Die Legende von Frostherz 2. Flucht aus Aurora

Frostherz-2-cover

In dem Buch „Die Legende von Frostherz – Flucht aus Aurora“ von Jamie Littler geht es um einen Buben namens Ash, der an Bord des großen Schlitten Frostherz mit seinen Freunden seine Eltern sucht. Achtung, das ist der zweite Band dieser Reihe: Spoilergefahr!

Am Anfang kommen Ash und der Rest der Frostherz-Crew in der Festung Aurora an und werden herzlich begrüßt. Ash, Tobu (ein Yeti), Lunah und Krah schauen sich in Aurora um und suchen nach dem nächsten Hinweis von Ashs Schlaflied. Die Strophen von diesem Lied sollen ihn zu seinen verschwundenen Eltern führen. Als sie den Hinweis gefunden haben, wird ihnen klar, dass Ash und Krah, die beiden Klangweber, auch in Aurora nicht willkommen sind, und machen sich wieder auf den Weg.

Als sie schon eine Weile mit dem Schlitten fahren, werden sie auf einmal von Dämonen angegriffen. Es ist sogar der Dämonenfürst dabei, der sich sonst nicht blicken lässt. Tobu, Ash, Lunah, Kailen, Krah und Master Podd werden dabei aus dem Schlitten geworfen und dieser Teil der Crew muss von nun an zu Fuß gehen, die anderen fahren mit dem Schlitten weiter zum vereinbarten Treffpunkt. Ash und seine Freunde entdecken eine Höhle. Das ist der Ort, an dem Ashs Eltern wollten, dass er hingehen soll. In der Höhle findet Ash einen weiteren wichtigen Hinweis. Nur leider sind ihnen nun wieder die Dämonen auf den Fersen und sie müssen schnell weg. Vor der Höhle warten außerdem schon Leviathane, weitere Bösewichte, auf sie und greifen sie an. Nach dem Kampf treffen sie auf den Rest der Crew und machen sich auf den Weg nach Immersturm, wo sich wahrscheinlich die wichtige Festung Sonnwende und Ashs Eltern befinden sollen.

Finden Ash und die Crew Sonnwende und seine Eltern? Was für eine Rolle spielt das Frostherz und was hat das alles mit dem Bösewicht Shaard und den Dämonen zu tun?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr spannend ist und man oft nicht vorhersehen kann, was passiert. Außerdem ist es auch oft lustig und ich freue mich schon auf den dritten und letzten Band. Meine Lieblingsfigur ist Lunah, weil sie sehr lustig und hilfsbereit ist.

Ich würde es Kindern ab 10 Jahren empfehlen, nachdem es zwar großgeschrieben ist und einige Bilder beinhaltet, aber trotzdem sehr dick ist, und man sollte magische Geschichten mögen.

Außerdem würde ich unbedingt empfehlen, den ersten Band zuerst zu lesen, denn sonst kennt man sich in der Geschichte nicht aus.

Rosa, 10 Jahre

Buchreihe:

Die Legende von Frostherz 1. Die Reise beginnt

Die Legende von Frostherz 2. Flucht aus Aurora

mehr Infos
fold-left fold-right
About the author
GRG in 1210 Wien

Leave a Reply