Black Blade – Die helle Flamme der Magie

blake-blade3-cover

Autor: Jennifer Estep
Titel: Black Blade – Die helle Flamme der Magie
Genre: Jugendroman
Preis: 15.50 Euro [A]
Seiten: 363
Sprache: einfach, aber spannend
Cover/Titel: Stil passend zu den ersten beiden Bänden

Dies ist der 3. Band der Trilogie Black Blade!
Inhalt: Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften.
Lila lebt in einer Welt mit Magie, besonderen Kräften und Monstern. In ihrer Stadt gibt es vier Familien, die diese zusammen regieren: die Sinclairs, Draconis, Itos und Salazars. Aber Victor Draconi gewinnt immer mehr an Macht und schmiedet hinterlistige Pläne gegen die anderen Familien.
Lila, Devon und Felix aus der Familie Sinclair setzen alles daran, Victor aufzuhalten und ihre Stadt zu beschützen. Victor sammelt immer mehr Magie und keiner weiß, wie viele Fähigkeiten er wirklich beherrscht und was er vorhat. Es herrscht die Ausnahmesituation und die Sinclairs sind in ihrem eigenen Zuhause nicht mehr sicher und dauernd auf der Flucht.
Lila wird nicht zulassen, dass Victor Draconi, der Mann, der ihre Mutter ermordet hat, auch noch ihre restliche Familie und Freunde bedroht. Nicht solange sie mit Devon an ihrer Seite kämpfen kann.
Kritik:
Pro – Wie auch Band eins und zwei ist Band drei spannend geschrieben und leicht zu lesen. Lila verändert sich immer weiter und wird jede Seite sympathischer. Die Endszene finde ich hervorragend formuliert und die Länge ist perfekt, ein gelungenes Ende würde ich sagen.

Kontra - Das Buch war gut, aber nicht, was ich erwartet hatte. Ich hätte mir mehrere Höhepunkte gewünscht, als nur am Ende. In dem Buch gab es für mich zu viele Hinweise und ich wusste nach den ersten 50 Seiten, wie das Buch enden wird, beziehungsweise bestimmte Szenen. Für mich war es daher nicht so spannend wie die ersten Teile. Auch wäre es spannender gewesen, mal Szenen aus einer anderen Sicht lesen zu können und mehr Hintergrundinformationen zu bekommen, wieso Viktor so verbittert ist und wie die anderen Familien dazu stehen.

Fazit: 3,5/5 Büchern
Es hat mir gut gefallen und ich habe lang auf das Ende der Trilogie gewartet, jedoch hätte ich mir mehr Informationen gewünscht und ein überraschenderes Ende.

Empfehlung: Ich empfehle es allen Jugendlichen, die sich für Monster und Magie begeistern können. Vor allem denen, die schon von den normalen Klischees genervt sind, die in Black Blade nicht vorhanden sind.

Cassie Ashway, 15 Jahre

mehr Infos
fold-left fold-right
About the author
Hallo ich würde mich gerne einmal vorstellen :) Ich heiße Judith, aber habe den Spitznamen Jude bekommen! Schon seit ich Lesen gelernt habe liebe ich es! Ich lese größtenteils Fantasy, aber auch immer wieder Krimis und Romane (großer Colleen Hoover Fan) :)

Leave a Reply