All posts in Abenteuer

Habt ihr schon vom Wolf gehört?

Wolf-gehoert-cover

Schüler der dritten Klasse Volksschule

Frosch und Biber

frosch-und-biber-cover+

Samuel, 3. Klasse Volksschule

Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde

als-clara-dorn_cover

Autorin:

Susanna Mewe

Erscheinungsdatum:

13.01.2017

Handlung:

Die Hauptperson Clara Dorn ist eine selbstbewusste, jedoch egoistische alte Dame, die nicht einsieht, dass sie alt ist. Sie lebt ihr glückliches, Ich-bezogenes Leben, bis plötzlich ihre einzige Freundin Marie stirbt. Dieser Schicksalsschlag regt sie zum Denken an. Was wenn niemand auf ihr Begräbnis kommt, wenn sie nun doch einmal stirbt?

Sie fasst einen Entschluss, der dies ziemlich sicher verhindern soll: Sie wird heilig. Doch dafür braucht es einen Plan und sie will sich nicht mit halben Sachen zufriedengeben. Der erste Schritt ist, dass sie sich wieder mit ihrer Tochter versöhnen und bei dieser einziehen will. Außerdem tritt sie dem „Club der heiligen Herzen“ bei. Alles wäre so einfach, wenn nur nicht ihre Erzrivalin Hilde Kühn wäre …

Beurteilung:

Am Anfang war es etwas schwer sich in Clara hineinzuversetzen, doch im Laufe der Geschichte gelingt es doch. Der Schreibstil des Buches ist ansprechend und leicht zu verstehen. Am besten gefällt mir Claras sarkastischer Charakter, mit dem sie in ihren Gedanken, über die verschiedensten Menschen herzieht.

Frosch und Biber

frosch-und-biber-cover+

SchülerInnen der 2. Klasse Volksschule

Eine Klasse für sich – Das Klogespenst

klogespenst-cover

Regen

cover-kalisha

Ionela lernt erst seit einem 3/4 Jahr Deutsch

ADAS & MARYS unglaublich erfolgreiche AGENTUR für das Lösen unlösbarer Fälle

adas-cover

(2. Teil) von Jordan Stratford

mit 234 Seiten

Die Charaktere haben alle wirklich, zu unterschiedlichen Zeiten, gelebt. Allerdings hat die Autorin die Lebensdaten verändert, sodass sie einander treffen und hat sich überlegt, was dann passieren würde. In den Steckbriefen der Hauptcharaktere stehen die Eigenschaften usw. so, wie sie für die Geschichte verändert wurden. Das sind keine Fakten, sondern nur, wie es sich die Autorin überlegt hat.

Hauptcharaktere:

Augusta Ada Byron (später als Ada Lovelace bekannt): ein Mathematikgenie, das später den Computer erfindet, leider ist ihr Vater verstorben als sie 8 Jahre alt war

Mary Wollstonecraft Godwin: eine herzensgute Person, erfindet später den ersten Science-Fiction Roman “Frankenstein”

Clara Allegra (Alba) Byron (in der Geschichte nur Allegra genannt): die Halbschwester von Ada

Clara Mary Jane Clairmont (in der Geschichte nur Jane genannt): die Stiefschwester von Mary

Mrs. Sommerville: Mathematikerin, Astronomin und Feministin

Charles Dickens: ein Freund von Mary und Ada

Inhalt:

Die Geschichte spielt 1928.  Augusta Ada Byron (11) und Mary Wollstonecraft Godwin (14) führten eine geheime Detektivagentur. Zumindest war sie mal geheim. Nach ihrem ersten Fall sind sie richtig berühmt. Nun wollen Allegra und Jane unbedingt mitmachen und helfen, ihren zweiten Fall zu lösen.

Die Tochter von Mrs. Sommervilles verstorbenem Cousin, Elisabeth (Lizzie), soll bald heiraten und sie ist sich sicher, dass da irgendetwas faul ist. Natürlich machen sie sich sofort auf den Weg und statten Lizzie einen Besuch ab. Dort erfahren sie, dass Lizzies Vater der Vermählung zugestimmt hatte, bevor er starb. Als Ada es schafft, ein Gespräch von Elisabeths Verlobten Sir Caleb Gulpidge und ihrem Cousin Mr. Thorpe mitzuhören, ist klar: Hier stimmt etwas nicht.

Bewertung:

Mir hat das sehr gut gefallen. Die Geschichte war total spannend und man hätte das Ende nicht so erwartet, wie es gekommen ist. Was ich sehr toll fand war, dass es abwechselnd aus der Sicht von Ada und Mary erzählt wurde. Ich würde allerdings sagen, dass Ada eher noch die Hauptperson war. Besonders gut hat mir gefallen, dass am Ende vom Buch die Steckbriefe von allen wichtigen Personen waren. Nicht wie sie im Buch sind, sondern was sie wirklich gemacht haben. Ich kann keine einzige schlechte Sache über dieses Buch sagen.

Man hat sich immer ausgekannt, obwohl es der zweite Band ist und ich den ersten nicht gelesen habe. Also auch eine Empfehlung für die Leute, die wie ich den ersten Teil noch nicht gelesen haben (den werde ich mir sicher noch kaufen).

Ich gebe 10/10  Sternen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Isabel (12)

JOYRIDE

joyride-cover

Autorin: Anna Banks
Hauptpersonen: Carly, Arden(Julio, Cletus)

In dem Buch ‘Joyride’ geht es um ein Latino-Mädchen, welches mit ihren Bruder viel Geld auftreiben muss, um ihre Eltern, die vor Jahren abgeschoben wurden, zurück nach Amerika zu holen.
Durch einen Raubüberfall lernt sie einen Jungen kennen, in den sie zuerst nicht sehr viel Vertrauen hat, sich aber dann doch in ihn verliebt.
Sie erleben sehr viele Sachen, die den Plan der Hautprotagonistin und ihres Bruders fast gefährden, doch es geht gut aus.

Die erste Hälfte des Buches hatte nicht sehr viele spannende Stellen, aber langweilig war‘s auch nicht, doch erst nach der Hälfte wurde man in den Bann des Buches gezogen und wollte einfach unbedingt das Ende wissen.

Das Cover passt auch relativ gut zum Buch und besonders zum Buchtitel.

Ich würde dem Buch 3/5 Sternen geben, da es seine Zeit braucht, bis man sich sehr dafür interessiert. Empfehlen würde ich es für 13/14-Jährige die sich für Romane interessieren.

Elena/13

Mit dem magischen Baumhaus rund um die Welt

um-die-Welt-cover

Anika. 9 Jahre

Mein Freund, der Delfin

mein-freund-der-delfin-cover

Julia, 9 Jahre

Wunschpost für Ida

Wunschpost-cover

Mariella, 9 Jahre

Bille Boss sorgt für Sonnenschein

bille-boss-covefr

AUTOR/VERLAG: Marianne Efinger/Arena

INHALT: Billes Mama behauptet immer, Bescheidenheit ist Gold. Pfah! Bille braucht viel Geld. Schließlich will sie ein Schloss, ohne einen Prinzen heiraten zu müssen. Und viel Geld bekommt man mit einem tollen Geschäft! Und was wäre besser als ein Schönwetter-Service?

EIGENE MEINUNG: Ich finde das Buch gerade noch sehr gut, da es eher für die Volkschule geschrieben wurde. Und mir fehlt es an Spannung! 3/5 Sternen.

EMPFEHLUNG: Wie ich schon sagte, Bille Boss ist eher für 3.-4. Klasse Volksschule geeignet. Vielleicht auch für erste Klasse Gymnasium.

VIEL SPAß BEIM LESEN!

BUCHBESPRECHUNG VON FABIENNE , 11 Jahre

Zauberhafter Abenteuerspaß mit Hexe Lilli

hexe-lilli-cover

Leni, 9 Jahre

Lisa und Lila dürfen bleiben

lisa-und-lila-cover

Anika, 9 Jahre

Die Schule der magischen Tiere: Voll verknallt!

magische-Tiere-8-cover

AUTORIN/VERLAG: Margit Auer/ Carlsen

INHALT: An der Wintersteinschule ist aber was los! Der große Schulball steht vor der Tür und Ida weiß immer noch nicht mit wem sie tanzen soll. Auch Luna sucht noch ihren Prinz Charming. Und was ist mit dem Außenseiter Zack, der alles immer nur kaputt macht? „Erde an die magische Tierhandlung, wir brauchen sie!“

EIGENE MEIHNUNG: Wie immer fand ich “Voll verknallt” ziemlich gut. Nur leider war der Klapptext nicht ganz wahr: „Sibel möchte mit Jo tanzen und Jo mit Luna“, es kam aber im Buch nicht vor, dass Jo mit Luna tanzen möchte. (Mehr dazu im Buch) Von mir gibt es 4-5 Sternen.

EMPFEHLUNG: Die schnellen Leser haben das Buch sehr schnell durch. Es ist eher für 3-4 Volksschule gedacht. Es sieht zwar sehr dick aus, aber die Buchstaben sind sehr groß. Man lernt auch aus den Fehlern von Zack, zum Beispiel, dass er seine Gefühle niemanden anvertraut. Ich finde es sehr gut von der Autorin, wie sie es anspricht. ( Tipp: LEST UNBEDINGT DAS BUCH!!!)

VIEL SPAß MEIM LESEN!!!

Fabienne, 11 Jahre

Das Mädchen, das rückwärts ging

das-maedchen-cover

Autorin: Kate Hamer

Erscheinungsdatum: 23.09.2016

Seitenanzahl: 416

Inhalt: Carmel, ein 8-jähriges Mädchen, ist kein gewöhnliches Kind. Ihre Mutter hatte sie schon oft verloren, jedoch wieder gefunden.

Anders an jenem Tag, als sie sie aus den Augen verlor und Carmel von einem Mann, überredet wurde mit ihm zu kommen. Er behauptete, ihr Großvater zu sein und sie glaubte ihm, da sie ihren „echten“ nicht kannte. Er behauptete auch, dass ihre Mutter angeblich angefahren worden war und er sich in der Zeit, wo diese im Spital lag, um Carmel kümmern würde.

Der Mann hatte sie schon länger beobachtet und wusste, dass das Mädchen eine Gabe besaß, die ihr vom „Herrn“ persönlich gegeben wurde. Sie konnte durch Handauflegung Menschen heilen, denen bis dahin nicht mehr geholfen werden konnte. Carmel wurde während der Heilungen „Mercy“ genannt und ihr wurde jeglicher Kontakt zu ihrer Familie verboten. Als der angebliche Großvater behauptete, dass ihre Mutter ihren Verletzungen erlag, bricht für Carmel eine Welt zusammen.

Mit der Zeit vergisst sie ihr altes Leben und zieht mit dem Mann von Stadt zu Stadt und heilt dort Leute. Doch wer verbirgt sich hinter der Maske des „Großvaters“? Wird es Carmel schaffen, zu ihrer hinter sich gelassenen Familie zurückzukehren und ihr Leben als alte Carmel weiterzuleben?

Schreibweise:
Das Buch war im Gegensatz zu den anderen Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe, eher schwer zu lesen. Bei manchen Stellen musste ich mehrmals drüber lesen, um zu verstehen, was gemeint war.  Manche Sachen, die am Anfang unklar waren, wurden erst im Laufe des Buches klar.

Eigene Meinung:
Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Am Anfang war es nicht sehr spannend und ich musste mich wirklich überwinden, weiter zu lesen. Im Laufe der Zeit gefiel es mir immer mehr und ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen.

Nikola, 14 Jahre

Jimmy Milchohr Ein Fuchs wird rot

jmmy-milchohr-cover

Samuel und Ilvy besuchen die 3. Klasse Volksschule. Alle anderen Rezensionen stammen von Schülern einer zweiten Klasse Volkschule

Blind Walk

blind-walk-cover

‘Blind Walk’ ist ein mitreißender Thriller von Patricia Schröder.
Es geht um eine kleine Gruppe die sich zu einem “Blind Walk” anmelden, in der Hoffnung, dass sie ein abwechslungsreiches Abenteuer erleben. Dazu werden sie mit verbundenen Augen und nur wenigen Hilfsmitteln in der Wildnis ausgesetzt, in der sich zuerst niemand auskennt, und sie müssen einen Ausweg finden. Doch das Abenteuer wird zum vollen Chaos: Ein paar Menschen sterben, die anderen sind schwer verletzt, und ein paar liegen im Koma.
Es werden drei Geschichte abwechselnd erzählt, die am Ende zur einer verschmelzen.

Das Cover ist sehr schön und passt auch zum Ort des Geschehens.

Mir hat das Buch sehr gefallen, ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Es nimmt manchmal sehr unerwartete Wendungen und das ist auch gut so, denn das zieht den Leser noch mehr in den Bann. Obwohl die Hauptprotagonistin 17 ist, trifft sie manchmal unreife Entscheidungen, doch am Ende hat sie alles gut gemacht.

Ich empfehle das Buch eher für 13- bis 14-Jährige.

Elena, 13

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

flawed_1-cover

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Flawed – Wie perfekt willst du sein?
Genre: Jugendroman
Seiten: 461
Sprache: flüssig zu lesen und spannend
Cover/Titel: Beides passend, wobei ich das Buch ohne Umschlag schöner finde
Inhalt:
Celestine lebt in einer perfekten Welt mit perfekten Menschen und diejenigen, die anders sind, werden gebrandmarkt, um die Gesellschaft zu schützen. Auch Celestine ist fehlerfrei, sie hat einen süßen Freund, ist gut in der Schule und wird bewundert. Doch eines Tages hilft sie einem Gebrandmarkten und steht selber vor Gericht, einen Fehler begangen zu haben. Ihr Leben verändert sich schlagartig und sie kann niemandem mehr vertrauen. Sie muss für sich kämpfen, und für alle, die so sind wie sie.

Kritik:
Pro – Das Buch ist spannend und schnell zu lesen. Besonders interessant finde ich ist die Veränderung von Celestine. Sie hinterfragt mit jeder Seite immer mehr und gibt auch dem Leser Stoff zum Nachdenken. Was ist Perfektion? Ist es erstrebenswert, fehlerfrei zu sein oder sind Fehler gut, um aus ihnen zu lernen?

Contra – Störend war die anfängliche Naivität von Celestine. Auch war sie mir am Anfang aufgrund ihrer Denkweise und ihres Verhaltens sehr unsympathisch.
Vor allem auf den ersten Seiten fielen mir viele Parallelen und Ähnlichkeiten zu anderen Büchern auf, im Verlauf des Buches entwickelt sich jedoch eine eigene Geschichte.
Fazit:
4/5 Büchern:  Celestine war mir am Anfang sehr unsympathisch, dennoch ist das Buch sehr gut gelungen.

Empfehlung:
Ich finde es geeignet für alle, die gerne Dystopien lesen. Auch für alle perfektionistischen Personen wie mich, da Perfektion aus einer anderen Sicht betrachtet wird.

Cassie Ashway, 15 Jahre

CASPAR und der Meister des Vergessens

caspar-cover

geschrieben von Stefanie Taschinski und gezeichnet von Cornelia Haas

Das Buch ist am 24.10.2016 mit 240 Seiten erschienen, es kostet in Österreich als gebundene Ausgabe EUR 15,50.

Meiner Meinung nach sollten es alle von 11 – 13 lesen. Meine Empfehlung gilt allen, die sich für eine herzerwärmende Geschichte interessieren. Man wird das Buch nicht mehr so schnell loslassen können, weil es einfach mitreißend und spannend ist. Das Cover sieht ein wenig mysteriös aus, aber eigentlich ist es eine süße Brudergeschichte. Die Hauptfiguren sind Caspar und sein kleiner Bruder Till.

In dem Buch geht es darum, dass alle 50 Jahre das jüngste Kind aus dem Hause Winter aus dem Gedächtnis seiner Eltern gelöscht wird und es dem Meister (des Vergessens) auf ewig gehören soll. Doch Caspar gibt nicht auf, als sein kleiner Bruder Till verschwindet. Er gibt alles, um ihn zurückzuholen. Doch dabei gerät er selbst in Gefangenschaft …

Ich gebe 4,9 von 5 Sternen.

Felix, 12 Jahre