All posts in Gruseliges und Horror

Geisterstunde

Geisterstunde-Cover

Ines besucht die vierte Klasse Volksschule

Die Tiefe

Die_Tiefe_cover

Autor:
Craig Davidson ist ein kanadischer Autor von Kurzgeschichten und Romanen. Seine erste Kurzgeschichten Sammlung “Rust and Bone” war ein großer Erfolg. Sie wurde sogar verfilmt. Seine Bücher werden unter drei verschieden Namen veröffentlicht.  Unter seinem echten Namen und unter 2 Pseudonymen ( Nick Cutter , Patrick Lestewka ) Zurzeit lebt er mit seiner Freundin und mit ihrem Kind in Toronto.

Inhalt :
Eine tödliche Seuche ist ausgebrochen, die sich rasend schnell verbreitet. Immer mehr Leute sterben. Tierarzt Luke Nelson wird zur Hilfe gerufen. Es scheint ein Heilmittel zu geben, das sich allerdings acht Kilometer unter dem Meeresspiegel befindet. Lukas Bruder Clayton  ist bereits mit mehreren Forschern in der Unterwasserstation. Unerwartet bricht der Kontakt ab. Nachdem auch eine grausame Leiche von einem Wissenschaftler der dort unten war gefunden wurde, begibt sich Luke zusammen mit Alice Skyes auf zur Station, ohne zu wissen, dass ihn dort unten das Grauen erwartet.

Bewertung :
Das Buch wurde sehr gut geschrieben. Der Schreibstil war wirklich sehr gut. Es gibt sehr spannende Stellen, aber leider auch oft sehr langweilige Stellen. Es war auch nicht wirklich gruselig, obwohl es ein Thriller ist.  Deswegen gebe ich dem Buch 3,5 von 5 Sternen.

Empfehlung :
Ich empfehle das Buch an alle, die gerne lesen, da das Buch eher dicker ist. Wenn man unter 12 ist, sollten man das Buch nicht lesen, weil es viele brutale Stellen und viele schwierige Wörter gibt.

Viel Spaß beim Lesen

Lana

Die Nacht gehört den Wölfen

Nacht_gehoert_Woelfen_cover

Die Nacht gehört den Wölfen

Von Wulf Dorn

Seit dem schrecklichen Autounfall, bei dem seine Eltern starben und den er selbst knapp überlebte, plagen Simon schreckliche Albträume jede Nacht. Als er nach dem Aufenthalt in einer Psychiatrie zu  seiner Tante und seinem Bruder nach  Fahlenberg zieht, fällt es ihm schwer, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Als dann in Fahlenberg ein Mädchen verschwindet, scheint etwas Böses im Dunkeln auf Simon zu lauern….

BEWERTUNG :  * * * * *

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist spannend und stellenweise gruselig geschrieben. Sehr gut gelungen ist der Wechsel zwischen der Realität und Simons Albträumen. Gefühle werden stark eindrucksvoll beschrieben. Die Sprache ist gut verständlich, dennoch anspruchsvoll.

EMPFEHLUNG

Ich empfehle das Buch für Jugendliche ab 12-14 Jahren, da es Themen wie Schuldgefühle, Verfolgungswahn, Albträume, Mord und Liebe behandelt. Simons Albträume werden spannend beschrieben, daher ist es nicht ratsam, das Buch im jüngeren Alter zu lesen.

AUTOR

Wulf Dorn, geboren 1969, schreibt seit seinem zwölften Lebensjahr. Er begann mit Horror-Kurzgeschichten. Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete er zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik. 2009 erschien sein Bestseller  Debütroman “Trigger”. “Die Nacht gehört den Wölfen” ist sein zweiter Jugendroman. Heute lebt und arbeitet Wulf Dorn in Deutschland als freier Schriftsteller.

BIBLIOGRAFIE

•        Trigger, Psychothriller, München: Heyne 2009

-      Kalte Stille, Thriller, München: Heyne 2010

-        Dunkler Wahn, Thriller, München: Heyne 2011

-       Mein böses Herz,  Thriller (1. Jugendroman), cbt 2012

-        Phobia, Thriller, Heyne 2013

Dorn, Wulf: ” Die Nacht gehört den Wöfen”  München: cbt  2015

Zehra, 12 Jahre

Die Abenteuer des Stanley Buggles 1 (Schrecklich schaurige Piraten)

Schrecklich-schaurige-Pirat

Stanley Buggles erbte diesen Sommer das Haus auf der Insel Crampton Rock von seinen unbekannten Großonkel . Beim ersten Besuch auf der Insel wurde Gerüchte über einen Werwolf erzählt der angeblich der Zuckerwarenverkäufer war. Einmal traf Stanley drei Männer die ihm sagten, dass nur er mit der Pistole und der dazugehörigen Silberkugel in seinem Haus den Werwolf töten konnte. Dies tat Stanley eines Nachtes ,aber er wusste nicht das er von seinem Haushälterin beobachtet wurde . Als er nach Hause schlich erzählte die Haushälterin Stanley, dass die drei Männer Piraten waren und hinter den Ibis her sind, der angeblich im Haus von ihm versteckt war. Gemeinsam mit den Turmwächter überlisteten sie die Piraten . Zum Schluss fand Stanley den ibis im Bauch eines präperierten sprechenden Hechtes . Als Stanley den Ibis berührte erwachten zwei gruselige Piraten Geister auf der anderen Seite der Erde.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen ,weil ich gerne unheimliche und abenteuerliche Bücher lese .

Yvonne,11

Hotel Goldene Sau

goldene-sau

Buchtitel: Hotel Goldener Pfau (Hotel Goldene Sau),
Spuk in Zimmer 13
Autor: Mans Gahrton/Johan Unenge

Im Buch geht es darum, dass die Familie Rantanen ein Hotel kauft, das Hotel Goldener Pfau heisst. Ein anderer Mann, Herr Grossmann, hat in der Nähe ein modernes Hotel gebaut und die Gäste kommen jetzt zu ihm. Isadora, das Mädchen der Familie Rantanen, ist heimlich befreundet mit Toni, dem Sohn von Herrn Grossmann.

Papa Roger Rantanen geht hinaus ins Freie und schreit auf weil er ein Schild sieht auf dem statt “Goldener Pfau”, “Goldene Sau” steht.

Später ruft jemand an und fragt: “Ist das Hotel wirklich ganz leer?”, da sagt Papa Roger: “Ja”. Die Stimme sagt dann, daß sie alle Zimmer buchen und daß sie absolute Ruhe brauchen. Es kommen zwölf Kindergärtner, davon zehn Frauen und zwei Männer. Weil sie sich vom Kindergeschrei erholen wollen brauchen sie absolute Ruhe, doch sie werden öfter gestört.

Isadora übt mit Toni Grossmann in Zimmer 13 für die Schule und sie essen dabei Popcorn und Chips. Beim Wegsaugen der Krümel mit dem Staubsauger werden sie von Papa Roger entdeckt. Er ist verärgert. Dann stimmt etwas mit dem Motor des Staubsaugers nicht und Papa Roger will ihn reparieren. Gleich darauf stehen alle Kindergärtner vor der Tür. Mama Ritva macht die Tür auf und plötzlich steht Papa Roger ganz schwarz vor ihr. Die Kindergärtner erschrecken sich und meinen es sei ein Geist. Sie rennen zum Bus und steigen ein. Papa Roger läuft ihnen nach und ruft ihnen zu : “Ihr müsst noch bezahlen!”. Da nehmen die Kindergärtner ihre Geldbörsen aus den Taschen und werfen 100 Kronen Scheine aus den Fenstern des Busses.

Gut gefallen hat mir, dass Papa Roger zuerst nicht wollte, dass Isaodra mit Toni befreundet ist, aber am Schluss machte ihm das nichts mehr aus. Das Buch ist gut erzählt. Ich habe es in 2 Tagen gelesen. Nicht so gut fand ich, daß keine Abenteuer passierten.

Selma, 9 Jahre.

Verstummt

verstummt

Verstummt.

Michael Ormewood ist ein erfahrener Detektiv, doch selbst er ist bei dem Anblick der ermordeten Frau schockiert. Dieser Mord hängt, wie es sich herausstellt, mit anderen Morden zusammen und der Täter scheint derselbe zu sein, denn allen Opfern wurde die Zunge abgebissen…

Zusammen mit Special Agent Will Trent und der Polizistin Angie Polaski beginnt er die Ermittlung. Doch es gibt ein längst vergessenes Geheimnis aus der Vergangenheit, welches ihm das Blut in den Adern gefrieren lässt…

Karin Slaughter hat dieses Buch sehr gut und spannend geschrieben, und ich hatte sehr viel Spaß es zu lesen. Ich hatte bis zur letzten Seite richtig Spaß es zu lesen und wer Thriller mag, sollte unbedingt dieses Buch lesen.

Es gibt noch, soweit ich weiß, ein anderes Buch. „Zerstört“ ist der Titel.

Leo 13

Gone 4

gone-4

Die meisten Kinder in Perdido Beach kriegen einen schrecklichen Husten. Anfangs, stirbt ein Mädchen namens Jessica. Sie hustete so oft, bis sie sich Stücke von der Lunge raushustete und starb. Später befällt  die Krankheit auch andere und sie sterben auch. Vielen Kindern wachsen kleine Käfer im Körper und fressen sie von innen auf. Sam und die anderen versuchen die kleinen insekten zu töten, doch die sterben nicht so leicht. Sie lassen sie nicht verbrennen oder was anderes. Jack schafft es aber später die Käfer mir schweren Steinen zu zerquetschen. Drake bricht aus dem Gefängnis aus und baut sich seine eigene Armee aus großen Käfern. Er geht mit ihnen nach Perdido Beach und ein Kampf zwischen Käfern und mutierten Kindern.
Also ich finde, dass dieser Teil der beste ist, weil hier alles am Besten beschrieben wird. Die Käfer werden sehr gut beschrieben, so das man sich gut vorstellen kann, wie sie aussehen. Ich fand es blöd, dass viele Personen sterben, die ein wichtige Rolle spielten. Manchmal wird es zu gut beschrieben, wie die Käfer jemanden auffressen. Trotzdem ist das Buch sehr spannend geschrieben und es kommen auch manchmal lustige Stellen vor. Ich hoffe, dass der fünfte Teil in Österreich rauskommt.
Oliver, 13

Morgen wirst du sterben

morgen-wirst-du-sterben

in diesem Thriller von Gina Mayer geht es um vier Handlungsstränge: Sophia und Moritz in Düsseldorf, Julie in Hamburg und Philip in München. Eines Tages erhält Sophia eine merkwürdige Nachricht: “Was vergangen ist, ist nicht vergessen. Es kommt wieder. Es holt dich ein. Am 2.Juli wirst du zahlen.” Während sie überlegt wer ihr diese drohende Botschaft gemailt haben könnte, erhalten ihr Bruder Moritz, Julie und Philip genau die selbe Nachricht. Noch wissen die vier nicht, was sie verbindet und warum sie am 2. Julie für etwas bezahlen sollen, wovon sie gar nichts wissen. Aber vielleicht haben sie etwas getan, was nun jemand rächen will…..

Für mich war in diesem Thriller jede einzelne Seite spannend und das ganze Buch ein Hochgenuss zu lesen. Gina Mayer hat nach und nach mehr verraten und so wurde die Geschichte immer klarer und die Spannung stieg. Vielleicht klingt es verwirrend, dass über alle vier Personen fast zeitgleich erzählt wird, aber die Autorin hat es geschafft, die vielen Handlungsstränge so zueinander anzupassen, dass keine Verwirrung beim Lesen entsteht. Meiner Meinung nach ist dieses Buch für alle, die älter als 11 sind wirklich zu empfehlen.

Fredi, 13

Scream Street – das Hexenblut

scream_street-hexenblut
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es lustig, spannend und fesselnd geschrieben ist.
Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen. Im Buch geht es um drei Freunde, Luke (Werwolf), Rehsus (Vampir) und Cleo (Mumie). Die Freunde mussten das Hexenblut der ersten Hexe finden, die in der Scream Street lebte. Sie versuchten das Blut zu finden um Lukes Eltern aus der Scream Street zu retten. (Lukes Eltern sind normale Menschen)
Ich fand die Stelle im Buch lustig, als Rhesus aufschrie und sagte: “Rattennvampire”, denn er begriff dass sein Vater Ratten gebissen hatte, und ein kleiner Teil seine Vampirenergie auf die Ratten übertragen wurde. Und so steckten die Ratten die ganze Scream Street an.
Noah, 11 Jahre

Das böse Buch

böse-buch_2

Autor: Magnus Myst

Verlag: Uerberreuter

Inhalt:
Im Klappentext steht, dass man dieses Buch nicht lesen sollte, weil es unabsichlich veröffentlicht wurde, da es böse Wörter und dunkle Magie enthält. Auch im Buch wird davor gewarnt und man soll dieses Buch nur lesen, wenn man sich 100% sicher ist. Das fand ich sehr lustig.
“Das böse Buch” ist besonders, weil es so geschrieben ist, dass man denkt, dass das Buch lebt und auch Menschen im Buch leben. Der Zauberer Magnus Myst hat dieses Buch geschrieben und es so verzaubert, dass es lebendig ist. “Das Böse Buch” besteht aus kurzen Geschichten und aus kleinen Rätseln, die alle lösbar sind. Nicht verzweifeln! Die Geschichten haben meist etwas mit dem schwarzen Amulett zu tun und man soll sich die Lösungen der Rätsel aufschreiben. Das ist wirklich wichtig, denn sonst kommt man nicht an das schwarze Amulett. Das Amulett ist ein magischer Gegenstand, mit dem man……das kann ich leider nicht verraten.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil ich Rätsel mag und die kurzen Geschichten cool fand. Das Cover sieht so aus als ob es schon viele Jahre alt ist, weil man silberne Stellen hat, die in das Schwarz verlaufen.  Das sieht abgegriffen aus. Sie Buchseiten wirken schmutzig. Die Bilder im Buch, helfen einem ein Rätsel zu lösen. Unten ist ein Beispiel.
Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, allerdings nur für Kinder über 9 Jahre.

Simon, 10 Jahre

Im Schloss der Vampire

im-schloss-der-vampire

Ich bin der Francesco: Mir hats gefallen weil das gruselig war.

Ich bin der Romeo: Und mir es gefallen, weil es über Vampire war.

Ich bin der Jan: Mir hat das Buch gefallen, weil es 4 Enden gibt.

Ich bin der Fabian: Mir hat es gefallen, weil es um Vampire gegangen ist.

Ich bin die Mira: Ich finde es cool, weil man die Seiten überspringen kann.

Ich bin der Veit: Ich finde es cool, weil es 4 Enden gibt.

Jan, Fabian, Hanna, Mira, Veit, Romeo, Francesco (7-8 Jahre)

Fear Street-Ferien des Schrecken

Ferien-des-schreckens

Tolles Buch!!!   wiedereinmal sehr spannend, aber dass kann man sich ja bei einem fear street-Buch vorstellen. Es war ein bisschen verwirrend, weil ein Ende kommt, dass man sich überhaupt nicht vorstellen kann. wenn ich mehr verrate würdet ihr keine Spannung mehr beim lesen haben, also beginne  ich gleich mit der anderen Geschichte.

Auch sehr spannend, aber für Tier-Fans keine gute Geschichte…das meiste hat eher mit Unfällen zu tun als mit Verbrechen.(Morden) Ich hab schon so viele von diesen Geschichten rezensiert, dass ich nicht mehr weiß, was ich schreiben soll, also meine Kritik: Super

Kathja, 12 Jahre

Fear Sreet-Stimmen der Finsternis

stimmen-der-finsternis

An der ersten Geschichte ist wirklich nichts auszusetzten. Als ich das gelesen habe kam ich mir vor als würde ich mir einen Film ansehen. Es war wirklich spannend. Mir hat es echt Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Es liest sich fast von selber. Ich habe mir das Cover angesehen und sofort gewusst , dass ich das lesen muss. Es ist mir so zu sagen förmlich in die Hand gesprungen.

Die 2 Geschichte war auch sehr spannend. Es war eine vor Geschichte zu einer schon gelesenen Geschichte…..Ich würde dieses Buch definitiv empfehlen….

katja

Spur des Grauens-fear Street

spur-des-Grauens

Also die 1. Geschichte ist nicht so spannend. Oder aufregend wie der Rest. Trotzdem ein klein bisschen spannend war es doch. Was mir nicht gefallen hat ist das es aus der Sicht des Erzählers. Zum Beispiel kommen in diesem Buch ein Bub und ein Mädchen vor und sie erzählen abwechselnd aus ihrer Sicht. Jedes Kapitel wechseln sie die Erzähler Rolle. Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern, aber ich glaube es war ein bisschen fade.

Die 2 Geschichte war dagegen ziemlich gut. Spannend,geheimnisvoll sie hatte alles was eine gute Geschichte ausmacht. Sie war zwar ein wenig unlogisch, aber spannend….

Katja

Fear Street- Vermächtnis der Angst

vermaechtnis-der-angst
Ich könnte jetzt die gleiche Rezension schreiben, wie bei ,,Spiel des Shreckens´´, weil es eigentlich fast den gleichen ablauf hatte. Spannend jedoch war es. Wie eigentlich alle Fear Street Bücher. jedenfalls die, die ich gelesen habe. Die 1. Geschichte war zwar wieder typisch, aber spannend. Das ist wieder so eine Art Buch, dass man nicht auf die Seite legen kann. man muss es einfach fertig lesen. Ich hab es in einer Nacht gelesen. Ich konnte nicht aufhören. ich musste einfach wissen wer der Mörder war…..
Die 2. Geschichte war sehr verwirrend denn es spielte sich oft zwischen Traum und Wirklichkeit abspielt.
katja

Spiel des Schreckens- Fear Street

Spiel-des-Schreckens

Spiel des Schreckens klingt nicht nur spannend, war auch eins der besten Fear Street Bücher die ich gelesen habe. Und diesmal passt das Cover. Nicht so wie bei ,,Atem des Todes”. Dieses Buch war zwar ein bisschen verwirrend, weil die Hauptperson ein bisschen in Richtung Psycho ging. Außerdem hat sie andauernd Rollengetauscht. Aber alles in Allem war das Buch gut. Ein Daumen hoch von mir.

2:Geschichte: Auch wieder sehr spannen, aber leider wieder sooooo typisch für Fear Street. Drohbriefe, die Hauptperson ist stur….. Naja, ich hoffe ihr wisst was ich meine…..Trotzdem 1 Daumen hoch für dieses Meisterwerk.

Katja

„Der Geist der so gern tanzte“, Käthe Recheis

Der_Geist

In diesem Buch gibt es 7 kurze Geschichten. Es geht um Geister: zum Beispiel um einen Geist der zwei Köpfe hat oder um einen Jungen der keine Angst vor Geister hatte aber nur vor Spinnen. Am Besten hat mir die 2. und die 6. Geschichte gefallen weil sie so gruselig waren. Das Buch ist gut, sehr fantasievoll und spannend.

Teresa (9 Jahre)

Isola

isola

Zwölf Jugendliche. Eine einsame Insel. Drei Dinge, die sie mitnehmen dürfen.
Und unzählige Kameras, die sie beobachten.
Isola-ein Buch das unvergesslich ist! Es ist ein Buch voller Abenteuer, das anfangs in einem Spiel verwickelt ist.
Die Aufgabe des Spiels ist, dass jeder eine Karte ziehen muss, unter denen sich eine spezielle “Mörderkarte” versteckt. Die Person, die diese Karte gezogen hat, muss versuchen innerhalb drei Wochen, die anderen Mitglieder dieses Projekts an einem geheimen Ort zu bringen. ….
Das Buch “Isola” hat mir sehr gut gefallen. Ich finde, es ist sowohl spannend, als auch atemberaubend erzählt. Es ist wie ein Film im Kopf und man kann einfach nicht aufhören zu lesen.

Was mir besonders gut gefallen hat, waren die vielen eingebauten Rätseln.
Oft habe ich mir die Frage gestellt, wer die “Mörderkarte” gezogen hat. Es ist so geschrieben, dass man meistens falschen Verdacht schöpft und immer wieder neu raten muss. Jedes Kapitel endet mit dem Verschwinden einer Person und beginnt anschließend erneut mit einem scheinbar unlösbaren Rätsel.
Da stellt sich auch fest, dass der “Mörder” gar nicht die Hauptrolle des Buches spielt, sondern mehr der echte Mörder. Isola ist fesselnd bis zur letzten Seite, weshalb es zu einer meiner besten Bücher gehört.

Kuan-Wei (12 Jahre)

Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand

skulduggery-pleasant-der-gentleman-mit-der-feuerhand-11844212

Stephanie ist ganz schön geschockt als sie herausfindet, dass der seltsame Fremde, der sich als ein Freund ihres verstorbenen Onkels ausgibt, ein lebendes Skelett ist. Und Skulduggery Pleasant ist noch mehr: Er ist Zauberer, und kann Dinge wie Feuer werfen oder auf dem Wasser gehen. Schnell wird Stephanie klar, das nur er die Welt vor ihren Feinden(Vampire und böse Zauberer) retten kann, und das sie ihm unter allen Umständen helfen will. Also machen sie sich auf die Suche nach dem Zepter der Urväter, um die Rückkehr der Gesichtslosen, und damit das Ende der Welt zu verhindern…

Über dieses Buch gibt es nicht viel zu sagen, weil es einfach nur gut ist. Es ist witzig, sehr sarkastisch und wirklich packend geschrieben. “Der Gentleman mit der Feuerhand” ist der erste Teil der Reihe “Skulduggery Pleasant”.

“Es war auf Gordons Beerdigung, als Stephanie den Gentleman mit dem braunen Überzieher zum ersten Mal sah. Er stand abseits von den anderen Trauergästen unter einem Baum, und obwohl es warm war an diesem Nachmittag, hatte er den Mantel bis obenhin zugeknöpft und einen Schal um die untere Hälfte seines Gesichts gewickelt. Selbst auf die Entfernung – Stephanie stand auf der anderen Seite des Grabes – konnte sie die gigantische Sonnenbrille erkennen und die wilde Lockenmähne, die unter seinem breitrandigem Hut hervorquoll. Sein Äußeres machte sie neugierig, und sie schaute immer wieder zu ihm hin. Als er spürte, dass er beobachtet wurde, drehte er sich um und ging durch die Grabsteinreihen davon.”

Paulina, 13 Jahre

Vermächtnis der Angst

vermaechtnis-der-angst

Wuhu, ein neues Buch!!!

Es gab wieder 2 Geschichten.Also die erste hat mir gut gefallen und hat alles gehabt, Spannung und eine Reihe rätselhafter Ereignisse. Ich habe zwischen durch immer geglaubt, dass ich weiß wer es sein könnte. Doch dann war wieder etwas so anders und dann konnte er\sie es nicht sein und dann konnte sie\er es doch sein. Also ich hatte echt keine Ahnung.

2 Geschichte: Die Geschichte war viel unheimlicher. Es kommt ja normalerweiße ein Mord wegen Rache, Neid oder Liebe vor. Bei denen kann man auch immer so toll miträtseln. Doch bei dieser Geschichte wurde der Täter schon am Anfang preisgegeben. Nur der war halt nicht neidisch oder Rache süchtig, sondern ein Psyche!!! Aber spannend war es allemal.

Ich schau auch immer auf die Covers, wenn ich ein Buch kaufe. Dieses mal muss ich sagen, es hat mich nicht enttäuscht…..

›Autor: R.L.STINE‹

›Verlag: Loewe‹

Katja 12 Jahre