All posts in Buchbesprechungen

Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule

kokosnuss_kommt_in_die_schule_cover

Zweite Klasse Volkschule, Louis

Der kleine Drache Kokosnuss bei den Dinosauriern

Kokosnuss-bei-den-Dinos-cover

Louis besucht die 2. Klasse Volksschule

Exit Room Rätsel: Gefangen auf der Insel

gefangen-auf-der-insel-cover

Louis 2. Klasse Volksschule

hAPPy – Der Hund im Handy

hAPPy-cover

Dieses Buch handelt von Finja und ihrer Freunde. Eines Tages laden sich die Kinder eine App runter, die ihr Leben veränderte, ein Hund Namens HAPPY. Die ganze Welt spricht von der App. Da denkt man sich, was kann da noch schieflaufen, wenn jeder die App liebt? ALLES!!! Finja muss etwas gegen die App tun, aber was…

Ich fand das Buch sehr spannend und lustig, man fühlt mit Finja mit, was sie erlebt. Nur das Ende fand ich ein bisschen untertrieben. Es geht auch im Buch ums Cybermobbing und ich fand das sehr gut gewählt.

Josie 12

Ein Baum für Tomti

ein-Baum-für-tomti-cover

Die besten Szenen (Spoilerwarung!) des Buches:

Da war die Gruselhöhle

Die Reise aufs Land

Der Kastanienmann

Der Ritt auf dem Wildschwein

Der Schneemann

SPOILERWARNUNG!!!!!

2. Klasse Volksschule

2000 Buchbesprechungen

2000-Buchbesprechungen

2000 Rezensionen von SchülerInnen. Wer hätte das gedacht? Danke an alle die dazu beigetragen haben.

Beastmode1 Es beginnt

beastmode1cover

Autor: Rainer Wekwerth

Genre: Fiktion

Inhalt

Ein unbekanntes überdimensionales Portal hat sich im Pazifischen Ozean breitgemacht. Keiner weiß, was es ist, jedoch vergrößert es sich immer weiter und zieht Meerestiere an. Wenn das mysteriöse Energiefeld nicht zerstört wird, ist die Menschheit verloren. Allerdings gibt es noch Hoffnung. Fünf Jugendliche mit überdimensionalen Kräften: Damon Grey, ein unsterblicher Dämon. Amanda Nichols, eine Göttin. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und die Zeit für fünf Sekunden anhalten kann. Malcom Floyd, ein Tollpatsch, der auf mysteriöser Weise großen Gefahren ausweichen kann. Zu guter Letzt Jenny Doe, halb Mensch halb Maschine. Sie alles begeben sich auf die Mission und durchqueren das Energiefeld…

Es scheint jedoch, dass alles miteinander verknüpft ist und dabei spielt die Zeit eine wichtige Rolle.

Meinung

Ich liebe dieses Buch. Leider wird der zweite Teil erst im August herausgegeben, aber ich kann es schon kaum erwarten.

Der Schreibstil des Autors ist einfach und man kann die Handlung gut mitverfolgen. Die Charaktere wurden gut beschrieben. Somit kann man, als Leser, sehr gut nachvollziehen, wie sich die Charaktere fühlen und wieso sie so handeln. Das Buch ist aus der Perspektive des personalen Erzählers beschrieben worden, der immer wieder zwischen den Figuren wechselt. Ich mag den Hintergedanken der Handlung sehr. Am Anfang scheint es so, als ob sich die Jugendlichen zum ersten Mal sehen und sich gar nicht kennen, jedoch ändert sich dies nachdem sie das Energiefeld betreten haben. Dort entdecken sie Zusammenhänge, die sie sich nicht hätten vorstellen können.

Ich empfehle das Buch unbedingt weiter.

Anna, 16

School of the dead 5: Mein Leben mit Pixelkröten und Gruselgraffiti

school-of-the-dead-5-mein-leben-mit-pixelkrten-und-gruselg cover

von Christian Thielmann und Zapf

Max hat es schwer. Er muss sich von den Smombies in der Schule schützen, wird von dem Yeti in eine Pflicht-AG gesteckt, damit die Kinder wieder in die „echte Welt” zurückkommen und dann fordert ein Unbekannter sie zum Spray-Krieg heraus. Zum Glück hat Max seine Freunde Nico und Jamal, die mit ihm versuchen, das Geheimnis des unbekannten Sprayers zu lösen.

Dieses Buch ist ziemlich lustig. Es ist der fünfte Band der „School of the Dead” -Reihe und mir gefällt es. Es handelt von einem Jungen namens Max, der mit den verschiedensten Problemen zu kämpfen hat (meistens unrealistische). Zur Unterstützung hat er dennoch die Hilfe seiner Freunde. Es handelt von Smombies (Smartphone-Zombies, Details im Buch) und Graffiti.

Das Buch an sich ist schon toll aufgebaut. Es ist nicht unbedingt notwendig, die vorherigen Bände zu lesen. Die Bilder sind ziemlich schön im schwarz-weißen Stil gezeichnet und beschreiben die Handlung ein wenig genauer. Für mich persönlich ist die Schrift etwas zu groß und die Bilder sind auch zu häufig enthalten. Aber neben diesen zwei Dingen finde ich das Buch ansonsten sehr gut erzählt. Meiner Meinung nach ist es für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren geeignet.

Das war meine Rezension. Ich hoffe, sie hat Ihnen als Leser gefallen und vielleicht überlegen Sie sich, Ihrem Kind dieses Buch zu kaufen. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Liebe Grüße,

Anonym

Das Licht von tausend Sternen

das-licht-von-tausend-sternen-Cover

Autorin: Leonie Lastella, Verlag: dtv, Seitenanzahl: 383, Bewertung (1-10): 6,5-7

Inhalt:

Dieses Buch handelt von einem fast erwachsenen Mädchen namens Harper und einem 22-jährigen Mann namens Ashton. Harper hat einen autistischen Bruder und eine Witwe als Mutter. Sie beginnt gerade ihr Studium, als sie durch Zufall in der Bibliothek Ashton kennenlernt. Dieser verliebt sich sofort in Harper und versucht alles, um sich mit ihr ein Treffen auszumachen. Was ihm nach vielen vergeblichen Versuchen auch endlich gelingt. Bei den Treffen mit Harper liebt er sein Leben, doch in seinem Alltag wird er öfters von großer Trauer eingeholt. Er hat nämlich vor vier Jahren seine krebskranke Schwester für immer verloren. Harper und Ashton freunden sich an und schließlich sind die beiden ein frischverliebtes Paar. Ashton erzählt seiner Freundin viel über seine tote Schwester, während Harper versucht, die Krankheit ihres Bruders vor ihm zu verstecken. Ob ihr das gelingt?…

meine Meinung:

Das Buch verkörpert eine schöne aber auch komplizierte Liebesgeschichte. Es hat mir sehr geholfen, zu verstehen, wie man mit autistischen Menschen umgehen muss. Manchmal habe ich mir gedacht, „Nein, was machen die denn da?!“ Aber so sollte ein gutes Buch sein, man soll nicht wissen, was als nächstes passiert! Meine Altersgruppe (11,12) ist vielleicht noch ein bisschen zu jung für dieses Buch… Trotzdem hat mir das Buch in dieser Hinsicht gefallen, manchmal habe ich ein paar Fremdwörter vorgefunden, damit aber meinen Wortschatz erweitert! Sehr schönes Buch!

Empfehlung:

Geschlechtsgruppe: Keine richtige Beschränkung, für Jungen und Mädchen.

Altersgruppe: 14 bis 16?

Viel Spaß beim Lesen!

Eure:

Emma :)

Emma ist 11 Jahre alt

Pokémon: Junior (Filmbuch) Pokémon – Der Film: Mewtu gegen Mew

cover

2. Klasse Volksschule

Wie ein Fisch im Baum

Wie-ein-Fisch-im-Baum

Finde den Täter – Die kniffligsten Ratekrimis in einem Band

finde-den-Täter-cover

2. Klasse Volksschule

Der kleine Major Tom: Rückkehr zur Erde Band 2

Rückkehr-zur-ERde-Cover

2. Klasse Volksschule

Das kleine Böse Buch 3 – Deine Zeit ist gekommen!

böse-buch-3-cover

Exit Room Rätsel: Gefangen im Hotel

gefangen-im-Hotel_cover

2. Klasse Volksschule

Kronox – Vom Feind gesteuert

kronox-cover

Das Buch „Kronox – vom Feind gesteuert“ wurde von den zwei Autoren Frank Maria Reifenberg und Christian Teilmann geschrieben.

Die Handlung spielt im Jahre 2033 in Berlin und es geht um den 14-jährigen Jungen  namens Paul, der mit seinem Vater und mit seinem kleinen Hund lebt. Seine Mutter liegt seit einem Jahr mit unheilbarem Krebs im Spital. Außerdem wacht Paul schon seit Tagen um exakt 4.07 mit unerklärlichen Kopfschmerzen auf. Er hat plötzlich Fähigkeiten, die er vorher nicht hatte, und er macht Dinge, die er nie machen würde. Er ist aber nicht allein damit.

Er lernt plötzlich Snoop, Yesim und Ahn kennen und alle erfahren, dass sie bei ihrer Geburt kleine Nanobots in ihre Köpfe gekriegt haben, wodurch sie besondere Kräfte erlangen können. Aber wer hat diese Bots aktiviert? Wie geht es jetzt weiter?

Ich fand das Buch sehr spannend und interessant, es gibt nur einen kleinen Fehler,  es ist zu kurz. :) Ich hätte es noch so gerne weiterlesen….Unter einem Tag habe ich es ausgelesen.
Ich empfehle es  allen ab 13, weil es spezielle Wörter beinhaltet, welche man nur versteht, wenn man Chemie und Physik mindestens 1 Jahre lang gelernt hat.

Dorka, 14 Jahre

Ein frohes Osterfest!

ostern-2013

Weil niemand sie sah

Weil-niemand-sie-sah-cover

Autorin: Lisa Jewell

Genre: Roman

Inhalt

Laurel Mack hat eine perfekte Familie: ihren Ehemann Paul, der sie sehr schätzt und liebt, einen Sohn und zwei Töchter. Die jüngste Tochter, nämlich Ellie ist ganz besonders. Man merkt und Laurel erwähnt es auch, dass sie ihr Lieblingskind ist. Jedoch verändert sich alles an dem Tag als Ellie verschwindet. Alles geht den Bach hinunter. Laurel lässt sich von ihrem Ehemann scheiden und sie distanziert sich von ihren Kindern. Jahre vergehen und sie weiß nicht, was mit Ellie geschehen ist. Endlich kann sie mit diesem Thema halbwegs abschließen und lernt einen Mann im Café kennen. Er ist sehr sympathisch und sie verliebt sich in ihn. Sie hat komplett vergessen, wie sich so etwas anfühlt. Doch als sie seine jüngere Tochter Poppy trifft, stockt ihr der Atem. Sie sieht genauso aus wie ihre Tochter Ellie. So kommen all ihre Gefühle wieder hoch und sie beginnt, selbst zu recherchieren, was an dem Tag des Verschwindens wirklich geschehen ist …

Meinung

Ich mag das Buch sehr und es liest sich auch sehr einfach. Man kann die Handlungen gut mitverfolgen, obwohl es Zeitsprünge und Perspektivenwechsel gibt. Die Charaktere sind gut beschrieben worden und man kann sich auch gut in sie hineinversetzten. Ich habe den Wendepunkt gar nicht erwartet, obwohl man es sich hätte denken können. Die Spannung ist immer da und man will immer weiterlesen, um zu erfahren, was mit der verschwundenen Tochter passiert ist.

Ich empfehle das Buch weiter und wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Anna, 16

Der König der Mayas / Das magische Baumhaus Bd.51

Koenig-der-Mayas-cover

Niklas, 7 Jahre

Ein Huhn, ein Ei und viel Geschrei

Ein-Huhn-ein-Ei-cover

Eine Bauernhofgeschichte, vorgelesen in der 2. Klasse Volksschule

die beliebteste Szene aus dem Buch: