All posts in Lesealter

Liebesgeheimnis

das-Liebesgeheimnis

Leni und Nelly, 10 Jahre

Rotkäppchen

rotkaeppchen-cover

Lisa, 17 Jahre

Ein Taucheranzug für DAS SAMS

cover

Nikolaus und Luis, 10 Jahre

Fabienne, 10 Jahre

Willi – Der Kater, der immer größer wurde

willi-der-kater

Die Zeichner und Zuhörer besuchen die erste Klasse Volksschule

Make it Big! Wie ich London schaffte (oder London mich)

make-it-big+

Make it Big
wie ich London schaffte (oder London mich) ist  der dritte Band  von meiner Lieblings Buchreihe

In dem Buch geht es um Filippa,die nach London gezogen ist und  gleich danach an der  Royal Drama School studiert hat.  Langweilige  Nebenjobs  und lächerliche Castings regieren den Alltag der Jungschauspielerin.
Nur ihre boyfriends (zwei sind praktischer!!!!) schaffen es Filippas Leben ein bisschen aufzuheitern.Doch dann ergattert Filippa die Hauptrolle in einem Film…

Mir hat das buch sehr gut gefallen weil es spannend ist und Filippa sehr lustige Dinge erlebt.  Ich würde es jedem weiter empfehlen der gerne total lustige und spannende Bücher liest!

Lesealter:11-13 Jahre

Laura, 11 Jahre

Noah und Pauline

noah-und-pauline

Mira, 10 Jahre spielt Kontrabass

Drachen küsst man nicht

Drachen-kuesst-man-nicht

Karoline, 10 Jahre

Will Solvit und die Invasion aus dem All

will-solvit2

Francesco, 10 Jahre

Lullemu, wer bist Du?

cover

Felix Oskar, 10 Jahre

Everflame Feuerprobe

everflame

Autor: Josephine Angelini

Die 17-jährige Lily Proctor hat es alles andere als leicht. Mit ihren lebensbedrohlichen Allergien und den vielen Fieberanfällen ist die Vorstellung zu sterben gar nicht so absurd. Außerdem gehört sie mit ihren feuerroten Haaren nicht gerade zu der beliebten Gruppe der Highschool in der Stadt Salem. Ihr einziger Trost ist ihr bester Freund Tristan, der sie vor Beleidigungen und Bloßstellungen wie eine eiserne Mauer schützt.

Aber diese Zeiten sind vorbei. Nach einer verhängnisvollen Party wird Lilys Leben zu einem schrecklichen Alptraum, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Der Alkohol, der ihr auf dieser Party verabreicht wird, und dann noch der Betrug ihres besten Freundes sind ihr zu viel. Lily wünscht sich, sie könne einfach nur verschwinden und ihr Leben auf dieser Welt hinter sich lassen. Plötzlich hört sie eine flache Stimme in ihrem Kopf: “Komm zu mir! Du hast hier nichts mehr zu verlieren!” “Ich komme”, sagt sie belämmert. Aber bevor sie erst merkt, was sie gerade getan hat, wird ihr schwarz vor Augen und sie fällt in eine erdrückende Leere.

Plötzlich findet sie sich auf dem Strand Salems wieder. Aber alles ist anders. Statt riesige Hochh#user und endlosen gepflasterten Straßen sieht sie weit und breit nichts anderes als Bäume und kleine von Pflanzen umgebene Wohnblöcke. Als sie sich umdreht, sieht sie eine große Burg in den Himmel stechen. Lily fragt sich, was mit ihr passiert war. Ob sie gleich verrückt werden würde wie ihre Mutter oder ob dieser Ort nicht nur ein Teil ihrer verrückten Imagination sei.

Aber nachdem ihr klar wird, dass es in dieser Welt eine Doppelgängerin von ihr gibt, und sie damit zur mächtigsten Frau Salems wird, nimmt ihr Leben eine starke Wendung. Zum Guten, aber auch zum Schlechten. Aber sie ist nicht allein. Ein Volk, das hinter den Stadtmauern Salems lebt, unterstützt sie. Sie helfen ihr zu verstehen, dass es in dieser Welt keine Wissenschaft gibt, sondern alles nur von Magie geregelt wird. Im Gegenteil, Lillian, ihre Doppelgngäerin macht eine regelrechte Jagd auf sie und lässt jeden erhängen, der nur annähernd etwas mit Wissenschaft zu tun hat.

Rowan, eine Junge des Volkes, beginnt sie zu unterrichten und macht ihr klar, dass sie hier niemanden trauen kann und dass vielleicht genau um die Ecke ein Feind stehen könnte, der bereit ist, sie zu töten. Lily beginnt eine gewisse Zuneigung zu Rowan zu entwickeln, aber der Kampf ums Überleben zwingt sie, diese Liebe im Hintergrund zu lassen.

Lily beginnt ein neues Leben, voller Macht, Versuchung und die Angst nie mehr in ihre Welt zurückzufinden. Nachts wälzt sie sich in ihrem Bett herum und macht sich Gedanken darüber, dass Lillian wohl buchstäblich ihr größter Feind war.

Ein großer Krieg bricht aus, der Tag um Tag schlimmer wird und tausend Opfer mit sich bringt.

Und obwohl Lily genau weiß, dass sie in dieser Welt nicht bleiben kann, ist der Schmerz, und der Gedanke daran Rowan zu verlassen um einiges größer.

Mir hat das Buch ausgenommen gut gefallen, vor allem deshalb, weil es zum Nachdenken anregt und die vermeintlich schwachen Menschen als oft die stärkeren darstellt. Ich persönlich empfehle es Kindern von 12-15 Jahren.

Lea, 11 ½ Jahre

Löffelglück

Löffelglück

Ich habe das Buch “Löffelglück” von Tracy Holczer gelesen und das fast in einem durch. Am Anfang fand ich es sehr traurig und es bleibt auch immer etwas traurig, aber so kann das Leben halt sein, oder?

In dem Buch geht es um ein Mädchen (Grace), ihre Mutter ist gestorben und sie hat jetzt niemanden und lernt ihre Oma kennen und die kleine Stadt, aus der ihre Mama kommt. Sie vermisst ihre Mama sehr und sieht immer Hinweise, die ihr die Mama schickt (Papierkraniche zum Beispiel).

In dem Buch geht es um Freundschaft und Familie und darum, wie man mit dem Traurigsein leben kann und dass es auch wieder sonnig wird – weil das Leben weiter geht – auch wenn man die Zeit anhalten will.

Ich empfehle dieses Buch ab 12 Jahren und es ist ein Buch, das einen zum NAchdenken bringt.

Das Cover ist besonders schön (goldene Gänseblümchen – die sind auch wichtig für die Handlung).

Viel Spaß beim Lesen.

Maria (13 Jahre)

Carlotta-Internat und tausend Baustellen

charlotta-5

Autor: Dagmar Hoßfeld           Verlag: Carlsen

Inhalt: Carlotta ist in der 9. Klasse und bereits das fünfte Schuljahr in Schloss Prinzensee, allerdings mit einigen Veränderungen. Ihre langzeitliche Freundin und Zimmergenossin Sofie hat auf ein anderes Internat in ihrer Heimat Belgien gewechselt. Das Schloss wird rundum neu renoviert, den ganzen Tag wird gebohrt, gehämmert und gesägt was das Zeug hält. Noch dazu kommen die Baustellen in Carlottas Leben, die es auch nicht unbedingt einfacher machen…

Meine Meinung: Ich habe das Buch genauso wie die letzten 4 Bände verschlungen. Der fünfte Band hatte eine sehr interessante Handlung, und es gab einige Umkrempler im Gegensatz zum Rest der Buchreihe. Ich freue mich schon wenn im Herbst der 6. Band erscheint!!!!!

Joelle, 12

Böse Falle Gregs Tagebuch 9

greg--9-cover

Olchis im Zoo

olchi-zoo-cover

Karoline, 10 Jahre

Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen

Geräusch_Diogenes

Hanna und Claudia, 10 Jahre

Mio, mein Mio

mio

Das Buch ” Mio, mein Mio” handelt von einem Jungen namens Bo Vilhelm Olsson, der eigentlich Mio heißt. Er wächst bei seinen Pflegeeltern auf, die ihn schlecht behandeln. Eines Tages geht er in den Laden von Tante Lundin, die ihm einen Apfel schenkt und einem Brief mitgibt. Durch diesen Brief gelangt er auf wundersame Weise in das Land der Ferne. Dort trifft er seinen Vater, der ihn sehr liebt und alles für ihn tun würde.  Mit seinem besten Freund Jum-Jum geht er durch Dick und Dünn und muß das Böse im Lande ausserhalb besiegen.
Mir gefällt das Buch sehr, weil es spannend und aufregend ist und ich viel über Freundschaften gelernt habe. Wahre Freunde findet man überall.  Ich würde das Buch für Kinder erst  ab 6 Jahren empfehlen, weil es gefahrvolle Kapitel gibt, die nicht alle Kinder ohne Angst lesen können.

Zoe, 10 Jahre

Fridolin wird unsichtbar

Fridolin unsichtbar

Nana aus dem Räuberwald

nana

Die feuerrote Frederike

feuerrote-F

Ben der Schneemann…können wir nicht teilen?

BEn-teilen