Wir fliegen, wenn wir fallen

wir-fliegen-cover

Autorin: Ava Reed

Verlag: ueberreuter

Seitenanzahl: 295

Inhalt:

Das Buch “Wir fliegen, wenn wir fallen” handelt von Yara und Noel, die beide mit einer schweren Vergangenheit zu kämpfen haben, die sie immer wieder einholt.

Als Phil, der Großvater von Noel und der “Rettungsanker” von Yara, an einem Herzinfarkt stirbt, hinterlässt er ihnen eine Liste mit zehn Wünschen, die sie gemeinsam erfüllen sollen. Yara und Noel, die beide anfangs überhaupt nicht begeistert sind, da sie sich fast fremd und einander auch unsympathisch sind, willigen nur Phil’s Andenken wegen ein.

Die Wünsche schicken sie auf eine Reise in einige Länder der Welt, denn die Wünsche sind beispielsweise auch “Die Nordlichter beobachten” oder “Einen Spaziergang im Regenwald machen”. Auf ihrer Reise kommen sie sich immer näher und kommen zu der Erkenntnis, dass das Leben viel zu kurz ist, um in der Vergangenheit zu leben.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist in einem sehr schönen Schreibstil geschrieben, der leicht zu lesen ist. Abwechselnd sind die Kapitel aus Yaras und Noels Sicht erzählt, dies gibt einem ein besseres Verständnis. Auch sonst ist das Buch sehr kurzweilig – ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen.

Ich habe das Buch ohne Erwartungen gelesen und bin im Nachhinein froh, dass ich es getan habe. Ich musste noch oft daran denken, denn einige Sätze waren sehr schön und poetisch formuliert, sodass sie einem einfach im Kopf hängen bleiben.

Alles in Allem hat es mich sehr überrascht und auch bewegt.

Ein wirklich lesenswertes Buch über Liebe, Verlust und wie man damit umgeht!

Ines, 13

mehr Infos
fold-left fold-right
About the author
GRG in 1210 Wien

Leave a Reply