All posts tagged featured

Am 4. Advent morgens um vier

am-4.-Dez.-cover

Gebundene Ausgabe, 54 Seiten

Über den Autor
Klaus Kordon wurde am 21. September 1943 in Berlin-Pankow geboren. Er wuchs im Ost-Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg auf. Sein Vater ist im Krieg umgekommen, er wuchs bei seiner Mutter auf. Sein erstes Buch „Tadaki“ erschien 1977

Inhalt

In dem Buch geht es um einen Jungen namens Andreas aus einer verarmten Familie. Er wünscht sich Glück und fragt den weisen Alten Hinnerk um Rat. Der sagt: „Man muss seinen Wunsch am 4. Advent morgens um 4 in den Schnee schreiben.“ Das macht Andreas.
Am Heiligabend klopft ein geheimnisvoller Fremder an die Tür. Er schenkt Andreas drei Säcke voll mit Geld. Der erste Sack ist gegen das Frieren. Der zweite Sack ist gegen das Hungern. Der dritte Sack ist nur für Andreas. Er muss damit die weiseste Sache tun.
Andreas kauft sich immer mehr Land. Zehn Jahre lang. Der Fremde kommt jedes Weihnachten. Doch er sagt immer das gleiche: „Für den Anfang gut, aber nicht genug.“Eines Tages erinnert sich Andreas: Er muss sein Glück teilen! Letztendlich haben Alle Glück. Warum und wie sie zu ihrem Glück kommen, dass müsst ihr selbst nachlesen!

Sprache
Das Buch ist klar und sehr verständlich geschrieben.

Meinung
Das Buch ist sehr schön, aber es könnte etwas länger sein. Es zeigt sehr gut, dass man teilen sollte, Am liebsten mag ich die tollen Bilder. Ich finde das Buch passt gut ab 6 Jahren. Lest es unbedingt!

Die drei ??? Stille Nacht, düstere Nacht

stille-nacht-cover

Diese Geschichte wurde von Hendrik Buchna geschrieben.

In diesem Buch geht es darum dass Justus, Bob und Peter (kurz vor Weihnachten) auf eine Spielzeugmesse gehen. Plötzlich jedoch bricht der Festredner zusammen. Es zeigt sich schnell ,dass es sich nur um einen Mordversuch handeln kann. Justus, Peter und Bob beginnen mit dem Ex Kommissar Mr. Nostigon zu ermitteln und stoßen auf viele Fragen .

Die vier teilen sich in 2 Gruppen auf. Nostigon und Peter finden im Aufenthaltsraum auf einem  Computer die Files mit dem Namen „JW/Ergänzungen“ als ein Weihnachtsmann voll kostümiert herein kommt und dem Kommissar mit seinem Reservekostüm aushilft. Justus wendet sich  in der Zwischenzeit an den Sicherheitschef und kann ihn davon überzeugen, dass an den Verdächtigungen gegenüber Nostigon etwas faul ist und nicht stimmen können. Sie schließen einen „stillen Pakt“. Als sich die Detektive im Hotelzimmer treffen und erfolglos versuchen die Dokumente zu entschlüsseln, entschließen sie sich die Hilfe eines alten Klienten, einem Softwareentwickler, in Anspruch zu nehmen. Ein Peilsender in Justus Kleidung verrät ihre Position. Durch schnelles Handeln können sie sich noch vor dem Entdeckt werden retten. Gemeinsam überlegen sie sich aufgrund der gesammelten Fakten, wer der Mastermind hinter dem Anschlag steckt. Ein Telefonat mit dem Computer Spezialisten bestätigt ihren Verdacht und gibt ihnen auch Aufschluss über das Motiv. Zu viert platzen in eine Besprechung und stellen das Mastermind zur Rede. Sie konfrontieren die Frau mit den Fakten, werden von der Elfenbeinfrau bedroht und von „Free-Man“ gerettet. Am Ende haben sie Millionen Haushalte vor dem Ausspionieren bewahrt und die kriminellen Machenschaften einer gierigen Bande gestoppt.

Tom,Elisa,Frieda (10-11 Jahre)

Mord unterm Mistelzweig

mord-mistelzweig-cover

Im Buch “Mord unterm Mistelzweig” geht es über eine Detektivgruppe in Cambridge. Es ist Weinachten. Die zwei Mädels Hazel und Daisy  (die Hauptfiguren) sind von den restlichen Burschen ausgeschlossen. Nur nicht von George, Bertie und Alexander. Alle wollen herausfinden wer der große Murderer ist, der Weinachten zerstört. Dafür müssen sie sehr viel erledigen. Und auch noch Weinachten feiern. Wer ist wohl der Murderer? Finde heraus!

Das Buch hat ungefähr 300 Seiten. Die Schriftgröße ist mittel groß. Wir finden das Buch leicht zu lesen. Wir glauben es soll ab 12 Jahre sein. “Mord unterm Mistelzweig” war Früher auf Englisch geschrieben und hat deswegen Englische Namen. Ich finde das Buch toll und lustig.

Viel Spaß beim lesen!

Tim, Sara, Silvia (10-11 Jahre)

Warrior Cats – Die Welt der Clans. Die letzten Geheimnisse

die-letzten-geheimnisse-cover

Erin Hunter: Warrior Cats – Die Welt der Clans: Die letzten Geheimnisse

“Die letzten Geheimnisse” ist ein gutes Buch zum Lesen, wenn man Warrior Cats-Bücher liest. Es werden Geschichten, die man in den normalen Büchern nicht findet, erzählt und genauer beschrieben. Am besten hat mir die Geschichten der bedeutendsten Katzen gefallen, denn man weiß auch, welche Katzen gute Taten gemacht haben.

Die Führungen durch das Lager wurden genau beschrieben, aber trotzdem so, dass es Spaß macht zu lesen.

Besonders empfehlen würde ich es Kindern, die die ersten zwei Staffeln schon gelesen haben, denn in der zweiten Staffel kommen neue Katzen dazu und man würde sonst ziemlich verwirrt sein.

Gar nicht empfehlen tu ich es Kindern, die noch kein einziges Buch von den Warrior Cats gelesen haben. Man sollte am besten mit dem ersten Buch der ersten Staffel anfangen.

Marian, 11 Jahre

Die tausend Teile meines Herzens

tausend-teile-meines-herzens-cover

Autorin:
Colleen Hoover

Hauptprotagonisten:
Merit, Sagan

Handlung:
Merit ist leidenschaftliche Pokal-Sammlerin. Jedes Mal, wenn ihr was schlimmes wiederfährt oder sie wieder mal einen schrecklichen Tag erlebt, kauft sie sich einen Pokal.
Seit Wochen hat sie ein Auge auf den teuren Pokal im Antiquitätenladen geworfen. Als sie endlich bereit dazu ist ihn sich zu kaufen, lernt sie den wundervollen Sagan kennen. Sofort fühlt sie sich zu ihn hingezogen und es wird nicht besser als sie sich bei Ihrer ersten Begegnung gleich küssen. Doch was Merit nicht wusste war, dass Sagan der letzte ist in den sie sich verlieben darf.

Wie jeder 17-jährige Teenager, hat sie manchmal ihre `miesen Phase´ doch bei ihr hält diese schon länger an. Jeder Tag läuft gleich ab: Früh aufstehen, so tun als würde sie sich für die Schule fertig machen, die Schule schwänzen und den ganzen Tag im Bett bleiben, da es ja eh niemanden auffällt. Obwohl ihre Familie sie nicht beachtet, fühlt sich jeder dazu verpflichtet ihr all seine Geheimnisse anzuvertrauen, bis ihr das zu viel wurde und sie was unüberlegtes tat. Ihre Spontaneität liebte sie am meisten an ihr, naja bis zu jenem Abend…

Meinung:
Nach dem letzten Buch, das ich von Colleen Hoover gelesen habe, hatte ich nicht so hohe Erwartungen, jedoch wusste ich nach paar Kapiteln, das ich unrecht hatte. Schon am Anfang hat mich die Geschichte gefesselt und ich wollte das Buch nicht mehr weglegen.

Es ist so interessant die Geschichte der jungen Merit zu lesen. Manchmal tat sie echt ein paar ziemlich dumme Sachen, die einen aufregen konnten, doch alles in einem hat Colleen Hoover mit diesem Buch echt nichts falsch gemacht.

Je mehr man über die Geschichte von Sagan und Merit erfuhr, desto mehr wollte man , dass das Buch niemals endet. Diese beiden Menschen sind so faszinierend und man will immer mehr über die beiden erfahren.

Was wäre ein Buch von Colleen Hoover, wenn es keine wichtige Nachricht an die Jugend hätte. Sie setzte sich in diesem Buch ziemlich mit Depressionen auseinander und vermittelte uns das diese nichts Schlimmes seien. Klar ist es schockierend, wenn man erfährt das man unter Depressionen leidet, doch man sollte niemals Angst haben sich helfen zu lassen.

Ich würde dieses Buch wirklich jeden empfehlen der an Drama mit einer Moral dahinter interessiert ist und würde ihm 4/5 Sternen geben.

Cover & Titel:
Vom Cover und Titel her bin ich ausgegangen das dieses Buch kein Happy End haben würde, doch ich lag ziemlich falsch.

Elena/15

Weihnachten im Holunderweg 24 Geschichten bis zum Weihnachtsfest

Weihnachten-im-Holunderweg-Cover

Autorin: Martina Baumbach wurde 1969 in der Nähe von München geboren. Dort lebt sie auch heute noch mit ihrer Familie. In einem Zimmer unter dem Dach, ihrem Lieblingsplatz, erfindet und schreibt sie Geschichten und Erzählungen für Kinder. Für ihren ersten Roman bekam sie das Literaturstipendium der Stadt München, für „Und Papa kommt am Wochenende“ wurde sie mit dem Ulmer Bilderbuchspatz ausgezeichnet.

Cover: Auf dem Titelbild sieht man das Wohnhaus, in dem Ida, Lennart, Ella, Malte, Bruno und die kleine Lilli wohnen. Es ist Winter und vor dem Haus im Holunderweg 7 liegt Schnee. Vor dem Haus werden Kekse angeboten, die Kinder tragen Geschenke zusammen und das Haus ist eingerahmt von einem Christbaum auf der linken und einem Schneemann auf der rechten Seite.

Layout: Das Buch ist in 24 Geschichten unterteilt: vom 1. – 24. Dezember und jedes Kapitel wurde von Verena Körting mit schönen Bildern illustriert. Dadurch kann man sich die Hauptfiguren und die Handlung besser vorstellen. Leider sind die Illustrationen nur schwarz-weiß, nur das Titelbild ist bunt.

Seitenanzahl: 127 Seiten

Inhalt: Die Kinder Ida, Lennart, Malte und Bruno sind nicht nur die besten Freunde, sondern sie wohnen sogar im selben Haus, im Holunderweg 7. In der Vorweihnachtszeit gelingt es ihnen deshalb, sich die Wartezeit auf Weihnachten gemeinsam zu vertreiben: mit der Vorbereitung eines Adventkalenders, dem Briefeschreiben an den Weihnachtsmann oder spontan als Verkäufer auf dem Weihnachtsmarkt einzuspringen, um Artjom und Olga zu helfen. Sie helfen sich auch bei alltäglichen Problemen,  zum Beispiel wie man einen Wackelzahn loswerden kann und sind immer füreinander da. Diese Gemeinschaft ist eigentlich das Schöne an diesem Buch.

Sprache: Die Sprache ist einfach zu verstehen, weil es keine Wörter gibt, die wir nachfragen mussten. Es ist eine typisch „deutsche“ Sprache mit Wörtern wie „gucken“ statt „schauen“ und „Plätzchen“ statt „Keksen“, dennoch auch für österreichische Kinder verständlich.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren (siehe Buchrücken); bis wahrscheinlich 10 Jahren.

Was hat uns sehr gut gefallen? Dass sich die Kinder im Haus so gut verstehen, dass jeden Tag etwas Neues passiert und sie es gemeinsam lustig haben. Man lernt auch viel über die einzelnen Tage vor Weihnachten und die unterschiedlichen Traditionen, zum Beispiel dem Barbarazweig und dem Luciafest.

Was könnte man noch verbessern? Mit der Zeit wird es ein wenig fad, weil man sich bei vielen Kapiteln schon vorher denken kann, was passiert. Somit ist die Altersempfehlung wohl auch richtig, denn für Sechsjährige ist es sicher noch sehr lustig zu lesen.

von Ferdinand, Kristin und Susu (1. Klasse AHS)

Bild Ferdinand

Zombert – Fußballspielen verboten!

zobert-Cover

Die Schule der Prinzessinnen

die-schule-der-prinzessinnen-1-cover

Yara besucht die 4. Klasse

Ein komischer Vogel

cover-lina

Dorian besucht die vierte Klasse Volksschule

Bewertungen der ersten Klasse durch Emoji

Prinzessin Fibi und das Zauberei

fibi-und-das-zauberei-cover

4. Klasse Volksschule

DER WUNDERGARTEN Nek Chand baut sein geheimes Reich

der-Wundergarten-cover

4. Klasse Volksschule

Das kleine Böse Buch 2: Jetzt noch gefährlicher!

cover

© Illustration von Thomas Hussung aus „Das kleine Böse Buch 2“, Ueberreuter, Berlin 2018

Text Kalisha

Autor: Manus Myst

Mir hat es sehr gut gefallen. Es war aufregend, lustig und gruselig.

Illustrator: Thomas Hussung

Ich hab zirka 3 Wochen gebraucht. Es geht darum das das Buch uns erzählt das Erwachsene böse ins und Aliens sind. Das Buch erzählt gruselige Geschichten. Dann gibt es noch Liebmarie sie hat Angst vor den Geschichten und denkt ddas Erwachsene keine Aliens sind und nicht böse. Mehr erzähl ich nicht.

Beide Kinder besuchen die vierte Klasse Volksschule

Fanny und wie sie die Welt sieht

fanny-und-wie-sie-die-welt-sieht-covr

von Alexa Hennig van Lange

mit 155 Seiten

Inhalt: Fanny ist ein elfjähriges Mädchen, dass von der Schule gar nicht begeistert ist. Als sie dann endlich mal ein gutes Referat vorbereitet hat, weil ihr ihre Schwester geholfen hat, passiert etwas total Verrücktes. Sie ist plötzlich im Jahr 1768 und hat keine Ahnung, wie sie wieder zurückkommen könnte.

Meine Meinung: Mir hat das Buch generell gut gefallen. Es ist etwas Kurzes, Leichtes für zwischendurch. Eine nette Geschichte. Allerdings merkt man natürlich, dass es eher für eine jüngere Zielgruppe bestimmt ist. Ich würde es deswegen eher jüngeren Menschen (so 8, 9 Jahre alt) empfehlen oder jemandem, der eine entspannte, kurze Lektüre als Ausgleich sucht.

Fazit: Ich würde dem Buch auf Grund der oben genannten Punkte 3/5 Sternen geben.

Isabel, 14

Das Geheimnis der Schnee-Eule

geheimnis-der-schnee-eule-cover

vierte Klasse Volksschule

Geschichten von Geistern und Gespenstern

geschichten-cover

Die kleine Maus und das goldene Blatt

die-kleine-Maus-und-das-goldene-Blatt

Das sammeln Mädchen:

erste Klasse Volksschule

DAS DUNKLE LAND

das-dunkle-land-cover

Autor: Elizabeth Kostova

Textsorte: Roman

Seitenanzahl: 722

In dem Roman „DAS DUNKLE LAND“, geschrieben von Elizabeth Kostova, geht es um eine Frau namens Alexandra Boyd, die bei ihrer Ankunft in Bulgarien in den Besitz eines Holzkästchens mit der Asche eines Verstorbenen kommt. Eigentlich wollte sie nur einer anderen Familie beim Einräumen des Gepäcks in ein Taxi behilflich sein.

Sie ist nach Sofia gekommen, um dort in einem Institut Englisch zu unterrichten. Sie hat sich schon sehr auf diese Reise gefreut, denn sie wollte weg von ihren Eltern, einfach ein wenig Abstand von denen halten. Nach dem Verschwinden des Bruders Jack war die ganze Familie am Boden zerstört gewesen. An dem Tag des Verschwindens waren sie klettern gewesen und da Jack seine Schuhe binden musste, waren seine Eltern vorgegangen. Alexandra hatte gewartet, doch dann waren sie in Streit geraten und sie war weitergewandert. Nach diesem Ereignis hat sie ihn nie mehr gesehen. Sie hat sich aber damit abgefunden und glaubt daran, dass er tot ist. Da das Lieblingsland von Jack Bulgarien war, ist sie nun hier.

Nachdem sie einem alten Mann, einer alten Frau und einem attraktiven Mann mit dem Taxi behilflich gewesen ist, steigt sie in ihr eigenes Taxi, um in das richtige Hotel zu gelangen, doch während der Fahrt bemerkt sie das fremde Gepäck. Da sie den Inhalt vorher gesehen hat, beginnt sie zu weinen, denn sie muss an ihren Bruder und an das Leid der anderen Familie denken.

Sie und der Taxifahrer Bobby, der ihr hilft, begeben sich auf die Suche nach dem rechtmäßigen Besitzer. Sie wollten die Besitzer von dem wertvollen Kästchen finden, damit der Tote in einem Grab ruhen kann. Alexandra und Bobby graben tief in der Familiengeschichte, denn bei jeder Adresse, die sie finden und besuchen, sind sie nie da….

Ich finde das Buch ist sehr spannend. Es ist etwas lang, doch die Zeit läuft ja nicht davon;). Das Buch ist leicht zu verstehen und obwohl es Sprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit gibt, ist es verständlich gewesen. Ich würde es denen empfehlen, die dicke Bücher mögen und gespannt auf Abenteuer sind.

Hoffentlich gefällt euch das Buch und ihr genießt das Lesen!

Anna, 15

Die Knotenlöserin

knotenloeserin-cover

Noch mehr Knoten gezeichnet in der ersten Klasse Volksschule

ICH WÄR DANN BEREIT FÜRS HAPPY END

bereit-für-happy-end

Autorin: Nora Miedler

Verlag: Arena

Im Buch „ICH WÄR DANN BEREIT FÜR DAS HAPPY END“ geht es um ein Mädchen namens Sophia. Sie hat einen Jungen „Mars“ übers Internet kennengelernt. Das Mädchen lebt in einem Internat, deshalb ist es fast unmöglich, ihn zu treffen.

Doch dann hat sie großes Glück, denn ihr Internat, in dem sie aufgewachsen ist, hat ein Problem. Das Gebäude ist von Schimmel befallen. Deshalb müssen alle Kinder für die nächsten Wochen in ein anderes Jugendinternat umziehen. Genau dort wohnt „Mars“.

Doch sie hat ein sehr großes Problem! Sophia hat eine Stiefschwester (Amelie), und genau Amelie ist ihr größter Feind (leider geht sie in dasselbe Internat, wie Sophia). Sophia hat „Mars“ noch nie gesehen, genauso wie er sie. (Sie haben immer nur durch das Internet geschrieben). Das Mädchen hat Angst, dass der Junge sich in Amelie verliebt. Und das würde zu einem Problem werden. Doch Sophias beste Freundinnen erlauben ihr nicht, den Kopf hängen zu lassen. Sie helfen ihr.

Wenn ihr wissen wollt, ob ihre Pläne auch geklappt haben, dann lest das Buch, denn…

Das Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern dazu. Ich habe auch während des Lesens gelacht, aber ich hatte auch Mitleid mit Sophia. Ich fand Sophia und Amelie am besten, denn als sie gestritten haben, fühlte es sich an, als wäre ich dort dabei gewesen oder als hätte ich den Film dazu geschaut. In meinen Gedanken bildeten sich einfach Bilder über das Buch.

Ich empfehle das Buch weiter. Ich finde das Buch ist ab 9 oder 10 Jahren.

Von 5 Sterne gebe ich 5

Tamari, 12

Die Prinzessin von Bestimm

prinzessin-cover

Die Mädchen besuchen die vierte Klasse Volksschule