All posts tagged featured

Brombeerfuchs – Der Zauber von Sturmauge

Brombeerfuchs2-cover

Das Buch „Brombeerfuchs- Der Zauber von Sturmauge“ wurde von Kathrin Tordasi geschrieben und es ist der zweite Band der Reihe.

Kurz bevor Portia zu ihren Tanten Rose und Bramble nach Wales aufbrechen will, taucht auf einmal Ben vor ihrer Tür auf. Er ist aber klatschnass und kann sich nicht erinnern, wie er nach London gekommen ist. Außerdem hat er einen komischen Schlüssel und ein Stück einer Landkarte mit einem Pfotenabdruck und einer verwischten Schrift darauf in der Tasche. Die beiden Kinder fahren gemeinsam nach Wales und gehen, wie schon im ersten Teil, wieder mit Portias Tanten in die Anderswelt, denn der Kartenausschnitt zeigt einen Teil dieser magischen Welt. Dort herrschen gerade Chaosstürme, die Elfen in Bäume verwandeln. Sie entstehen durch Chaosmagie von einem unbekannten Magier.

Hängt diese Chaosmagie mit Bens Erinnerungsverlust zusammen und können Portia und ihre Gefährten Ben und die Anderswelt retten?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es magisch und gleichzeitig sehr spannend ist. Es ist auch großartig, dass jedes Kapitel aus der Sicht von jemand anderem geschrieben ist, weil man so weiß, wie sich diese Person in der Situation fühlt.

Ich würde es Buben und Mädchen ab 11 Jahren empfehlen, weil es nicht so groß geschrieben ist. Es ist aber unbedingt notwendig, den ersten Band zuerst zu lesen, denn ohne dieses Vorwissen kennt man sich nicht aus.

Schülerin, 11 Jahre

Buchreihe

1. Band: Brombeerfuchs – Das Geheimnis von Weltende

2. Band: Brombeerfuchs – Der Zauber von Sturmauge

Das Geheimnis der verborgenen Bibliothek

verborgene-Bibliothek-cover

Von Felicity Whitmore

Das Buch beginnt im November 1839 in Liverpool. In einer Nacht schleicht eine mysteriöse Gestalt auf deren Opfer zu. Das Opfer und der Täter tauschen sich mit einem Lächeln aus, daraufhin erschlägt die Gestalt die zweite Person mit einem Stein und wirft den Körper ins Meer.

Es ist die jetzige Zeit in Oxford, und Zoe, die Hauptfigur dieses Buches (eine berühmte Autorin, die noch dazu aus einer Adel Familie kommt), will ihren Doktor-Titel erarbeiten. Unglücklicherweise stößt sie dabei auf den Fall von Gerald dem Gütigen, der als Landesheld des 19. Jahrhunderts gilt und nebenbei auch mit Zoe verwandt sein könnte. Zoe lässt sich darauf ein, darüber zu schreiben, doch dafür müsste sie Untersuchungen im Familien-Archiv anstellen, was nicht möglich ist, weil sie sich von ihrer Familie getrennt hat. Sie will aber nicht aufgeben, ihr Ziel ist, den Tod von Gerald dem Gütigen aufzuklären.

Ich mochte dieses Buch sehr, weil es nicht nur um Zoe geht, sondern auch um Gerald. Es werden Zeiten-Wechsel beschrieben, wo zum Beispiel ein Kapitel nur im Jahr 1839 handelt, und das nächste in der Gegenwart. Man hat das ganze Buch lang Erwartungen und ein Prickeln in sich, die Spannung ist zu spüren. Es wird auch sehr viel vom Leben, Freundschaften und der Arbeit in beiden Zeiten erzählt. Ich würde das Buch jedem empfehlen, weil es nicht wirklich schwer zu lesen ist, es durch den Aufbau doppelt so spannend ist und weil man zwei Leben verfolgt – und man fühlt sich gleich in die Atmosphäre hinein!

Mary, 15

Das Konsortium oder: Die ungenaue Zeit

Konsortiu

Das Buch ,,Das Konsortium oder: Die ungenaue Zeit“ zeigt eine Welt, in der das Konsortium Gesetze aufstellt und sie überwacht. Mit den Gesetzen hat das Konsortium die Kontrolle über den Handel und die Menschen, die davon überzeugt sind, dass das Konsortium für sie sorgt.

Mariettas Geschichte beginnt damit, dass ihr Vater festgenommen wird, weil er eine zu genaue Uhr gebaut hat. Und auch der Vater von Charles stirbt schon am Anfang an einem Unfall. Charles beschließt daraufhin, der Arbeit seines Vaters nachzugehen, und bekommt vor seiner Reise von seinem Großvater einen Sextanten mit. Marietta und Charles besitzen beide einen Gegenstand, der für sie den Tod bedeuten könnte und den sie verstecken müssen, während sie versuchen herauszufinden, was der Grund sein könnte, dass das Konsortium sie verbietet. Nebenbei läuft noch die Geschichte eines Erzählers, der dem Publikum in einem Theaterstück erzählt, wie schlecht die Zeit vor der Gründung des Konsortiums war.

Das Buch war meiner Meinung nach sehr spannend. Vom Weltaufbau her scheint die Geschichte in der Vergangenheit zu spielen, als es noch Dampfzüge gab, aber keine Telefone. Die Geschichte hat ein offenes Ende, man hat am Schluss aber ein Ziel vor Augen und kann selbst darüber nachdenken, was passieren wird. Mit den Charakteren konnte man immer mitfühlen und auch die Charakterentwicklungen waren immer gut und nachvollziehbar. Besonders Marietta, die hofft, ihren Vater noch lebend zu finden, und sich deshalb auf die Suche macht, ohne jemandem wirklich vertrauen zu können, ist sehr interessant. Die Geschichte unterscheidet sich von vielen Büchern auch dadurch, dass die beiden Hauptcharaktere sich am Ende nicht ineinander verlieben und es im Laufe der Geschichte auch immer offensichtlicher wird, dass Marietta mehr an Frauen interessiert ist als an Männern.

Das Buch empfehle ich Menschen, die gerne Fantasy und Dystopien lesen.

(Schülerin, 14)

Nick & Charlie Ein Heartstopper-Roman – Eine Liebesgeschichte – definitiv

nick_und_Charly_cover

Nick & Charlie – Eine Liebesgeschichte – definitiv

Alice Oseman

Loewe Verlag

Nick & Charlie ist die Fortsetzung von Heartstopper! Ich empfehle euch, zuvor diese Buch-Comic-Reihe zu lesen. Achtung: In dieser Rezension kommen Spoiler vor! Für alle, die Heartstopper noch nicht gelesen haben: Ich kann es nur empfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Nick macht seinen High-School-Abschluss! Und eigentlich sollte Charlie sich freuen. Natürlich sollte er sich freuen. Aber er kann es nicht. Immer, wenn sein Freund von der Uni spricht, wird er ruhig und irgendwie traurig. Und auch Tumblr hilft ihm nicht. Er bekommt anonyme Nachrichten, wie zum Beispiel: “Jeder, der zum Studieren geht, sollte Single sein, echt!! Die Unizeit ist wahnsinnig geil!! Leg so viele flach, wie du kannst!!!” Diese Nachrichten sind für Charlie furchtbar belastend. Will Nick sich wirklich von ihm trennen?? Soll er sich von ihm trennen? Er weiß es nicht…

Mir hat das Buch mittelmäßig gut gefallen. Es war ein wenig langweilig und hat sich gezogen. Es ist natürlich toll, dass die Geschichte von Nick und Charlie weitergeht, aber manchmal muss man es auch gut sein lassen. Zum Beispiel waren die Comics auch um einiges besser zum Lesen, da man sich viel mehr darunter vorstellen konnte. Aber es ist trotzdem ein Muss für alle Heartstopper-Fans. Eine Altersempfehlung kann ich nicht wirklich abgeben, denn es kommt darauf an, wie reif man ist. Außerdem will ich noch alle anderen Bücher von Alice Oseman empfehlen, die ich mit sehr viel Freude gelesen habe. Schöne Lesestunden!

Die Legende von Frostherz – Das Erwachen des Weltenfressers

Frostherz-3-cover

Das Buch „Die Legende von Frostherz – Das Erwachen des Weltenfressers“ von Jamie Littler ist der dritte Teil der Trilogie.

In einem riesigen Meer aus Schnee erlebten Ash und die Frostherz-Crew, ein Schlitten voller mutiger Pioniere, mehrere spannende Abenteuer. Doch im dritten Teil stellt sich ihnen die größte Herausforderung: Dämonenfürst Shaard hat den Verschlinger, von den Yetis auch “Weltenfresser” genannt, befreit. Nur gemeinsam mit den Leviathanen, tierartige Wesen, und mit dem Wahrherz, einem speziellen Frostherz eines Ur-Leviathans, können sie ihn besiegen. Also macht sich die Crew auf in die Yetilande. Dort glaubt Tobu, ein Yeti, zu wissen, wo das Wahrherz sich befindet. Die Reise beginnt…

Schaffen die Abenteurer es heil wieder aus dem heiligen Yetilande zurück und können sie den Verschlinger aufhalten?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und abwechslungsreich ist, aber es passiert sehr viel und es ist teilweise ein bisschen kompliziert. Außerdem gefallen mir die Covers der Trilogie und die kleinen Zeichnungen in den Büchern.

Ich würde es Mädchen und Buben ab 9 oder 10 Jahren empfehlen, weil es doch recht dick ist. Es muss aber unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, weil man sich sonst überhaupt nicht auskennt.

Rosa, 11 Jahre

Triologie:

1. Band: Die Legende von Frostherz 1. Die Reise beginnt

2. Band: Die Legende von Frostherz 2. Flucht aus Aurora

3. Band: Die Die Legende von Frostherz 3. Das Erwachen des Weltenfressers

Das rote Zeichen

Klingborg_BDas_rote_Zeichen_Lu_Fei_1_224130_300dpi

We fell in love in october

cover

Autorin: Inka Lindberg

Verlag: Moon Notes

Über das Buch:

Lisa lebt in einer Kleinstadt, hat einen Job bei der Bank und einen Freund, den ihre Eltern mögen. Alles scheint gut zu laufen, allerdings ist nicht immer alles, wie es scheint. Bei der Bank muss sie sich immer sexistische Sprüche anhören und ihr Freund und sie entwickeln sich immer weiter auseinander. Sie fühlt sie beengt und unterdrückt, bis das Ganze bei einem Vorfall in der Arbeit eskaliert. Wird sie sich endlich durchsetzen können und endlich für sich einstehen?

Meine Meinung:

Als ich den Titel “We fell in Love in October“ gesehen habe, wollte ich unbedingt dieses Buch lesen, eine meiner Lieblingssängerinnen (girl in red) hat als Liedtitel nämlich genau denselben. Außerdem habe ich das Buch im Oktober gelesen und es hat sehr nach Herbstfeelings gestrahlt. Ich wurde nicht enttäuscht, das Buch war spannend und romantisch auf seine eigene Art. Ich habe mich immer mehr in die Charaktere verliebt. Die Themen Sexualität, Outen und Labeln wurde sehr gut erklärt und ich habe viel Neues dazugelernt. Auch wenn man vielleicht am Anfang denkt, die Geschichte ist gleich vorherzusehen, finde ich, es war trotzdem spannend und es war auch ein „Slow Burn“ (eine Liebesgeschichte, die sich langsam entwickelt), was ich persönlich bevorzuge. Die Altersempfehlung liegt bei 16 Jahren, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Ich finde, es kommt darauf an, wie reif und leseerfahren man ist. Vor 12 Jahren würde ich es nicht empfehlen, da ein paar Themen vorkommen, die vielleicht triggern könnten. Insgesamt fand ich das Buch und den Schreibstill sehr gut und besonders als Herbststimmung perfekt.

Miriam, 13 Jahre

New Year’s Kiss

new_years_kisses_cover

Aurora erleuchtet – Band 3

Aurora-erleuchtet-cover

Von Amie Kaufman und Jay Kristoff

ACHTUNG: dritter und letzter Band der Trilogie

Als der Junge Tyler Jones unablichtlich ein Mädchen in der Raumfalte weckt und damit einen interdimensionalen Krieg auslöst, kann er nicht ahnen, dass alles noch viel schlimmer wird. Ausgerechnet er und sein Squad 312, bestehend aus absoluten Losern und Außenseitern, müssen jetzt die gesamte Galaxie vor einem Millionen Jahre alten Monster retten.

Meine Meinung

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein gelungener Abschluss für eine tolle Reihe. Wie schon die Teile zuvor, ist es sehr humorvoll geschrieben, wodurch man sich sehr gut mit den Charakteren identifizieren kann und sie sehr authentisch sind. Es ist aus den Sichten der sechs Mitglieder des Squad 312 geschrieben, sodass man jeden Charakter kennenlernt, ohne dass es zu kompliziert wird. Abgesehen davon ist es eine wirklich coole Science-Fiction-Geschichte mit sehr viel Spannung, in der man etwas über wahre Liebe und Freundschaft lernt. Zum Ende hin wird es noch ein bisschen traurig. Es ist eine absolute Empfehlung für alle, die auf Science Fiction stehen.

Man kann es schon ab 11 Jahren lesen, aber auch für Teenager ist es sehr spannend.

Katharina, 13 Jahre

Aurora-Trilogie:

Band 1: Aurora erwacht
Band 2: Aurora entflammt
Band 3: Aurora erleuchtet

Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

cover-Rory-4

Oliver Schlick

Ueberreuter

Achtung:  Spoilerwarnung! Bereits der 4. Teil der Reihe. Was man wissen muss: Rory Shy ist ein schüchterner Detektiv mit einer besonderen Begabung, die ich euch allerdings nicht verrate, das könnt ihr selber im ersten Teil herausfinden. Matilda ist 12 Jahre alt und Juniordetektivin in Rorys Kanzlei, aber ihre Eltern und die Haushälterin dürfen davon natürlich nicht wissen. So kann sie immer nur in den Ferien ermitteln, und nur wenn ihre Eltern als Tierfilmer weg sind.

In diesem Teil kann Matilda leider nicht mit Rory die Ferien verbringen. Ihre Eltern wollen mit ihr wegfahren. Doch dann bricht sich ihr Vater in Island einen Arm und sie können nicht zurück nach Deutschland. Natürlich ist Matilda traurig, doch irgendwie freut sie sich auch, jetzt kann sie doch mit Rory ermitteln. Und so kommt sie eines Tages in der Früh zu Rory und Charlotte Sprudel, sie ist Rorys schüchterne Freundin, und beide sind in Aufbruchsstimmung. Sie wollen Urlaub machen! Matilda kann es nicht glauben, jetzt hat sie Zeit, aber Rory nicht.

Doch dann wendet sich das Blatt. Miriam Kent, Charlottes beste Freundin, kommt tränenaufgelöst zum Frühstück von Rory, Charlotte und Matilda: Ihre Mutter ist verschwunden! Und so muss das Paar seine Reise absagen. Amanda Kent, die Mutter von Miriam, ist eine Krimiautorin, und die beste Autorin ihres Verlags. Und dieses Wochenende war sie bei ihrem Verleger Bodo Kiesewind auf seinem Landsitz. Und es gibt gleich mehrere Verdächtige…und Rory kann dieses Mal nicht mit seiner geheimen Methode ermitteln, und so beginnt ein spannender Fall für Rory und Matilda.

Mir hat das Buch, wie die ganze Reihe, extrem gut gefallen! Rory und Matilda sind so unterschiedlich, aber beide so sympathisch, und auch Dr. Herkenrath, der Dackel, ist wieder mit von der Partie. Einfach eine nette und absolut gute Geschichte. Meine Altersempfehlung ist ab 8 Jahren, und man kann es auch schon vorher vorlesen. Für alle, die Krimis und schüchterne Detektive lieben, ist das Buch ein absolutes Muss. Viele schöne Lesestunden.

Buchreihe

Band 1:  Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Band 2: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Der Fall der Roten Libelle

Band 3: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Band 4: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

Dark Sigils – Was die Magie verlangt

Dark_sigils_Cover

Autorin: Anna Benning

Über das Buch

Als Rayne und ihre beste Freundin Lily aus dem Waisenhaus herauskommen, landen sie bei dem verrückten Lazarus. In der Welt der Unteren, wo sie leben, ist Magie wie eine Droge. Auch Lazarus ist mittlerweile süchtig wie viele andere. Lazarus lässt die beiden für ihn arbeiten, dazu muss Rayne auch für ihn kämpfen und andere Aufträge erfüllen. Sie wissen, dass sie ihr Leben niemals frei und normal leben können, wenn sie bei ihm bleiben. So beschließen sie einen Plan, um zu flüchten. Hätte Ihnen jemand gesagt, dass sich ihr Leben so schlagartig verändern würde, hätten sie die Person wohl für verrückt gehalten.

Meine Meinung:

Ich lese nicht gerne soo viel Fantasy, aber dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Die Welt wurde sehr gut beschrieben und mir hat der Schreibstil von der Autorin insgesamt sehr gut gefallen. Auch die Endscheidungen der Hauptfigur konnte man sehr gut nachempfinden. Die Lovestory hat mir auch gefallen, allerdings konnte man meiner Meinung nach ziemlich genau erahnen, wie die Lovestory ablaufen wird. Die Handlung im Buch war sehr spannend und nicht vorauszusagen, ich kann gar nicht zählen, wie oft ich überrascht war.

Das Buch ist für Leute, die gerne Spannung und Fantasy lesen, geeignet. Achtung! Nicht zum Nebenbeilesen geeignet, ein Buch zum Verschlingen! Die Altersangabe liegt bei 14 Jahren. Einerseits kommt schon Gewalt vor, wenn man aber ein gewohnter Leser ist, dann kann man es auch schon früher lesen.

Miriam

Buchreihe

Band 1: Dark Sigils – Was die Magie verlangt

Flüsterwald – Eine neue Bedrohung. Der verborgene Meisterschlüssel.

Flüsterwald-Meisterschlüssel

Andreas Suchanek

Ueberreuter Verlag

Der erste Teil der neuen Staffel ist da! Achtung: Spoiler auf die erste Staffel!

Was bisher geschah: Lukas und Ella sind Menschen und nun ist Lukas Siegelwahrer des Flüsterwalds. Der Flüsterwald ist ein magischer Wald, in dem viele seltsame Wesen leben, wie zum Beispiel Rani, der Menok, Felicitas, die Elfe und ihre Beschützerkatze Punchy. Sie haben gemeinsam den dunklen Magier besiegt, aber darum geht es in der ersten Staffel. Und jetzt droht eine neue Gefahr.

Lukas und Ella freuen sich auf ruhigere Tage. Endlich haben sie den dunklen Magier besiegt und können den Flüsterwald erkunden, ganz ohne Gefahr und Nervenkitzel. Bis sie, als Beschützer des Waldes, eine Nachricht erhalten. Ein Hilferuf! Als sie dann in den Flüsterwald, besser gesagt in ihr Baumhaus, reisen wollen, überfällt sie eine Katze. Sie ist ganz zerrupft und ungepflegt. Schnell wollen sie mit dem Professor und dem Herz des Waldes sprechen. Der Hilferuf kam vom Herz des Waldes und später erfahren die beiden Menschenkinder, dass eine verletzte Katze gefunden worden war. Und die Beschützer des Waldes, also Lukas, Ella, Rani, Felicitas und Punchy, sollen der Sache nachgehen und in einen anderen Flüsterwald reisen. Zufall? Und dann ein großer Schock. Die Blinzelbahn, die einzige Verbindung zu den anderen Flüsterwäldern, ist verschlossen worden. Und alle Blinzelingeneure wurden durch einen hinterhältigen Zauber in einen tiefen Schlaf versetzt. Und deshalb begeben sich die Beschützer des Waldes auf die Suche nach dem Meisterschlüssel – der einzige Weg, um die Blinzelbahn wieder in Betrieb zu nehmen…neue, ungeahnte Gefahren warten auf sie…

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und man wird einfach nie zu alt dafür. Ich verfolge die ganze Reihe schon von Anfang an mit, und sie ist einfach fantastisch. Am liebsten würde man auch im Flüsterwald leben, mit Rani, der wirklich einen Vogel hat, den Großmenok zu seinen Erlebnissen befragen oder mit Felicitas und Punchy das Internat erkunden und mit den Teekindern Tee trinken. Andreas Suchanek erschafft eine Traumwelt für alle Waldentdecker. Ich kann das Buch nur empfehlen, am besten liest man es selber ab 8 Jahren, oder man lässt es sich vorher vorlesen. Allerdings muss man unbedingt vorher die erste Staffel lesen, sonst kennt man sich nicht aus. Ich freue mich schon, wie es weitergehen wird, mit den Flüsterwäldern und ihren Bewohnern.

Schülerin, 13 Jahre

Flüsterwald Erste Staffel

1. Band: Flüsterwald – Das Abenteuer beginnt

2. Band: Flüsterwald – Der verschollene Professor

3. Band: Flüsterwald – Durch das Portal der Zeit

4. Band: Flüsterwald – Der Schattenmeister erwacht

Flüsterwald zweite Staffel

1. Band: Flüsterwald – Eine neue Bedrohung. Der verborgene Meisterschlüssel.

Isegrim. Eine Liebe in Wolfsnächten

isegrim-cover

Antje Babendererde: Isegrim

In dem Buch „Isegrim“ von Antje Babenererde gibt es viele verschiedene Handlungen, die dann alle am Ende zusammenpassen.

Die Hauptfigur Jola geht gerne in den Wald und kennt sich dort sehr gut aus, ihr Vater ist auch Förster und Jäger. Nur im Wald ist Jola wirklich glücklich, aber ihre Mutter will nicht, dass sie hingeht, weil sie immer Angst hat, dass Jola etwas passiert.

Denn vor fünf Jahren ist Jolas beste Freundin verschwunden und alle glaube, dass sie von einem Mann aus dem Dorf umgebracht wurde. Dieser hat sich dann selbst getötet. Im Laufe der Zeit ist sich Jola nicht mehr sicher, ob das alles so stimmt.

Jola hat auch einen Freund, Kai, der sie sehr liebt, aber irgendwas stimmt in der Beziehung nicht.

Außerdem interviewt Jola eine alte Frau im Dorf für ein Schulprojekt und erfährt schlimme Sachen aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Das hat auch Konsequenzen!

Und dann fühlt sich Jola im Wald immer mehr beobachtet.

Wie das alles zusammenhängt? Das müsst ihr selbst lesen!

Mir hat das Buch gut gefallen, aber die vielen verschiedenen Handlungen waren manchmal verwirrend, es kamen auch sehr viele Figuren vor. Ich konnte nicht immer alle aus dem Dorf auseinanderhalten. Besonders am Ende ging es dann sehr schnell und eine Sache (kann ich wegen Spoiler-Gefahr nicht genauer beschreiben) finde ich auch am Ende ein bisschen unklar.

Am besten hat mir gefallen, dass ein Wolf vorkommt und auch beschrieben wird, wie man sich dann verhalten soll, damit wieder Wölfe in unseren Wäldern leben können. Das finde ich wichtig, weil gerade in Tirol ein Wolf zum Abschuss freigegeben wurde, was ich sehr schade finde. Da hätten man auch eine andere Lösung finden können. Dieser Teil der Geschichte ist also ziemlich realistisch!

Schülerin, 13 Jahre

Gladiator’s Love. Vom Feuer gezeichnet

Gladiators-love-cover

Nyxa 3: Die Rache der Nemesis

Nyxa3-cover

„Nyxa 3 – Die Rache der Nemesis“ von Dana Müller-Braun

Der dritte Band von Nyxa hat mir persönlich am besten gefallen.

Nyxa versucht ihren Freund aus Atlantis zurückzuholen. Doch das Menschenmädchen Nara macht ihr einen Strich durch die Rechnung.

Dieses Buch ist aus vielen verschiedenen Sichten geschrieben: Eryt (Nyxas Freund), Nyxa und Nora (ein Menschenmädchen).

Diesmal war mein Lieblingscharakter Nara, denn sie hat in diesem Buch die beste Geschichte. Außerdem wirkt sie immer selbstbewusst, aber sie hat auch gewisse Ängste und Schwächen.

Obwohl das Buch mein persönlicher Liebling aus dieser Reihe ist, finde ich, nimmt Nyxas Geschichte kein wirkliches Ende. Ich finde es macht das Buch nicht schlecht, dass es kein Ende hat, es ist mehr oder weniger egal.

Lucy, 11 Jahre

Nyxa-Trilogie:
Nyxa 1: Das Erbe von Avalon
Nyxa 2: Die Macht von Atlantis
Nyxa 3: Die Rache der Nemesis

The Run 2: Die Gaben der Götter

run-2-cover

»The Run«-Dilogie

The Run 1. Die Prüfung der Götter
The Run 2. Die Gaben der Götter

Queergestreift

Queergestreift-cover

Queergestreift-Alles über LGBTIQA+

Kathrin Köller und Irmela Schautz

Hanser Verlag

In „Queergestreift“ geht es um die Sexualitäten und Geschlechter hinter den Buchstaben „LGBTIQA+“. Zu jedem Buchstaben gibt es ein Kapitel, wo genau erklärt wird, was das ist. Inklusive Interview und Portrait.

Wusstest du zum Beispiel, dass Inter* nicht intersexuell ist, sondern intergeschlechtlich heißt? Nur in Englisch heißt es intersex, da das sowohl Geschlecht als auch Sexualität bedeutet. Auch wird Auskunft darüber gegeben, wo man sich mehr Informationen zu dem Geschlecht oder zu der Sexualität holen kann.

Mir hat das Buch super gefallen. Es wird toll beschrieben und man erfährt mehr über LGBTIQA+. Es gibt auch sehr viele Bezeichnungen für LGBTQIA+, um nur zwei zu nennen. Man erfährt auch einiges von der Geschichte von LGBTQIA+.

Es gibt tolle Illustrationen und so versteht man alles noch viel besser. Es ist definitiv ein Sachbuch, allerdings gibt es Portraits über Personen, die eine besondere Geschichte zu ihrer Sexualität oder ihrem Geschlecht haben.

Es ist ein gutes Buch, welches ich nur empfehlen kann. Eigentlich allen Menschen, da alle sich mit dem Thema auskennen sollten.

Viel Spaß beim Lesen!

Schülerin, 12 Jahre

Catcalls – Auch Worte sind Belästigung

catcalls-cover

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 7: Max und Muriel

schule-mag.-tiere-cover

In dem Buch „Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien: Max und Muriel“ von Margit Auer geht es um Max (einen Schüler der Wintersteinschule) und seine magische Eule Muriel, die ihre Ferien gemeinsam bei Max großer Schwester Leslie verbringen.

Am letzten Schultag vor den Ferien bekommt jedes Kind der Klasse von Miss Cornfield einen Briefumschlag, in dem sich jeweils ein anderes Rätsel befindet.

Max fährt mit der Eule Muriel mit dem Zug zu seiner älteren Schwester, die mit zwei Freundinnen in einer gemütlichen Wohnung lebt. Eine dieser Freundinnen, Charlie, nimmt Max mit in das ägyptische Museum, in dem Charlie jobbt. Das freut Max, denn seine Klasse denkt, er wäre in Ägypten. Er will unbedingt ein paar Fotos machen.

In dem Museum wird eine Kinderwissensshow gemacht und Max wird gefragt, ob er der Kindermoderator sein will. Natürlich sagt Max zu, denn er weiß sehr viel. Deswegen wird er in seiner Klasse auch der Professor genannt. Der erwachsene Moderator ist Karsten Markoni, den Max aus „Top oder Flop“ kennt und eigentlich gar nicht mag. Als dann noch Muriel, seine Eule, verschwindet, ist alles für Max eine Katastrophe.

Taucht Muriel wieder auf? Geht die Show gut aus?

Ich finde die Geschichte sehr gut, weil es ein bisschen spannend und trotzdem lustig ist. Außerdem mag ich die ganze Reihe von „Die Schule der magischen Tiere“ und finde, dass die Autorin wirklich toll schreibt und sich auch immer etwas Neues einfallen lässt.

Ich empfehle es Mädchen und Buben ab acht Jahren. Es ist groß geschrieben und sinnvoll wäre es, zuerst die anderen Bände zu lesen. Ich finde, es ist lustig zu lesen, auch wenn man schon älter ist, obwohl man es wirklich schnell ausgelesen hat.

Rosa, 10 Jahre

Buchreihe: Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 1: Rabbat und Ida

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 2: Silas und Rick

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 3: Henry und Leander

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 4: Helene und Karajan

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 6: Hatice und Mette-Maja

Die Schule der magischen Tiere. Endlich Ferien 7: Max und Muriel


Tochter der Tiefe

Tochter-der-Tiefe-cover

von Rick Riordan

aus dem Englischen von Gabriele Haefs

2022 im Carlsen Verlag erschienen

379 Seiten

ab 13 Jahren empfohlen

Die Harding-Pencroft Academy ist Anas Zuhause, seitdem ihre Eltern vor zwei Jahren gestorben sind.  Und als die Academy samt ihren Freunden, Lehrern und restlicher Familie vor ihren Augen in den Abgrund stürzt, beginnen sich die Erlebnisse zu überschlagen.

Ana findet ein Geheimnis nach dem anderen raus. Nicht nur, dass sie die letzte lebende Nachfahrin von Käpten Nemo, der eigentlich eine Romanfigur ist, ist, plötzlich befindet sie sich auch mitten im Krieg zwischen zwei Gruppen und sie soll die Einzige sein, die ihn stoppen kann.

Es fällt mir schwer in Worte zu fassen, wie genial dieses Buch war. Ich hatte ohnehin schon hohe Erwartungen an das Buch, da ich andere Bücher von Rick Riordan kenne und bis jetzt jedes einzelne geliebt habe, und dennoch wurden sie weit übertroffen.

Wie seine anderen Romane ist „Tochter der Tiefe“ komplex und dennoch leicht zu lesen. Die Charaktere sind mit so einer Liebe zum Detail ausgearbeitet, die einem nicht oft unterkommt. Das Buch baut auf den Roman von Jules Verne „20000 Meilen unter dem Meer“ auf und hat damit eine besondere Hintergrundgeschichte.

„Tochter der Tiefe“ thematisiert einige wichtige Themen wie den Tod, Verlust von Menschen, Autismus und viele weitere. Zusätzlich bekommt man einen guten Einblick in die Welt der Technologie und Mechanik sowie der Wissenschaft. Ich empfehle dieses Buch an jeden, der auch nur ansatzweise gerne liest und ganz speziell Fans der vom selben Autor stammenden „Percy Jackson-Reihe“.

Emma, 13