Evolution – Die Stadt der Überlebenden

evolution-cover

Lucie und Jem reisen in die USA, als ihr Flugzeug plötzlich am Denver Airport notlanden muss.

Die Welt, wie sie früher war, existiert nicht mehr. Die Menschen scheinen ausgestorben, doch Flora und Fauna entwickelten sich weiter. Gebäude wirken marode und alte Pflanzen wachsen weiterhin.

Schnell wird klar, dass sich Lucie und Jem nicht mehr im selben Jahr befinden. Auf der Suche nach Antworten, zusammen mit den anderen Passagieren, welche alle überlebt haben, wird klar, das auch die Tiere verändert sind, sie sind viel gefährlicher als vorher.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es mich in seinen Bann zog und ich das Buch nach kurzer Zeit durchgelesen hatte. Das Cover gefällt mir sehr gut und zeigt auch, wie die Welt nun aussieht.

Am Anfang hatte man einige Fragen, doch nach und nach wurden diese gelöst. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, weshalb ich umso mehr wissen will, wie es weitergeht.

Die Hauptcharaktere Lucie und Jem waren beide sehr interessant und ich mochte beide sehr schnell.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, welcher lieber Geschichten mag, die nicht realitätstreu sind.

Alex 14

mehr Infos
fold-left fold-right
About the author
GRG in 1210 Wien

Leave a Reply