Panem- tödliche Spiele

panem

Ein echt gutes Buch ist Panem- tödliche Spiele. Es ist der 1. Teil der Trilogie von Panem.

Die Geschichte spielt in Panem, dass aus den Trümmern Nordamerikas entstanden ist. Dort gibt es ein Kapitol, dass jedes Jahr Hungerspiele veranstaltet, und 12 Distrikte. Das Kapitol bestimmt alles in den Distrikten und hat moderne Geräte, während in den anderen Teilen von Panem stets Hunger und Leiden das Leben begleiten. Bei den Hugerspiele muss je ein männlicher und ein weiblicher Tribut, der ausgelost wird, aus jedem Distrikt gegen die anderen  Tribute bis zum Tod kämpfen. So bleibt immer nur von den 24 Jugentlichen einer übrig und der oder diejenige wird später bis zu seinem oder ihrem Lebensende geehrt.

Als Kantiss’  kleine Schwester ein  neuer Tribut werden soll, meldet sich Kantiss freiwillig und weiß, dass ihr Tod mit Kameras verfolgt wird. Das Mädchen glaubt nicht, dass sie gewinnen wird, weil sie nicht einmal kämpfen kann. Aber als sie im Kapitol ist, verstrickt sich Peeta in ihr Leben und sie weiß, dass am Ende nur einer oder keiner von den beiden überleben wird.

Das Buch ist echt cool und ich konnte einfach nicht aufhören, es zu lesen. Auf jeden Fall kann und muss ich es weiter empfehlen!

Lotta (13 Jahre)

fold-left fold-right
About the author
geb. 1998; besucht eine AHS in Wien

3 Replies to Panem- tödliche Spiele

  1. Lotta sagt:

    liebe paulina!
    nein, der 3. ist grad rausgekommen.
    aja… sry es heißt DIE TRIBUTE VON PANEM:)
    lg Lotta

  2. Claudia sagt:

    Paulina, kennst du das Buch auch?
    lg Claudia

  3. Paulina sagt:

    liebe Saara,
    ich dachte, von der Reihe gibt es nur zwei Teile?
    lg, Paulina

Leave a Reply to Lotta