Für dich soll’s tausend Tode regnen

tausend-tode-regnen_cover

Es geht in dem Buch um ein Mädchen namens Emi, welches jedem, der ihr auf die Nerven geht, einen Tod der besonderen Art wünscht. Zum Beispiel: “Sie würde nach einem verunglückten Drogenexperiment mit ihrem Freund unter Angstzuständen leiden, ihn des nachts für einen Einbrecher halten und aus dem Fenster flüchten – vierter Stock. Platsch.”

Als sie auf eine neue Schule, in einer neuen Stadt geht, legt sie sich in Chemie mit dem Alphatier der Schule, Erik, an und es kracht wortwörtlich zwischen ihnen. Als Strafe muss Emi Graffitis wegschrubben, und das acht Samstage lang. Mit Erik!

Emi wünscht Erik tausend Tode, bis sie bemerkt, dass er doch nicht so nervig ist, wie sie dachte.

Ich finde das Buch sehr gut, der Schreibstil ist gut, aber die Geschichte ist auch schön. Die Todesarten, die Emi Leuten gibt, sind passend zu den Personen.

Das Buch ist realistisch geschrieben und hat keine Teile, die nicht auch in der Wirklichkeit passieren könnten. Manchmal sind die größten Nervensägen doch ganz nett.

“Für dich soll’s tausend Tode regnen” würde ich eher ca. 12-14-jährigen Mädchen empfehlen, die gerne Bücher mit schwarzem Humor lesen. Ich persönlich würde dem Buch 10 von 10 Punkten geben, es ist unter den besten Büchern, die ich gelesen habe.

Marie-Claire

mehr Infos
fold-left fold-right
About the author
GRG in 1210 Wien

Leave a Reply