladet sich auf und BUM Plötzlich steckt Winston in Kiras Körper und umgekehrt.

Antonia 8,Jahre

Conni geht auf Klassenfahrt

conni-klassenfahrt

Conni,Anna,Serafina und Nina planen eifrig ihre Klassenfahrt(Schullandwoche)als Fr. Reisig mit einer neuen, leichenblassen Schülerin(Billi) in die Klasse kommt.Sie verkündet:”Das ist Billi,bitte setz dich!”Bis jetzt ging Billi bei Hr.Rosen in die 2A ,sie lernt sooooooooo schnell das sie zu uns in die 3A darf. Natürlich kommt sie auch auf unsere Schullandwoche mit………..

Zoe 11 Jahre

echt übel

greg8

gregs ist sehr lustig Sein bester freund heist Rupert. Rupert ist auch in einen mädchen verliebt. greg ging in die schule und dort sah er Rupert mit einen mädchen.Dann sind sie essen gegangen.nach den essen ging rupert zu gregs nach hause beim schlafen rufte ruperd seine freundin an.rupert und gregs machten schnee bälle.dann setzten sich rupert und seine freundin hin gregs sagte machen wir eine schnee ball schlacht rupert sagte tut mir leid wir sind bescheftigt.
ich van am lustigsten das gregs immer belibt sein wolte.
sabina,9jahre

ein hoch auf donald duck

donald

es spielen donald dack,eine hexe,dagobert, soldaten ,tick track und tack.ich würde es weiterempfelen wiel es lustig ist.mir hat das buch gefalen weil die hexe auf dem scherz von dagobert reingefalen ist.

marinella, 8

Liliane Susewind: Eine Eule steckt den Kopf nicht in den Sand

susewind-eule

Autor:Tanja Stewner

Liliane Susewind kann mit Tieren sprechen. Sie selbst hat auch zwei Tiere: Bonsai der Hund und Frau von Schmidt die Katze. In dem Buch geht es um eine Eule die Liliane gefunden hat. Ihre Klasse ist auf Klassenfahrt.Liliane gilt als Außenseiterin. Sie möchte nicht mit Fußball spielen. Also geht sie in den Wald. Dort findet sie eine Eule. Sie hat sich in eine Schnur verwickelt.  An ihrem Bein hängt ein Stück Papier. Darauf steht das sie eine Hauseule ist. Liliane nimmt die Eule mit auf ihr Zimmer. Sie möchte sie nicht den anderen zeigen.Doch bei einem Singwettbewerb singt die Eule mit. Nun kennen sie alle. Alle finden sie süß. Dann erfahren sie das ein Teil des Waldes gerodet werden soll wo der Freund von der Eule wohnt. Sie müssen etwas dagegen tun! Aber was? Jesahja, Lilianes bester Freund, schlägt vor dass sie eine Menschenkette machen. So geschieht es dann auch. Sie sprechen im Fernsehen darüber. Am nächsten Tag stellen sich Massen von Menschen rund um den Wald auf. Alle haben es durchs Fernsehen gesehen und kommen. Auch Lilianes Eltern. Als die Bagger anrollen können sie nicht roden. Ein Mann stürmt auf Liliane zu. Doch da kommen alle Tiere aus dem Wald. Auch Bonsai, Frau von Schmidt und die Eule sind da und greifen den Mann an. Zum Schluss wird der Wald doch nicht gerodet.

Erschienen im Jahr 2015, im Verlag Fischer KJB

Ich würde das Buch weiterempfehlen für die die Tiere lieben so wie ich.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil ich Tiere mag und weil ich gut finde, dass sie selbst etwas unternommen haben.

Tamara,10 Jahre

Bob, der Streuner

cover-Bowen-Bob-der-Streuner-org

Das Buch Bob der Streuner hat mir sehr gut gefallen,weil es sich um eine wahre Begebenheit handelt.Es geht um einen Mann der einen verletzten Kater findet.Er kratzt sein letztes Geld zusammen um den Kater Bob zu versorgen. Seit der Begegnung mit Bob hört der Mann Namens James Bowen mit den Drogen auf und wird Straßenmusiker.Seit dem zusammentreffen mit Bob weicht der Kater nicht mehr von James Seite.
James Vorgeschichte
Wegen der Arbeit von James Vater musste seine Familie oft umziehen. Deshalb hatte er auch keine Freunde in seiner Schulzeit und fühlte sich Zuhause nie wohl. Er wurde sogar von seinen Schulkameraden mit Steinen beworfen. Ein Stein traf ihn am Kopf. James musste ins Krankenhaus. Als er achtzehn war zog er aus und zog von Australien wieder in seine Heimat nach America. Dort übernachtete er bei seinen Freunden auf dem Sofa. Als ihm die Freunde ausgingen wurde er obdachlo.

Bob verändert sein ganzes Leben.

James hat nur wenig Geld und darum kauft er sein Essen. Bis Bob in bis zur Arbeit folgt. Alle Leute lieben Bob und reden mit James. Früher war er unsichtbar für die Menschen und warfen ihm nichts in seine Gitarrentasche doch heute klimperte sie ganz laut. Die hälfte des Geldes gab James für eine Leine für Bob aus. Eine nette Dame sagte zu James das er seine Geschichte mit ihm und Bob aufschreiben und veröffentlichen soll. Eine Autorin schreibt die Geschichte in ein Buch. Das Buch wird ein Bestseller und ist weltweit berühmt. Für James geht es nur mehr bergauf. James und Bob sind einfach unzertrennlich in guten wie in schlechten Zeiten.
Das Buch gibt es für Kinder und Erwachsene. Das ist die Kinderversion.

Larissa 10 Jahre

An der Knochenküste

cover_knochenkueste

In dem Buch geht es darum das, dass Tiger Team ( Biggi, Luk und Patrick ) zu Luks Onkel an die Knochenküste fahren um Ferien zu machen. Doch als Biggi in der Nacht aufwachte und am Leuchtturm ein Licht gesehen hatte, obwohl er nicht inBbetrieb war, konnte niemand das Tiger Team aufhalten, denn sie wollten unbedingt herausfinden warum es am Turm geleuchtet hat. Als das Tiger Team dan noch einen Geheimtunel gefunden hat, konnte nicht ein mal der wütende Onkel sie darvon abhalten noch mal in den Geheimtunel zu gehen und als sie dan noch mit dem Onkel in eine schwierige lage kommen, dachte der Onkel das sie sterben würden und wie es weiter geht, sollt ihr selber heraus finden und ob sie herausgefunden haben wer das licht am turm angezündet hat auch.
Isidor 10 Jahre

Artemis Fowl Band 1

fowl-cover

Autor: Eoin Colfer

In dem Buch Artemis Fowl geht es um einen Jungen, der in einem Gangster-Clan aufwächst. Als sein Vater von der russischen Mafia entführt wird, startet das junge Genie mit dem Familiengeld eine Rettungsmission. Dieses geht ihm aber bald aus, und so steigt auch Artemis Fowl junior in die zwielichten Fußstapfen seines Vaters. Sein großer Coup: den Elfen, die vor tausenden vor Jahren von den Menschen unter die Erde gedrängt wurden und sich dort ein regelrechtes Tunnelsystem errichtet haben, ihr Gold zu stehlen. Zusammen mit seinem Butler namens Butler reist er in die Stadt Ho-Chin-Ming, um einer Elfe ihr magisches Buch abzuknöpfen, wo alle Gesetze der Unterirdischen drinnenstehen. Als er es endlich entschlüsselt hat, entführt er eine Elfe, die gerade ihr Ritual durchführt, um ihre Magie aufzuladen. Sie kommt allerdings gar nicht dazu, denn Artemis betäubt sie, gleich nachdem sie an der Stelle ankommt. Als sie wieder aufwacht, ist sie in einem Betonraum gefangen. Mit einem Trick schafft sie es allerdings doch noch, sich aufzuladen. Einstweilen wird ihre Entfürung von der Zentralen Untergrund-Polizei (kurz ZUP) bemerkt, welche ein paar Einheiten dorthin schickt. Diese können die Elfe allerdigs nicht befreien. Schließlich wird sogar ein Zeitstopp verhängt, eines der kostspieligsten Mittel überhaupt. Mulch, ein Zwerg, soll Holly (die Elfe) sichten. Er kann in das Haus einbrechen, da er schon so oft wo eingestiegen ist, dass er seine Magie längst verloren hat. Allen anderen wird schlecht, wenn sie in ein Haus der Menschen uneingeladen eindringen. Der Zwerg kann sie aber nicht befreien, da sie an die Anweisung von Artemis, das Haus nicht zu verlassen, gebunden ist. Schlieslich wird ein Troll in das Haus geschickt, eine überaus gefährliche Kreatur. Er soll Artemis töten. Holly beschützt ihn, und Artemis einigt sich auf einen Deal. Er ist sich wohl bewusst, dass er, nachdem ihm dass Gold ausgehändigt wurde, getötet wird. Er hat aber eine Idee, wie er dem entgehen kann. Schließlich kommt Holly, mit der Hälfte des Goldes wieder aus dem Haus heraus. Sie hat Artemis’ Mutter von den Depressionen geheilt, die sie seit dem Verschwinden ihres Mannes hat. Nun schicken sie eine spezielle Bombe in das Haus hinein. Diese soll alles Leben im Haus auslöschen, das Haus selbst aber nicht zerstören. Artemis und seine Freunde nehmen aber im letzten Moment das Schlafpulver seiner Mutter und entkommen so dem Tod. Laut den Regeln der Elfen gehört das Gold jetzt ihm.

Erschienen 2001 im List-Verlag

Mit diesem Buch wird einem nie langweilig, man kann es immer wieder lesen.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Meiner Meinung nach gehört es zu den ganz großen Jugendromanen in diesem Jahrzehnt. Zu diesem Band gibt es auch einen Comic. Außerdem hat sich Disney die Filmrechte an diesem Buch gesichert.

Manuel,12 Jahre

Tribute von Panem 1. Teil Tödliche Spiele

panem_1

Die Autorin des Buches ist Suzanne Collins . Die Hauptfiguren heißen Katniss EVerdeen , Peeta Mellark und Gale Hawthorne . Das Buch spielt in einem Land namens Panem. Das Buch ist gut aufgebaut und meine Lieblingsstelle war , als Rue getötet wurde . Rue ist ein Mädchen aus einem anderen Distrikt, das zu den alljährigen Hungerspielen gezogen wurde . Katniss und Rue waren zusammen in der Arena , sie waren Verbündete . Sie hatten einen Plan , bei dem Rue von einem anderen Tribut in der Arena umgebracht wurde . MIr hat die Stelle so gut gefallen , weil Katniss Rue in den tot gesungen hat und das war wirklich sehr trautrig , aber gleichzeitig auch schön . Das Buch war sehr spannend , traurig und schön zugleich . Ich habe alle drei Teile gelesen , doch der erste war der beste.Ich würde das Buch natürlich weiterempfehlen .

Katharina 11 Jahre

Train Kids

train-kids_cover

Autor: Dirk Reinhardt

“Von hundert Leuten, die den Fluss überqueren, packen es gerade mal zehn durch Chiapas, drei bis zur Grenze im Norden und einer schafft´s rüber. Rüber in die USA.” (Klappentext/S. 5)  Dies sagt Fernando bevor sie auf den Güterzug springen. Die letzte Chance zurück in ein normales Leben. Doch keiner von uns kehrt zurück. (S.5) Miguel, Fernando, Emilio, Jaz und Angel haben alle das gleiche Ziel: über die Grenze in die USA zu kommen. Denn ihre Mütter, Väter, oder gar beide hatten sie als Kleinkinder in Guatemala zurückgelassen um in den Vereinigten Staaten ihr Glück zu versuchen. Auch Miguels Mutter. Sie schrieb Briefe, in denen sie versprach, bald zurückzukommen und sie mitzunehmen, nur um ein paar Monate später eine Absage zu schicken, in der sie sich entschuldigte und eine Ausrede erfand, um sie schließlich doch nicht abzuholen. Und das schon seit geschlagenen 5 Jahren. Nun will Miguel selbst in die USA, um seine Mutter wiederzusehen, und sie all das zu fragen, was ihm schon seit Jahren auf der Zunge liegt.

Und jetzt steht er hier. Geduckt, hinter einem nichtfunktionierenden Güterzug, um nicht von der Migra (spanisch= Polizisten) gesehen zu werden. (S.17) Fernando, Jaz, Emilio und Angel hat er bei der Migrantenstation kennengelernt. Sie alle kriechen jetzt hinter dem Zug hervor, haben das Brummen und Pfeifen des Zuges in den Ohren, der sie hoffentlich durch die zahlreichen Gefahren geleiten wird. Dass es kein Spaziergang werden wird, ist den fünf bewusst. Aber sie springen trotzdem. In den Tod.

Als sie auf dem Dach des Zuges ankommen, sehen sie wie viele Migranten schon dort sitzen. Vielleicht haben sie ja eine Chance… Fernando, der Älteste der Gruppe, erzählt von seinen vielen Versuchen über die Grenze zu kommen. Je weiter der Zug in den Urwald hineinfährt, desto schneller schlägt Miguels Herz. Mit jeder Minute, die vergeht, entfernen sie sich von seiner Heimat und nähern sich Chiapas, dem Abschnitt der Hölle. Stunden, Tage, Wochen vergehen ohne viel zu Essen oder zu Trinken. Das Essen besteht aus getrockneten Trauben, die sie bei mehreren Absprüngen vom Zug pflücken, und zu trinken gibt es nur Schmutzwasser. Die Truppe muss immer auf der Hut vor der Migra, Kontrollen und blutrünstigen Gangs sein.

Eines Nachts hält der Zug plötzlich an. Gebrochene Gleise heißt es.(S.48-51) Aber der Wald der sich vor den fünf erstreckte war anders. Dieser Ort ist die Heimat der Gangs, die, wie Fernando einst erzählt hatte, seine Opfer bis zum letzten Tropfen Blut und das letzte Stückchen Fleisch auffressen. Doch sie schaffen es durch. Springen wieder auf den Zug. Die Zeit vergeht so langsam, wie in Zeitlupe. Miguel ist wie betäubt und nimmt alles wie durch eine verschwommene Brille wahr. Das jetzige Leben kommt ihm vor wie eine Sanduhr. Jede Minute, die verstreicht, stirbt ein unschuldiger Mensch und das allein weil, das, was sie gerade tun, verboten ist. Sie werden mehrmals angehalten und ausgeraubt, verletzt oder blöd angequatscht. Bis sie eines Tages an einer Migrantenstation ankommen, und Angel sich entschließt, dort zu bleiben und dann zurück nach Guatemala zu fahren.(S.242-244) Er wollte diese Reise nie wirklich antreten und La Santa (Betreuerin) hat dies bestätigt. Jetzt sind sie nur noch zu viert und es dauert sicher nicht mehr lange, bis sich der nächste entschließt heimzukehren. Richtig, nur Wochen später wird Emilio von einem Clan vom Güterzug geworfen und es steht in den Sternen, ob er das überlebt hat. Die Freunde suchen trotzdem nach ihm, tagein, tagaus, bis sie schließlich die Hoffnung verlieren und aufgeben. Nun sind sie nur noch zu dritt und die Wahrscheinlichkeit, zu überleben, deutlich geringer. Trotzdem schaffen sie es bis zur Grenze. Bis jetzt liegt Fernando mit seiner Prophezeiung richtig, aber Miguel hofft innerlich, der letzte Teil würde nicht in Erfüllung gehen. In Nuevo Laredo (Stadt vor der Grenze) versuchen sie zu dritt genügend Geld zusammenzukratzen um den Fährmann zu bezahlen, der sie über den Fluss bringen soll. Jaz und Miguel gehen mit reichen Männern aus der USA mit, die sie vergewaltigen wollen, nur um sie kurz vor dem Fluss zusammenzuschlagen und ihnen das Geld aus dem Portemonnaie zu klauen. (S.272) Schließlich ist die Nacht der Abreise gekommen, und Miguel erinnert sich an seine kleine Schwester und betet, dass das hier hoffentlich gut ausgehen würde. Sie betreten das wackelige Boot und der Fährmann lotst sie zur anderen Seite. Er sagt, die Kanalisation, die unter der Mauer ist, zu nehmen, ist die sicherste Variante. Mit klopfendem Herzen kriechen sie hindurch, wobei sie den Gestank voll und ganz ignorieren. Fernando klettert die Leiter, die ins Freie führt hinauf und sagt: “Ich lenke die Polizisten ab, ihr zwei läuft schnell zu den Autos die euch an euer Ziel bringen werden. Ich habe nichts zu verlieren. Lebt wohl.”  Und mit diesen Worten springt er hinaus, Jaz und Miguel folgen ihm bis zu einer Abzweigung, dann verlieren sie sich aus den Augen. Dann geht alles ziemlich schnell. Miguel und Jaz sehen sich noch ein letztes Mal tief in die Augen, bevor sie in die Autos springen und für immer davonfahren. Miguel sollte eigentlich glücklich sein, doch in seinem Körper ist nichts als Trauer um Jaz, aber auch um Fernando, denn er ist sich sicher, dass er sie nie wiedersehen würde. Aber eins gibt ihm Mut: Fernando hatte unrecht. 2 Menschen haben es geschafft und das ist auch richtig so.

Und mit diesem Funken Hoffnung im Herzen blickt er nach vorne, in die Dunkelheit, wo hoffentlich bald das Licht des Tages sein wird und seine Arme schätzend um ihn und um all seine Freunde legen wird. Hoffentlich… (S. 306-307)

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, zum einen, weil es sehr gut und abwechslungsreich geschrieben ist, aber auch weil es einen zum Nachdenken anregt. Denn das Buch beschreibt das Leben vieler lateinamerikanischer Kinder und uns in Europa ist oftmals gar nicht bewusst, dass es Leute gibt, denen es nicht so gut geht wie uns. Wir sollten dankbar sein, für all das was wir haben und nicht wegen total unwichtigen Dingen meckern.

Lea 11

Der Klang der Hoffnung

Der_Klang_der_Hoffnung_cover

Autor: Suzy Zail

Erscheinungsjahr: 2015

Zeit des Geschehens: Das Buch spielt im 2. Weltkrieg, im Konzentrationslager in Auschwitz

Hauptfiguren:
- Hanna ist eine15-jährige Jüdin, die im 2. Weltkrieg mit ihrer ganzen Familie in das
Konzentrationslager nach Auschwitz gebracht wird. Das Mädchen ist eher schüchtern
und will in der Menge nicht auffallen. Ihr Ein und Alles ist das Klavier spielen. Durch
dieses Hobby bekommt sie eine große Chance und lernt den Jungen Karl kennen, der
in ihrer Zeit in dem Vernichtungslager eine große Rolle spielt.
- Karl ist der Sohn eines SS-Offiziers, bei dem Hanna ein Vorspiel auf dem Klavier hat.
Am Anfang kommt Karl abwesend und desinteressiert rüber doch mit der Zeit lernen
sie sich besser kennen und Hanna entdeckt ganz andere Seiten an dem jungen Burschen
-Die letzte wichtige Hauptfigur ist Erika, Hannas ältere Schwester. Sie ist im Gegensatz
zu ihrer kleinen Schwester mutig und selbstbewusst, was aber in der Zeit zum
Nationalismus sehr gefährlich sein kann.

Inhalt:
Hanna uns ihre Familie wohnen schon einige Zeit in einem Judenghetto, wo Nationalsozialisten Juden eingesperrt haben. Eines Nachts platzen plötzlich zwei Offiziere in ihr kleines Haus und sagen ihnen, dass sie am nächsten Morgen um acht bei der Synagoge sein sollten. Am nächsten Tag werden sie mit vielen anderen Juden in Lastwägen gepfercht und zu einem großen Hof gebracht. Nach ein paar Tagen werden sie wieder woanders hin gefahren, diesmal in das
Konzentrationslager nach Auschwitz. Dort müssen sie in harten Betten schlafen, bekommen nur wenig zu essen und müssen schwere Steine schleppen. Doch eines Tages wird Hanna zu einem Klavier-Vorspiel gebracht, da im Hause eines SS-Wächters eine Stelle als Pianistin frei geworden ist. Ab diesem Zeitpunkt verändert sich das Leben im Arbeitslager für Hanna gewaltig.
(mehr möchte ich auch nicht verraten:))


Schreibstil/Sprache:

Das Buch war einfach und flüssig zu lesen. Die Sprache war sehr leicht zu verstehen und es gab auch keine Wörter, die man nicht verstanden hat. Insgesamt war es toll zu lesen und hat einen sehr in Bann gezogen.


Empfehlung:

Ich würde diese Buch Jugendlichen und Erwachsenen empfehlen, die älter als vierzehn Jahre alt sind, da manche Handlungen sehr erschreckend und genau beschreiben sind. Außerdem sollte man mit dem 2. Weltkrieg ein bisschen vertraut sein, da man sich sonst nicht so gut auskennen würde.
Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl es auch sehr echt geschrieben ist. Ich hatte nicht gedacht, dass dieses Buch so real geschrieben ist, dass ich geglaubt habe, ich wäre Hanna. Ich habe auch schon vor diesem Buch relativ viel vom 2.Weltkrieg gehört und war auch in einem Konzentrationslager, aber es war nie so extrem heftig. Mir ist es erst dann bewusst geworden, wie extrem dieser Krieg war, nachdem ich das Buch gelesen habe. Ich würde es allen empfehlen zu lesen, aber man muss sich schon auf etwas gefasst machen.

Johanna, 14 Jahre

Ich und mein anderes Leben

ich-und-mein-anderes-Leben_cover

AutorIn: Katrina Leno

Hauptrolle: Molly und Mabel (Mollys zweites Ich)

Nebenfiguren: Hazel (Schwester von Molly), Clancy (Bruder von Molly), Luka und Erie (Freunde von Molly), Lyle (Junge der stirbt), Sayer (Bruder von Lyle)

Inhalt: Molly ist 17 Jahre alt und hat seit einem Jahr Blackouts, bei denen sie meistens woanders aufwacht. Zuerst ist es ihr egal, was sie in dieser Zeit macht, doch als ein Junge in ihren Armen stirbt, beginnt sie herum zu forschen. Im Verlauf der Geschichte kommen ihre Erinnerungen an die verlorene Zeit zurück und sie lernt ihr zweites Ich kennen.

Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich habe schon sehr viele Bücher gelesen und kann es auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbüchern zählen. Die Geschichte fand ich sehr interessant, vor allem da es in Wirklichkeit auch Menschen wie Molly gibt. Das Einzige was ich verwirrend fand, war, dass die Erinnerungen und die Sicht von Molly andauernd wechselten und man manchmal erst einen Absatz lesen musste, um zu wissen, ob es eine Erinnerung war oder nicht.

Empfehlung: Ich würde das Buch Mädchen ab 12 Jahren empfehlen. Es wird die ganze Zeit aus Mollys Perspektive erzählt. Außerdem muss man sehr genau lesen, damit man die Geschichte versteht. Allen, die gerne Liebesgeschichten lesen, kann ich das Buch nur empfehlen.

Nina, 13

So rot wie Blut

so-rot-wie-blut

AutorIn: Salla Simukka

Hauptrolle: Lumikki

Nebenfiguren: Elisa (wird beste Freundin von Lumikki), Boris Sokolov
(Mafiaboss), Terho Väisänen (Elisas Vater)

Inhalt: Lumikki ist an ihrer Schule die Stille, die, die in keiner Gruppe ist, und das gefällt ihr auch, da sie in ihrer Vergangenheit schon einiges erlebt hat. Als sie in der Dunkelkammer ihrer Schule blutige Geldscheine entdeckt, weiß sie nicht, was sie tun soll. Also spioniert sie den ersten Verdächtigen aus und kommt so auf die Clique von Elisa, Tuukka und Kasper, die die Beliebtesten an der Schule sind. Diese beteuern aber ihre Unschuld und Lumikki glaubt ihnen. Sie freundet sich mit Elisa an und die beiden werden ziemlich gute Freundinnen. Als diese dann in Schwierigkeiten steckt,
hilft sie ihr und gemeinsam lösen sie das Rätsel um die blutigen Geldscheine.

Meine Meinung: Das Buch war sehr, sehr spannend und ich bin echt schon wahnsinnig gespannt auf den zweiten Teil. Es ist der erste Teil einer
Trilogie. Am besten fand ich es, dass nicht immer aus Lumikkis Sicht erzählt wurde, sondern auch aus Boris’ oder Terhos’ Perspektive. Minuspunkte kann ich diesem Buch eigentlich nicht geben. Außer vielleicht, dass man ein bisschen auf eine romantische Szene wartet, aber keine kommt. Naja, vielleicht dann im zweiten Teil.

Empfehlung: Ich würde das Buch allen Jugendlichen ab 12 Jahren empfehlen, die gerne Krimis lesen. Für Romantik- und Fantasy- Fans ist dieses Buch eher nicht geeignet. Allen anderen, die gerne realistische Bücher lesen, kann ich das Buch nur empfehlen.

Nina, 13

Das kunterbunte Monsterbuch

Cover_Das-kunterbunte_Monsterbuch

ist ein Bilderbuch.

Die Kinder wurden gebeten eine Geschichte für diese Bilder zu erfinden

1. Klasse:

Julian, Kenzo, Lorenz (7 Jahre)

4. Klasse:

Es war einmal eine schwarz weiße Stadt. Dort lebte ein Mädchen namens Claudia.Sie nahm immer ihre Zauberbuntstifte. Alles was sie malte wurde echt un lebendig.
Eines Tages malte sie einen roten großen Drachen auf die Straße. Er wurde dann lebendig und konnte sogar reden. Danach malte sie noch zwei Monster. Alle Bewohner waren sehr erstaunt. Die Monster brachten alles in Unordnung und sie wurden Freunde. Claudia malte danach noch einen Oktopus. Doch plötzlich bemerkten die Bewohner, dass man die Monster wegspritzen kann. An allen Hauswänden malten sie etwas drauf. Die Monster wurden immer größer. Sie waren sogar größer als die Häuser. Sie malten alles an bis alles nur noch bunt war. Manche Menschen hatten auch schon Gekritzel auf dem Mantel. Alle Menschen gaben Claudia die Schuld, weil sie meinten sie hat die Monster erschaffen. Deswegen waren auch alle Häuser bunt.
Die Monster verzogen sich. Als Strafe musste Claudia alles abwaschen. Doch am Horizont türmten sich schon Regenwolken auf. Sie kamen immer näher bis sie in der kleinen alten Stadt waren. Sie wuschen die ganze Farbe von den Häusern wieder ab. Das erleichterte die Arbeit für Claudia und ihre Freunde.
Als alles wieder sauber war, bekam Claudia und ihre Monster ein eigenes Quaartier. Dort konnten sie alles anmalen

Veit und Luis (10 Jahre)

Captured

captured_cover

COVER:
Das Cover ist sehr einladend und farbenfroh gestaltet, so dass man neugierig auf den Inhalt des Buches wird.

INHALT:
Der Hauptcharakter Grace und ihre Freunde stranden nach einem Sturm auf einer einsamen Insel. Weil sie oft Albträume von einem Mädchen namens
Hortense hat und ständig merkwürdige Dinge passieren, glaubt sie verflucht zu sein. Als ihre Freundin plötzlich über Nacht erblindet denkt sie, dass es
nicht mehr schlimmer werden kann. Doch Grace hat sich getäuscht! Am nächsten Morgen wollten die Jugendlichen mit einem Boot, welches sie auf der Insel gefunden haben, aufbrechen und auf das offene Meer hinausfahren, um Hilfe zu suchen. Auf einmal schwimmt ihnen ein kaputtes Wrack entgegen. Sie bemerken, dass dies das Boot ist, mit dem ein paar der Gang schon am Tag davor heimlich aus Verzweiflung geflüchtet sind. Doch das war nicht alles. Als ihnen die Tasche von Graces bester Freundin Jenna entgegen schwimmt, Grace diese öffnet und sie eine Kette mit dem Buchstaben H findet, ist sie starr vor Schreck. Diese Kette taucht immer wieder auf, denn Grace hat sie gestern im Meer versenkt. Wie kommt sie in diese Tasche, und steht dieses H wirklich für Hortense? Als Grace dann noch auf ein dunkles Geheimnis ihrer besten Freundin draufkommt stellt sie sich noch eine Frage. Wurde vielleicht nicht sie, sondern Jenna verflucht?……..

MEINUNG:
Ich finde,dass das Buch sehr spannend geschrieben und gut zu lesen ist. Allerdings ist der Anfang ein sehr direkter Einstieg in die Handlung, wodurch das Buch einerseits von Anfang an aufregend ist, aber andererseits muss man insbesondere in den ersten Kapiteln konzentriert mitdenken, um nicht
den Faden zu verlieren. Die Kapiteln sind sehr kurz, was ich persönlich mag, aber ich weiß auch, dass das nicht jedermanns Sache ist. Weil ich den ersten Band des Buches nicht gelesen habe und denke, dass man das Buch ein bisschen besser versteht, wenn man den ersten Teil auch gelesen hat, würde ich das Buch allen Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren empfehlen, die den ersten Band gelesen haben. Prinzipiell ist das Buch gut gelungen!!

Carolin, 14 Jahre