All posts in ab 13 Jahren

Tochter der Tiefe

Tochter-der-Tiefe-cover

von Rick Riordan

aus dem Englischen von Gabriele Haefs

2022 im Carlsen Verlag erschienen

379 Seiten

ab 13 Jahren empfohlen

Die Harding-Pencroft Academy ist Anas Zuhause, seitdem ihre Eltern vor zwei Jahren gestorben sind.  Und als die Academy samt ihren Freunden, Lehrern und restlicher Familie vor ihren Augen in den Abgrund stürzt, beginnen sich die Erlebnisse zu überschlagen.

Ana findet ein Geheimnis nach dem anderen raus. Nicht nur, dass sie die letzte lebende Nachfahrin von Käpten Nemo, der eigentlich eine Romanfigur ist, ist, plötzlich befindet sie sich auch mitten im Krieg zwischen zwei Gruppen und sie soll die Einzige sein, die ihn stoppen kann.

Es fällt mir schwer in Worte zu fassen, wie genial dieses Buch war. Ich hatte ohnehin schon hohe Erwartungen an das Buch, da ich andere Bücher von Rick Riordan kenne und bis jetzt jedes einzelne geliebt habe, und dennoch wurden sie weit übertroffen.

Wie seine anderen Romane ist „Tochter der Tiefe“ komplex und dennoch leicht zu lesen. Die Charaktere sind mit so einer Liebe zum Detail ausgearbeitet, die einem nicht oft unterkommt. Das Buch baut auf den Roman von Jules Verne „20000 Meilen unter dem Meer“ auf und hat damit eine besondere Hintergrundgeschichte.

„Tochter der Tiefe“ thematisiert einige wichtige Themen wie den Tod, Verlust von Menschen, Autismus und viele weitere. Zusätzlich bekommt man einen guten Einblick in die Welt der Technologie und Mechanik sowie der Wissenschaft. Ich empfehle dieses Buch an jeden, der auch nur ansatzweise gerne liest und ganz speziell Fans der vom selben Autor stammenden „Percy Jackson-Reihe“.

Emma, 13

Die sechs Kraniche

sechs-kraniche-cover

Autorin: Elizabeth Lim

Inhalt:

Prinzessin Shiori ist die einzige Tochter des Kaisers und das mit sechs Brüdern. Shiori muss einen unbekannten Mann heiraten, doch bevor es dazu kommt, springt sie in einen Teich und will sich ertränken. Kurz bevor sie denkt, sie wird sterben, sieht sie einen Drachen. Und dann ist sich nicht gestorben.

Zur Strafe muss sie einen Teppich herstellen, und dass unter der Aufsicht ihrer Stiefmutter Raikama. Als sie dann die Erlaubnis bekommt, zu einem Fest zu gehen, trifft sie dort den Drachen in Menschenform wieder. Er heißt Seryu. Er erklärt ihr, dass sie zaubern kann. So verbringen die zwei Zeit miteinander, bis Seryu gehen muss und erst im Frühling wiederkommt.

Eines Tages sieht Shiori ihre Stiefmutter, wie sie zaubert. Das ist aber in ihrem Reich verboten. Aber das ist gar nicht das Schlimmste, viel schlimmer ist, dass Raikama versucht, Shiori und ihre Brüder zu verfluchen. Raikama sieht Shiori und verzaubert ihre Brüder in Kraniche und verflucht Shiori, so dass einer ihrer Brüder stirbt, wenn sie ein Wort sagt. Und dann wird sie in ein Viertel gebracht, wo niemand sie kennt….

Meinung:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, bei manchen Stellen ging es mir aber zu schnell. Ich fand es auch toll, weil es auf dem Märchen „Die sechs Schwäne“ basiert. Was ich auch gut fand, war, dass die Prinzessin sehr mutig und lebendig ist, weshalb sie auch meine Lieblingsfigur ist.

Ich empfehle es allen, die das Buch „Ein Kleid aus Seide und Sternen“ von derselben Autorin gelesen haben.

Susana, 12 Jahre

Unter dem Zelt der Sterne

unter-dem-zelt-der-sterne.cover

Loveless

Untitled-1

Loveless: Wann endlich beginnt meine Story?

von Alice Oseman

Loewe Verlag

Georgia ist 18 Jahre alt und wechselt dieses Jahr auf die Uni. Und das ist ihre letzte Chance vor der Universität noch geküsst zu werden, auf der After-Prom Party. Und da bietet sich eine so gute Gelegenheit: Tommy, in den sie seit 7 Jahren verknallt ist, möchte sie küssen.

Doch Georgia schreckt zurück. Ausgerechnet sie, die größte Liebhaberin von Romantik, findet jemanden zu küssen auf einmal ekelig. Doch wie kann das sein? Und dann trifft sie die Erkenntnis. Sie war gar nicht richtig in Tommy verknallt. Das wirft sie völlig aus der Bahn.

Auf der Uni versucht sie dann ihre große Liebe zu finden. Und zum Glück wird sie toll von ihrer Freundin Pip und ihrem Freund Jason unterstützt. Und natürlich von ihrer neuen Zimmernachbarin und von ihrem College-Elternteil Sunil. Er führt sie auch in die Pride Society ein. Doch ihre große Liebe lernt sie nicht kennen. Doch irgendwann… Und wenn da gar keine Liebe ist? Zumindest nicht für sie?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn man sagen muss, dass der Schreibstil nichts Besonderes ist. Aber dafür ist die Geschichte genial. Ich habe davor noch nie ein Buch über Asexualität und Aromantik gelesen und finde es gut, dass auch dieses Thema mal bearbeitet wird. Ich kann das Buch nicht wirklich für ein Alter empfehlen, da es je darauf ankommt, wie man über LGBTQIA + aufgeklärt ist. Man sollte sich nämlich schon auskennen, denn sonst wird es schwer, das Buch zu verstehen. Sonst ein wirklich gutes Buch, und ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Schülerin, 12 Jahre

Prison Healer (Band 1) – Die Schattenheilerin

prison-cover

Buchreihe

Prison Healer (Band 1) – Die Schattenheilerin

Ein amerikanischer Traum (Neu erzählt für junge Leserinnen und Leser)

Barack-Obama_cover

„Ein amerikanischer Traum“ ist die Autobiografie von Barack Obama.

Ich habe mir das Buch ausgesucht, weil ich bereits die Autobiografie von Michelle Obama gelesen habe und sie sehr spannend fand. Ich finde es ist eine tolle Idee, solche Bücher für Kinder und Jugendliche neu zu verfassen.

Ich finde es im Gegensatz zu Michelle Obamas Autobiografie eher langweilig. Nicht, dass die Geschichte langweilig gewesen ist, sie wurde einfach nur nicht so spannend beschrieben. Es gibt viele Zeitsprünge und ich war oft verwirrt, warum Barack Obama auf einmal vom Kindesalter in die High-School gesprungen ist. Es ist wahrscheinlich für ein Referat sehr gut, aber was ich auch noch verwirrend finde, ist, dass nur sein Leben, bis er beginnt Jura zu studieren, beschrieben wird.

Ich habe mir etwas ganz anderes vorgestellt, aber ich glaube, man kann das Buch sicher gut für Referate und Schulisches verwenden, doch nur so als Lektüre fand ich es nicht so geeignet. Aber Menschen, die gerne so etwas lesen, werden das Buch sicher mögen.

Also viel Spaß beim Ausprobieren dieser Leserichtung!

Wenn euch dieses Buch gefällt, lest gerne auch die Biografie von Michelle Obama.

Leserin, 12 Jahre

The Girls I’ve Been

cover

The Girls I´ve been

von Tess Sharpe

die deutsche Auflage ist 2021 im Carlsen Verlag erschienen

ab 14 Jahren empfohlen

Nora hatte schon viele Namen. Und alle waren Namen für perfekte Töchter. Perfekte Töchter für einen perfekten Betrug. Denn genau das war es, was sie und ihre Mutter machten. Einen Betrug nach dem anderen. Irgendwann gelingt ihr die Flucht aus diesem Leben, bis es sie nach ein paar Jahren wieder einholt, als sie in einen Banküberfall verwickelt wird und die Verbrecher den Fehler machen, sich mit Nora anzulegen. Denn die Jahre mit ihrer Mutter sind nicht spurlos an ihr vorbeigegangen. Und genau das bekommen sie jetzt zu spüren.

Nora ist ein unglaublich interessanter und starker Charakter und hat mich von Anfang an fasziniert. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Der Schreibstil hat etwas Besonderes an sich und auch, dass immer wieder Kapitel in Noras Vergangenheit spielen, macht das Buch außergewöhnlich. Es wurden auch einige wichtige Themen angesprochen, unter anderem die LGBTQ+ Community und häusliche Gewalt. Ich würde dieses Buch jedem, der spannende und ereignisreiche Bücher, mag ans Herz legen.

Emma, 13

Water Rising (Band 2) – Im Sog der Verschwörung

water-rising-2.cover

Buchreihe

Water Rising (Band 1) – Flucht in die Tiefe

Water Rising (Band 2) – Im Sog der Verschwörung

Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann

vergiss-mein-nicht-cover

Inhalt

Das Buch von Kerstin Gier handelt von Quinn und Matilda, sie sind quasi Hass-Nachbarn, denn sie mögen einander nicht. Eines Abends lernen sie sich auf einer Party erst richtig kennen und merken, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben, zum Beispiel, dass sie beide Abenteuer mögen.

Am selben Abend verschwindet Qinn und Matilda macht sich Sorgen. Es gibt auch den Verdacht, dass Quinn tot ist!

Also machen Matilda und ihre Freunde sich auf die Suche nach ihm.

In der Zwischenzeit entdeckt Quinn, dass er Dinge sieht, die nicht von dieser Welt sind. Zum Beispiel sieht er überall Gesichter, in Mauern, Teppichen und sogar seinem Toastbrot. Er wird in dieser Nacht von diesen Dingen verfolgt und er erzählt Matilda davon, weil er ihr jetzt vertraut. Nun müssen sie herausfinden, warum er diese Erscheinungen hat…

Meine Meinung

Am besten hat mir gefallen, dass Quinn und Matilda sich ähnlicher sind, als sie denken. Meine Lieblingsfigur ist Matilda, weil sie nie aufgibt. Das Buch war nicht so schwer zu lesen, weil alles gut erklärt wurde.

Empfehlungen

Ich würde das Buch Jugendlichen und Kindern empfehlen, die gerne Fantasy-Bücher und Liebesgeschichten mögen.

Clarissa, 13

Circles of Fate (2). Schicksalssturm

schicksalstrurm-

Buchreihe

Circles of Fate (1). Schicksalsfluch
Circles of Fate (2). Schicksalssturm

So leise wie ein Sommerregen

so-leise-wie-ein-Sommerregen-cover

Autorin: Leonie Lastella

Verlag: dtv

Hope verliert ihren Vater, der im Krieg gestorben ist. Als sie an ihrem tiefsten Punkt in ihrem Leben ist, trifft sie Cooper. Er verbringt den Abend schließlich mit ihr, an dem die beiden reden und sich betrinken. Als Hope merkt, dass sie mit Cooper Spaß hat und sich frei fühlt, taucht in ihr Unsicherheit auf, da sie sich einredet, nur an ihren Vater denken zu müssen. Cooper hat eine schwere Vergangenheit, von der er ihr am Anfang auch nicht erzählt.

Zwischen Hope und ihrer Mutter kommt es zu Spannungen und auch Cooper hat noch einige Schwierigkeiten, seine Vergangenheit loszulassen. Es ist so, dass die beiden sich gegenseitig helfen und sich sozusagen hoch ziehen. Es  kommt zu vielen Gefühlsduseleein  und  Cooper und Hope müssen viel Mut zeigen.

Das Buch ist für Leute, die gerne Kitsch und über Alltag und Gefühlsleben lesen, geeignet, allerdings für Leute, die gerne Spannung oder Action haben nicht!! Die Altagsangabe für das Buch ist 14, allerdings finde ich, es kommt darauf an, wie reif man ist oder wie gut man mit Büchern vetraut ist. Unter 12 würde ich es aber nicht empfehlen, da ein paar nicht-jugendfreie Szenen vorkommen!

Insgesamt hat mir das Buch eigentlich gefallen, allerdings hätte mir noch eine Nebengeschichte gut gefallen und ich fand es schade, dass man so wenig von Ivy (beste Freundin von Hope) erfährt. Auch von der Lovestory mit Q (Coopers Freund) hätte ich mir mehr erwartet.

Miriam, 12 Jahre

Disney – Villains 5: Das verzauberte Haar

verzauberte-Haar-cover

Schülerin, 11 Jahre

Kronox – Vom Feind gesteuert

kronox-cover

Das Buch „Kronox – vom Feind gesteuert“ wurde von den zwei Autoren Frank Maria Reifenberg und Christian Teilmann geschrieben.

Die Handlung spielt im Jahre 2033 in Berlin und es geht um den 14-jährigen Jungen  namens Paul, der mit seinem Vater und mit seinem kleinen Hund lebt. Seine Mutter liegt seit einem Jahr mit unheilbarem Krebs im Spital. Außerdem wacht Paul schon seit Tagen um exakt 4.07 mit unerklärlichen Kopfschmerzen auf. Er hat plötzlich Fähigkeiten, die er vorher nicht hatte, und er macht Dinge, die er nie machen würde. Er ist aber nicht allein damit.

Er lernt plötzlich Snoop, Yesim und Ahn kennen und alle erfahren, dass sie bei ihrer Geburt kleine Nanobots in ihre Köpfe gekriegt haben, wodurch sie besondere Kräfte erlangen können. Aber wer hat diese Bots aktiviert? Wie geht es jetzt weiter?

Ich fand das Buch sehr spannend und interessant, es gibt nur einen kleinen Fehler,  es ist zu kurz. :) Ich hätte es noch so gerne weiterlesen….Unter einem Tag habe ich es ausgelesen.
Ich empfehle es  allen ab 13, weil es spezielle Wörter beinhaltet, welche man nur versteht, wenn man Chemie und Physik mindestens 1 Jahre lang gelernt hat.

Dorka, 14 Jahre

Silver Whispers – Die Geisterflüsterin

Silver-whispers-cover

Silver Whispers – die Geisterflüsterin

Das interessante Buch „Silver Whisper – die Geisterflüsterin“ wurde von Mara Purnhagen geschrieben.

Es geht um ein 16 jähriges Mädchen namens Charlotte, dessen Eltern paranormale Wesen oder andersgesagt Geister untersuchen. Sie ziehen immer wieder um, deswegen sehnt sich Charlotte endlich nach einem normalen Leben. Ihre liebe Schwester Annalise möchte ihr helfen, deswegen macht sie eine Vereinbarung mit den Eltern. Sie wird den Köder für die Geister spielen, damit Charlotte ein Jahr in einer Stadt fix bleiben und Freunde finden kann.

Als Charlotte in das neue Haus einzieht, denkt sie nur positiv und findet schnell viele neue Freunde. Doch ihre Freude dauert nicht lange, weil ihre Freunde vor ihr etwas verheimlichen und noch dazu Geister ihr Zimmer besiedeln, die vor ihr wollen, dass sie ihre vor hundert Jahren verschwundene Tochter findet.

Ich fand das Buch toll und spannend, ich empfehle es jedem, der gerne über Geister liest.

Dorka, 13 Jahre

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.

cover1

Um was geht es im Buch?

Leni, ein ganz normales Mädchen, steht vor dem Abitur (Matura). Sie weiß, dass sie sehr viel lernen muss. Ihre beste Freundin heißt Emma, die alles viel leichter nimmt als sie. Denn Leni bereitet sich auf alle Prüfungen sehr gewissenhaft vor.

Dann haben sie einen Überraschungstest in Geschichte und sie ist nicht vorbereitet. Sie bekommt Panik und ihre Hände werden feucht, sie schwitzt und ihr wird übel. Sie muss sich sogar übergeben. Alle glauben zuerst, dass sie einen Magenvirus hat. Aber es geht nicht weg, in mehreren Situationen geht es ihr immer wieder so und sie kann nicht erklären, wieso, nicht sich selbst, niemandem, auch Emma nicht. Leni geht zu vielen Ärzten, um herauszufinden, was los ist. Aber niemand kann ihr helfen und sie ist schon knapp davor, aufzugeben und zu akzeptieren, dass es ihr nie wieder gut gehen wird. Vielleicht kann Emma ihr aber noch helfen. Lest selbst!

Meine Meinung:

Das Buch ist nicht schlecht, denn es ist unterhaltsam, realistisch und doch sensibel. Ich habe immer andere Arten von Büchern gelesen und mich dennoch entschieden, dieses Buch zu lesen und ich bereu es nicht.

Am Anfang habe ich den Titel nicht richtig verstanden, aber dann ist klarer geworden, dass eigentlich „Nichts“ passiert, aber für Leni fühlt es sich sehr schlimm an.

Wie viele Sterne bekommt das Buch?

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen. Ich finde das Buch ist eher für Ältere, also ich denke nicht, dass Kinder bis 11 Jahren das Buch lesen wollen würden.

Tamari, 13

Die Stille zwischen den Sekunden

stille-zw.-den-Sekunden-Cover

Die Stille zwischen den Sekunden
Autor: Tanja Witte
Verlag: Arena Verlag

Im Buch “Die Stille zwischen den Sekunden” geht es um ein Mädchen namens Mara. Sie und ihre beste Freundin Sirin treffen sich jeden zweiten Mittwoch zum Skaten, doch Sirins Eltern denken, dass sie bei Mara zu Hause sind und kochen. Als Mara die U-Bahn verpasst, war sie entsetzt, aber sie hatte Glück im Unglück, denn sie ist einem Bombenattentat entgangen.

Aber leider hat Maras Mutter aus Angst, die Ausrede der beiden Mädchen bei Sirins strengen Eltern auffliegen lassen. Also war es kaum verwunderlich, dass Sirin am nächsten Morgen nicht in der Schule war. Sirin hatte nicht nur Hausarrest, sondern ihr Vater hat ihr auch ihre Elektrogeräte weggenommen. Manchmal konnte sie heimlich ihr Handy nehmen und mit Mara chatten. Doch nach einiger Zeit hat sich niemand mehr aus Sirins Familie gemeldet.

In der Zeit kam Mara ihrem heimlichen Schwarm Chris näher. Sie hat aber immer wieder die Gesichter der Passagiere im Kopf, die sie auch nie vergessen wird. Aber am meisten macht sie es traurig, dass sie Sirin nie wieder sehen wird.

Meinung:
Das Buch ist sehr spannend. Das Ende war eher unerwartet, aber das macht die Spannung aus. Ich würde dem Buch 5 von 5 Sternen geben. Das Buch ist eher für Jugendliche gedacht.

Tamari, 13

American Hero

american-hero-cover

Der Autor ist Morton Rhue alias Todd Strasser. In dem Buch geht es um das Militär der USA und wie ein Jugendlicher, der schon als Schüler dem JROTC beigetreten ist, völlig verstört von Afghanistan nach Hause zurückkommt. JRTC ist das Junior Reserve Officer Training Corps, also ein militärischer Unterricht und militärische Übungen schon in der Schule.

In dem Buch gibt es sehr viele Einblicke, was Jake Lidell, der Hauptcharakter des Buches,  in Afghanistan erlebt hat. Spoilerwarnung: Das Buch ist sehr verstörend.

In Amerika wird er als Held gefeiert. Im Buch geht es aber nicht nur im Krieg, sondern auch um Liebe.

Ich möchte nicht sehr viel sagen, weil das Buch unglaublich spannend ist und ich die Spannung nicht nehmen will.

Meine Meinung zum Buch: Es ist sehr spannend und ernst, aber es ist ein gutes Buch, mir gefällt es.

Matthias 13

Mindblind

mindblind-cover

Das Buch „Mindblind“, welches am 14. Februar. 2019 erschienen ist und von Lari Don geschrieben wurde, handelt von einem Jungen namens Ciaran und seiner Familie von Gedankenlesern und dem damit verbundenen mysteriösen Tod von Lucys Schwester Vivien.

Das Buch beschäftigt sich mit dem 14-jährigen Jungen Ciaran Bain, der, so wie seine ganze Familie auch, eine ganz besondere Gabe hat. Er ist in der Lage, die Gefühle und Gedanken anderer zu lesen, aber dieses Talent hat auch seinen Preis.

Lucy Shaw möchte dem Tod ihrer Schwester Vivien auf den Grund gehen, kommt dabei jedoch der Familie Bain in die Quere, die ihr Geheimnis für alle Ewigkeit bewahren wollten.

Ich fand das Thema, welches das Buch behandelt, sehr interessant. Der Schreibstil war angenehm zu lesen und es wurde an fast keiner Stelle langatmig, nur die Kampfszenen waren für meinen Geschmack etwas zu sehr in die Länge gezogen. Positiv aufgefallen ist mir, dass ein Großteil der Charaktere gut und interessant beschrieben waren, bloß waren die Reaktionen von Lucy meiner Meinung nach sehr sprunghaft, so dass ich mich schlecht in ihre Lage versetzen konnte, da ich ihre Entscheidungen nicht nachvollziehen konnte.

Ich würde es allen Lesern empfehlen, die Spaß daran haben, während dem Lesen mit zu rätseln und über 12 Jahre alt sind.

Marie-Claire, 15


Let’s disco – Die schwer verrückte Geschichte von Valentin Plau

cover

Ich gebe dir die Sonne

Ich-gebe-dir-die-sonne-cover

Autor: Jandy Nelson

Seitenanzahl: 474

Inhalt:

NoahundJude sind ein unzertrennliches Zwillingspaar. Beide sind künstlerisch begabt, doch während der introvertierte Noah seine Zeichnungen immer bei sich hat, versteckt die extrovertierte Jude ihr wahres Talent. Sie baut Sandskulpturen am Strand, die sie dann von der Flut zerstören lässt. Nachdem die Mutter der beiden ihnen davon erzählt, die Zwillinge auf die California School of Arts zu schicken, entfacht ein Kampf zwischen den Geschwistern.

Ein Kampf geprägt von Neid und Eifersucht. Die Rivalität der Beiden, die eigentlich schon immer da war, aber durch ihre enge Verbundenheit nicht zum Vorschein kam, trennt die Geschwister immer mehr voneinander. Bis Lügen, Missverständnisse und Hass zu einem schweren Bruch zwischen den beiden führen. So wurde NoahundJude zu Noah und Jude.

Meinung:

Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, hätte ich mit einer 08/15 Liebesgeschichte gerechnet. Wie sehr ich mich getäuscht hatte, war mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Das Buch fängt mit dem folgenden Satz an „So fängt alles an.“ Es gibt keinen passenderen Satz mit dem man dieses Buch anfangen könnte.

Die Handlung des Buches spielt zu verschiedenen Zeiten und wird aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Alle Kapitel, die in der Vergangenheit stattfinden, werden aus der Sicht von Noah erzählt. In den Kapiteln sind unsere Hauptprotagonisten 13/14 Jahre alt. Alle Kapitel, in denen Noah und Jude 16 Jahre alt sind, werden aus der Sicht von Jude erzählt. Das kann anfangs etwas verwirrend sein, aber nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich daran.

Der Schreibstil war für mich eher kritisch. Die Beschreibungen der Gefühlswelten und Gedanken waren zwar sehr detailliert geschrieben und ich konnte mich auch gut in die Charaktere hineinversetzen. Aber dann schmiss die Autorin dauernd mit irgendwelchen poetischen Metaphern und Analogien um sich, so dass manche Stellen einfach nur verwirrend waren. Das hat hat so ein bisschen den Lesefluss gestört.

Die Storyline wiederum war sehr gut. Die Geschichte ist kompakt und durchdacht. Die Autorin schafft es immer wieder Spannung aufzubauen, da jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet. Auch die Plottwists, die man sehr häufig findet, sind unerwartet.

Fazit:

Das Buch gibt einem einen sehr intensiven Einblick in die Gedanken und Gefühle der Charaktere. Dadurch, dass die Geschichte wie bei einem Puzzle erst Stück für Stück Sinn macht, wird es auch nie langweilig. Ich würde das Buch Lesern empfehlen die 14+ sind, da ich denke, dass es für jüngere etwas schwer zu fassen sein könnte.

Insgesamt gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Lena, 13