OKSA POLLOCK – Die Unverhoffte von Cendrine Wolf und Anne Plichota

oksa

Oksa, dreizehn Jahre, ist mit dem Plan ihrer Eltern nach London zu ziehen erst mal überhaupt nicht einverstanden. Aber als sie hört, dass nicht nur ihre Großmutter Dragomira, sondern auch ihr bester Freund Gus und seine Familie mitkommen, freundet sie sich mit dem Plan an. Alle ziehen in gemütliches, altes Häuschen am Bigtoe Square. Sie kommt in die französische Schule und lebt sich in London ein. Doch ihr macht ihr Klassenlehrer McGraw, der alles tut um den Schülern den Tag zu verderben, zu schaffen. Als dann auch noch die Tatsache dazukommt, dass sie Flammenbälle aus der Handflächeschiessen, schweben und Leute ohne sie zu berühren schlagen kann und um ihren Bauchnabel sich ein sternförmiges Mal abzeichnet, wird ihr die Geschichte der Familie Pollock offenbart: Ihre Familie wurde vor langer Zeit aus dem damaligen Traumland Edefia verjagt. Doch Oksa, die nächste Huldvolle (Herrscherin von Edefia), ist die (letzte) Hoffnung der Rette – sich – wer -kann (Club der guten Leute aus Edefia die in unserer Welt gekommen sind)nach Edefia zurückzukommen. Doch nicht nur sie wollen nach Edefia zurück, und so schwebt Oksa in großer Gefahr…

Mir hat das Buch trotz vielen Kritiken sehr gut gefallen, es gibt Leute die das mit Harry Potter vergleichen. Ich würde es eher mit Schimmer vergleichen und nicht mal das ist ein wirklich brauchbarer Vergleich. Aber am besten versucht man es gar nicht erst zu vergleichen. Jede der 590 Seiten ist sehr spannend. Vor allem die Fantasiewesen bzw. deren Charakter hat mir gut gefallen. Übrigens im August kommt der 2. Teil heraus “OKSA POLLOCK – Die Entschwunden” Darin wird Gus entführt und Oksa muss ihn retten.

Jo (11 Jahre)

fold-left fold-right
About the author
Schülerin einer Wiener AHS; geb. 2000

Leave a Reply