Erebos

erebos

Erebos (von U. Poznanski) ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Es geht um ein Computerspiel, das eigenständig denken kann. Als Nick Dunmore es in die Hände bekommt, ist er fasziniert. Denn Eberos gibt dem Spieler nicht nur in der Computerwelt, sondern auch in der realen Welt Aufgaben. Nick wundert sich erst nicht weiter und tut, was ihm der geheimnisvolle Bote aufträgt, doch dann soll er einen seiner Lehrer ermorden. Er beginnt sich zu  fragen, wie Erebos funktionieren kann. Allmählich erkennt er ein Muster…

Erebos ist ein Spiel.

Es beobachtet dich,

es spricht mit dir,

es belohnt dich,

es prüft dich,

es droht dir.

Erebos hat ein Ziel:

es will töten.

Das Buch ist spannend, wenn man einmal angefangen hat, will man nicht mehr aufhören.

Paulina (13 Jahre)

fold-left fold-right
About the author
geb. 1998; besucht die AHS in Wien

5 Replies to Erebos

  1. Lotta sagt:

    Das Buch ist wirklich echt cool! Ich konnte auch nicht aufhören, es zu lesen.
    Es war auch super beschrieben, wie Nick sich in dem jeweiligen Moment fühlte. Kennt ihr vielleicht irgendwelche ähnliche Bücher, Matthias und Paulina?

  2. Matthias sagt:

    Mir hat das Buch auch sehr gefallen. Besonders die Stellen in denen er Erebos gespielt hat, weil das Spiel sehr gut beschrieben war. Schade das es den Vorgänger “Götterfunke” nicht gibt.
    mfg Matthias

    • Claudia sagt:

      Lieber Matthias,
      das Vorgängerspiel hieß “Götterfunke”, das hört sich gar nicht nach töten an. Verstehe ich das richtig?
      LG Claudia

  3. Claudia sagt:

    Liebe Paulina,
    nichts Schlimmeres als eine technische Errungenschaft, die in der Lage ist, uns zu manipulieren. Dass man da nicht zum Lesen aufhören kann, verstehe ich gut. Ich mag solche Bücher.
    Claudia

Leave a Reply to Lotta