All posts in Krimis & Detektivgeschichten

Das Geheimnis der verborgenen Bibliothek

verborgene-Bibliothek-cover

Von Felicity Whitmore

Das Buch beginnt im November 1839 in Liverpool. In einer Nacht schleicht eine mysteriöse Gestalt auf deren Opfer zu. Das Opfer und der Täter tauschen sich mit einem Lächeln aus, daraufhin erschlägt die Gestalt die zweite Person mit einem Stein und wirft den Körper ins Meer.

Es ist die jetzige Zeit in Oxford, und Zoe, die Hauptfigur dieses Buches (eine berühmte Autorin, die noch dazu aus einer Adel Familie kommt), will ihren Doktor-Titel erarbeiten. Unglücklicherweise stößt sie dabei auf den Fall von Gerald dem Gütigen, der als Landesheld des 19. Jahrhunderts gilt und nebenbei auch mit Zoe verwandt sein könnte. Zoe lässt sich darauf ein, darüber zu schreiben, doch dafür müsste sie Untersuchungen im Familien-Archiv anstellen, was nicht möglich ist, weil sie sich von ihrer Familie getrennt hat. Sie will aber nicht aufgeben, ihr Ziel ist, den Tod von Gerald dem Gütigen aufzuklären.

Ich mochte dieses Buch sehr, weil es nicht nur um Zoe geht, sondern auch um Gerald. Es werden Zeiten-Wechsel beschrieben, wo zum Beispiel ein Kapitel nur im Jahr 1839 handelt, und das nächste in der Gegenwart. Man hat das ganze Buch lang Erwartungen und ein Prickeln in sich, die Spannung ist zu spüren. Es wird auch sehr viel vom Leben, Freundschaften und der Arbeit in beiden Zeiten erzählt. Ich würde das Buch jedem empfehlen, weil es nicht wirklich schwer zu lesen ist, es durch den Aufbau doppelt so spannend ist und weil man zwei Leben verfolgt – und man fühlt sich gleich in die Atmosphäre hinein!

Mary, 15

Das rote Zeichen

Klingborg_BDas_rote_Zeichen_Lu_Fei_1_224130_300dpi

Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

cover-Rory-4

Oliver Schlick

Ueberreuter

Achtung:  Spoilerwarnung! Bereits der 4. Teil der Reihe. Was man wissen muss: Rory Shy ist ein schüchterner Detektiv mit einer besonderen Begabung, die ich euch allerdings nicht verrate, das könnt ihr selber im ersten Teil herausfinden. Matilda ist 12 Jahre alt und Juniordetektivin in Rorys Kanzlei, aber ihre Eltern und die Haushälterin dürfen davon natürlich nicht wissen. So kann sie immer nur in den Ferien ermitteln, und nur wenn ihre Eltern als Tierfilmer weg sind.

In diesem Teil kann Matilda leider nicht mit Rory die Ferien verbringen. Ihre Eltern wollen mit ihr wegfahren. Doch dann bricht sich ihr Vater in Island einen Arm und sie können nicht zurück nach Deutschland. Natürlich ist Matilda traurig, doch irgendwie freut sie sich auch, jetzt kann sie doch mit Rory ermitteln. Und so kommt sie eines Tages in der Früh zu Rory und Charlotte Sprudel, sie ist Rorys schüchterne Freundin, und beide sind in Aufbruchsstimmung. Sie wollen Urlaub machen! Matilda kann es nicht glauben, jetzt hat sie Zeit, aber Rory nicht.

Doch dann wendet sich das Blatt. Miriam Kent, Charlottes beste Freundin, kommt tränenaufgelöst zum Frühstück von Rory, Charlotte und Matilda: Ihre Mutter ist verschwunden! Und so muss das Paar seine Reise absagen. Amanda Kent, die Mutter von Miriam, ist eine Krimiautorin, und die beste Autorin ihres Verlags. Und dieses Wochenende war sie bei ihrem Verleger Bodo Kiesewind auf seinem Landsitz. Und es gibt gleich mehrere Verdächtige…und Rory kann dieses Mal nicht mit seiner geheimen Methode ermitteln, und so beginnt ein spannender Fall für Rory und Matilda.

Mir hat das Buch, wie die ganze Reihe, extrem gut gefallen! Rory und Matilda sind so unterschiedlich, aber beide so sympathisch, und auch Dr. Herkenrath, der Dackel, ist wieder mit von der Partie. Einfach eine nette und absolut gute Geschichte. Meine Altersempfehlung ist ab 8 Jahren, und man kann es auch schon vorher vorlesen. Für alle, die Krimis und schüchterne Detektive lieben, ist das Buch ein absolutes Muss. Viele schöne Lesestunden.

Buchreihe

Band 1:  Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Band 2: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Der Fall der Roten Libelle

Band 3: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Band 4: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

Isegrim. Eine Liebe in Wolfsnächten

isegrim-cover

Antje Babendererde: Isegrim

In dem Buch „Isegrim“ von Antje Babenererde gibt es viele verschiedene Handlungen, die dann alle am Ende zusammenpassen.

Die Hauptfigur Jola geht gerne in den Wald und kennt sich dort sehr gut aus, ihr Vater ist auch Förster und Jäger. Nur im Wald ist Jola wirklich glücklich, aber ihre Mutter will nicht, dass sie hingeht, weil sie immer Angst hat, dass Jola etwas passiert.

Denn vor fünf Jahren ist Jolas beste Freundin verschwunden und alle glaube, dass sie von einem Mann aus dem Dorf umgebracht wurde. Dieser hat sich dann selbst getötet. Im Laufe der Zeit ist sich Jola nicht mehr sicher, ob das alles so stimmt.

Jola hat auch einen Freund, Kai, der sie sehr liebt, aber irgendwas stimmt in der Beziehung nicht.

Außerdem interviewt Jola eine alte Frau im Dorf für ein Schulprojekt und erfährt schlimme Sachen aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Das hat auch Konsequenzen!

Und dann fühlt sich Jola im Wald immer mehr beobachtet.

Wie das alles zusammenhängt? Das müsst ihr selbst lesen!

Mir hat das Buch gut gefallen, aber die vielen verschiedenen Handlungen waren manchmal verwirrend, es kamen auch sehr viele Figuren vor. Ich konnte nicht immer alle aus dem Dorf auseinanderhalten. Besonders am Ende ging es dann sehr schnell und eine Sache (kann ich wegen Spoiler-Gefahr nicht genauer beschreiben) finde ich auch am Ende ein bisschen unklar.

Am besten hat mir gefallen, dass ein Wolf vorkommt und auch beschrieben wird, wie man sich dann verhalten soll, damit wieder Wölfe in unseren Wäldern leben können. Das finde ich wichtig, weil gerade in Tirol ein Wolf zum Abschuss freigegeben wurde, was ich sehr schade finde. Da hätten man auch eine andere Lösung finden können. Dieser Teil der Geschichte ist also ziemlich realistisch!

Schülerin, 13 Jahre

Das Glashaus-Geheimnis

Glashaus-Geheimnis-cover

In dem Buch „Das Glashaus-Geheimnis“ von Marie Braner geht es um zwei Freunde, die mehrere Rätsel lösen müssen.

Alles beginnt damit, dass Rosa, ihre Mutter und ihr Vater in das Haus ihrer kürzlich verstorbenen Tante Adele ziehen. Ihre Mutter will den alten Antiquitätenladen der Tante umräumen und daraus einen Blumenladen machen. Ihr helfen Rosa, ihr Freund Sami und der kleine Affe Uma dabei. Rosa entdeckt beim Aufräumen ihres Zimmers Steine mit Buchstaben und Zahlen darauf. Es stellt sich heraus, dass es ein Rätsel von Tante Adele ist. Rosa und Sami machen sich auf die Suche nach der Lösung des Rätsels. Nachdem sie die gefunden haben, finden sie noch ein Rätsel. Dabei spielen auch die Cousins von Rosas Mutter eine Rolle und auch der Eisverkäufer ist wichtig.

Was hat aber eigentlich ein Glashaus damit zu tun?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und lustig ist, und ich finde es cool, dass die Hauptfigur Rosa heißt, so wie ich. Meine Lieblingsfigur ist Uma der Affe, weil sie schlau und fröhlich ist.

Ich würde es Kindern ab neun Jahren empfehlen, weil es eher dünn und leicht zu lesen ist.

Rosa, 10 Jahre

Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Rory-Shay-cover

Rory Shy

Der schüchterne Detektiv

Teil drei: Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Oliver Schlick

Ueberreuter Verlag

Achtung Spoiler (ersten beiden Teile) – was man bisher wissen muss: Matilda ist die Assistentin des berühmten schüchternen Detektivs Rory Shy. Wie das kam, liest man im ersten Teil, ebenso, was Rorys Geheimnis ist. Dr. Herkenrath ist Matildas Dackel, der panische Angst vor fast allem hat, besonders vor Eichhörnchen. Caroline war Matildas erfundene Freundin, die sie als Alibi für Frau Zeigler, ihre Babysitterin, benützt hat.

Inhalt des 3. Teiles:

Eine Kaffeedose als Urne für eine Beerdigung ohne Tote? Matilda denkt sich nichts dabei und nimmt die Kaffeedose und vergräbt sie bei einem feierlichen Begräbnis für ihre erfundene Freundin Caroline im Garten. Die einzigen Gäste: sie selbst und Dr. Herkenrath, der zugegeben keinen besonders guten Trauergast abgibt. Schnell noch die Urne eingraben, denn jetzt hat Matilda andere Sorgen.

Sie braucht ein neues Alibi, um mit dem schüchternen Detektiv über die Ferien ermitteln zu können. Ihre Eltern sind wieder einmal nicht da, also steht nur noch Frau Zeigler im Weg. Und rasch fällt ihr auch schon etwas ein: Doro Puderzucker, die Besitzerin eines Cafés. Frau Zeigler spricht nicht mit ihr, was natürlich perfekt für Matilda ist. Doro erzählt sie, dass sie eine Überraschung für ihre Mutter mit Dr. Herkenrath einübt, und dass sie Doro als Alibi dafür braucht. Alles ist geritzt, die Ermittlungen können starten.

Und schon trudelt ein Fall ein. Ein Mord ohne Leiche, das ist ja noch verrückter als eine Beerdigung ohne Tote! Der Mord ist schon vor 25 Jahren auf dem Nobelinternat Schloss Eichhorn passiert. Und jetzt sind Hinweise aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass es kein Unfall war. Es gibt nur noch fünf Personen, die der Mörder sein können. Die Direktorin, die Rory auch beauftragt hat, drei Lehrer und der Hausmeister, alle haben auch schon vor 25 Jahren auf dem Schloss gearbeitet. Und mit seinen geheimen Methoden wird Rory auch diesen Fall lösen. Oder doch nicht?

Der bisher schwerste Fall des Teams, mit Schüchternheitsattacken von Matilda und Eichhörnchen-Anfällen von Dr. Herkenrath.

Oliver Schlick hat wieder ein Wunder vollbracht. Ich fand Rory Shy 3 genauso gut wie die beiden anderen Teile, wenn nicht noch besser. Ein ganz schön vertrackter Fall, wo Rorys besondere Fähigkeiten nicht weiterhelfen. Wer wissen will, was seine Fähigkeiten sind, muss leider den ersten Teil lesen, denn wenn ich das jetzt verrate, ist die ganze Spannung des ersten Teiles weg.

Ich mag den Schreibstil und hoffe, dass noch ein Teil der Rory Shy Reihe herausgebracht wird. Ich empfehle das Buch ab neun Jahren, wenn nicht schon früher, denn die Geschichte wird nie richtig gruselig, sondern eben nur spannend. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Schülerin, 12 Jahre

Buchreihe

Band 1:  Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Band 2: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Der Fall der Roten Libelle

Band 3: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Band 4: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

Evie und die Macht der Tiere

Evie-und-die-Macht-der-Tiere-cover

Das Buch , handelt von einem Mädchen, das eine besondere Gabe hat, die sie aber auch in Schwierigkeit bringt.

Evie ist kein normales Mädchen, denn sie kann mit den Tieren sprechen. Doch ihr Vater findet, dass ihre Fähigkeit gar nicht gut ist, weil sie durch sie Probleme bekommt. Deswegen muss sie immer ihre Gabe ,,verstecken“. Das heißt, sie soll nicht mit den Tieren sprechen.

Das ist gar nicht so einfach, denn eines Tages sieht sie ein Kaninchen, das in ihrer Schule in einen Käfig gesperrt wurde. Sie befreit das Kaninchen, steckt aber deshalb schnell in Schwierigkeiten.

Und dann passiert noch etwas viel Schlimmeres: Ein Mann namens Mortimer besitzt dieselbe mächtige Gabe wie Evie und er will die Welt beherrschen! Schafft er das oder stoppt Evie ihn rechtzeitig? Ein gefährliches Abenteuer beginnt …

Meine Meinung: Mir gefällt das Buch sehr gut. Es ist rührend, witzig, spannend und erzählt eine Geschichte über ein außergewöhnliches Talent. Das Buch handelt auch von der Freundschaft zwischen Menschen und Tieren.

Ich verleihe ihm das Prädikat „wertvoll“!!

Empfehlung: Ich würde das Buch für alle Alter empfehlen, denn das Buch ist sehr spannend geschrieben. Wenn du ein unglaubliches Talent hättest, was würdest du tun???

cc….fire, 11 Jahre

Watched. Du sollst (nicht) lügen

watched-cover

Die Magie von Winterhaus

winterhaus_3-cover

von Ben Guterson

Über das Buch:

Elizabeth Somers ist ein fast ganz normales Mädchen, das im Winterhaus-Hotel lebt. Sie erlebt und erlebte schon früher sehr viele Abenteuer, denn sie hat magische Kräfte und musste schon viele Rätsel lösen. Denn das Buch „Die Magie von Winterhaus“ ist der dritte und letzte Band einer Reihe. Es ist besser, wenn man die beiden ersten Bücher auch gelesen hat, dann versteht man die Handlung besser und kann mehr mitfiebern. (Band 1 / Band 2)

Ich muss sagen, Elizabeth Somers ist ein sehr tapferer und mutiger Teenager. Sie hat sich vom ersten zum letzten Buch auch verändert und man merkt, dass sie jetzt älter ist. Aber es ist auch für sie schlimm, dass komische Dinge in Winterhaus passieren und dann merkt sie, dass ihre Feindin aus dem zweiten Band vielleicht doch wieder ein Problem wird. Aber mehr will ich nicht verraten. Auch Freddy ist wieder dabei und hilft Elizabeth, alleine könnte sie das Problem nicht lösen!

Es fällt auf, dass die Namen der Kapitel Spoiler zur Geschichte enthalten, z. B. Kapitel 1: „Der eingANG STeckt unter Steinen“ oder Kapitel 12: „In norbridges schranK IST Einiges versteckt“. Da weiß man, worum es gehen wird und es passt dazu, dass es im Buch Rätsel gibt.

Meine Meinung:

Das Buch kam mir am Anfang etwas langweilig vor, weil da waren zu viele Details, aber danach habe ich mich daran gewöhnt. Das Buch würde den Leuten gefallen, die gerne spannende und unvorhersehbare Geschichten mögen. Manchmal ist das Buch natürlich etwas vorhersehbar, z. B., dass da jemand ist, wenn Elizabeth etwas hört. Aber man weiß erst, wer es war, nachdem man den Satz gelesen hat.

Nika, 11 Jahre

Die Geheimnisse von Winterhaus – Band 2

winterhaus-2-cover

von Ben Guterson

Elizabeth hat das ganze Jahr darauf gewartet, dass sie wieder nach Winterhaus fahren kann. Dort warten doch einige Überraschungen. Ihr Großvater hat es geschafft, ihre Tante und ihren Onkel zu überreden, dass das Mädchen ins Hotel ziehen kann. Und wie im letzten Jahr muss Elizabeth viele Geheimnisse lüften. Ist die Schwester ihres Opa wieder zurück? Letztes Jahr gab es genug Spuk von ihr! Die neuen Gäste bereiten Elizabeth auch ein ungutes Gefühl, doch ihr bester Freund Freddy steht ihr immer zu Seite. Die beiden müssen wieder viele Rätsel lösen!

Dieses Buch ist das zweite der drei Bände. Es wäre gut, den ersten Band auch gelesen zu haben, bevor man dieses anfängt, um alles zu verstehen. Das Buch passt für Kinder und Jugendliche von 11-14 Jahren. Es ist sehr rätselhaft, spannend und mysteriös.

Mir persönlich hat das Buch gut gefallen, der Schreibstyle ist leicht zu verstehen, und man selbst will mit den Hauptcharaktern die Rätsel lösen. Die Bilder sind auch wunderschön gestaltet und passen perfekt zur Geschichte dazu.

Mary, 13 Jahre

Die drei !!!, Spione, Spaghetti und ganz viel Venedig

Spione,-Spaghetti...cover

Killing November Band 1

killing-november-cover

Das Buch „Killing November“ wurde von Adriana Mather geschrieben und vom Dressler Verlag 2021 veröffentlicht.

Im Buch geht es um das 17-jährige Mädchen November, das ihr Vater auf eine geheimnisvolle Akademie geschickt hat.

Schnell wird ihr klar, dass diese Akademie keine normale Schule ist. Auf dem Stundenplan stehen merkwürdige Fächer: psychologische Kriegsführung, Fechten, Bogenschießen…usw.   Auf einmal gibt es einen Todesfall in der Schule und alle glauben, dass November den Mord begangen hat. Nun muss sie mit ihrer Freundin Layla ihre Unschuld beweisen. Um den Fall lösen zu können, muss sie erstmal ihre Familiengeheimnisse lüften.

Ich fand das Buch sehr spannend, es gab Teile, die mich an Harry Potter erinnerten. Ich  empfehle es jedem, der gerne Thriller liest.

Anonym, 15 Jahre

Leuchtturm der Geister

leuchtturm-cover

Wer zuletzt lügt

wer-zuletzt-lügt-cover

Das Buch „Wer zuletzt lügt“ wurde von L.E.Flynn geschrieben und vom Verlag Carlsen im Jahr 2021 veröffentlicht.

Im Buch geht es um die 16-jährige Mädchen Fiona, dessen Leben wegen ihrer neuen Freundin Trixi plötzlich verändert wird.
Früher war Fiona Cheerleaderin, aber als sie erfährt, dass ihre alte Freundin statt Training mit ihren Crush ausgeht, bleibt sie lieber in ihrem Auto allein. Auf dem Parkplatz trifft sie Trixi, die ihr eine andere Seite des Lebens zeigt. Die zwei werden gute Freundinnen, verbringen viel Zeit gemeinsam, aber eines Tages verschwindet Trixi nach einer Party plötzlich und manche von ihren Sachen werden am Meeresufer gefunden. Ein Mann behauptet sogar, dass er sie ins Wasser gehen sah. Die Polizei vermutet, es sei Selbstmord gewesen, aber Fiona glaubt, dass Trixi noch lebt, deswegen beginnt sie mit Trixis Exfreund Toby nachzuforschen. Dabei stößt sie auf Geheimnisse und sie muss daraufkommen, dass sie ihre Freundin eigentlich gar nicht kennt.

Ich fand das Buch sehr gut und sehr spannend, man langweilt sich nie beim Lesen. Es zeigt uns, dass Lügen nie gut sind. Ich empfehle das Buch für Jugendliche, die gerne Thriller lesen.

D.P
15 Jahre alt

R. L. Stine: Fear Street – Das Skalpell

das-skalpell-cover

R. L. Stine: Fear Street – Das Skalpell

Ich habe schon einige Bücher aus der Reihe „Fear Street“ gelesen und ich mag sie alle.

Dieses Buch spielt in einem Krankenhaus und ein Mädchen namens Laurie arbeitet dort. Sie spricht mit einem kleinen Jungen, der sagt, dass die Frau, die ihn abholen will, gar nicht seine Mama ist. Eine sehr unfreundlichen Krankenschwester meint aber, dass das nicht stimmt und der Junge nur verwirrt ist.

Laurie weiß nicht, wem sie glauben soll, aber dann forscht sie doch nach, auch, weil da ein anderer jugendlicher Helfer im Krankenhaus ist, der sich verdächtig benimmt. Kann Laurie herausfinden, was mit dem Jungen los ist? Das müsst ihr selbst herausfinden!

Das Buch ist schon ein bisschen gruselig, es könnte auch ein Mord vorkommen … Also vielleicht nur lesen, wenn du das aushältst!

Dennis, 12 Jahre

Sadie – Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren

sadie-cover

Rory Shy, der schüchterne Detektiv

cover

RORY SHY

Der schüchterne Detektiv

von Oliver Schlick

Rory Shy ist ein seltsamer Detektiv. Niemand weiß, wie er seine Fälle löst, denn er ist sehr schüchtern. Er traut sich nicht Verdächtige zu befragen, er spricht nicht mit Zeugen und ist zu höflich, um die Täter mit Fragen zu durchlöchern. Auch die zwölfjährige Matilda Bond ist ein Fan von Rory. Sie selbst würde auch gerne Kriminalfälle lösen, doch in ihrer Gegend passiert nie etwas Spannendes. Doch dann findet sie Rory Shy, der an der Motorhaube eines Autos mit der Zunge festklebt. Als sie ihn befreit hat, hat sie etwas gut bei Rory Shy und deshalb fängt sie als Praktikantin bei seiner Detektei an.

Und schon kommt ihr erster gemeinsamer Fall. Die Milliardärin Charlotte Sprudel, deren Eltern bei einem Schiffsunglück gestorben sind, bittet Rory um seine Hilfe. Die sogenannte Sprudelperle ist verschwunden und die Polizei verdächtigt Charlotte, sie gestohlen zu haben. Während Rory hinter geschlossener Tür ermittelt, versucht Matilda hinter Rory Shys Geheimnis zu kommen. Wird ihr das gelingen und was hat Lana Berg, die Sekretärin von Charlotte, zu verbergen? Und was hat Dorian Sprudel für Geheimnisse? Nicht zu vergessen der Butler Thorwald.

Matilda, Rory und Dr. Herkenrath, der schreckhafte Hund, versuchen den Fall zu lösen und Charlotte zu helfen. Doch sie arbeiten gegen die Zeit und gegen die Polizei. Werden sie das Geheimnis der Sprudelperle lösen?

Mir hat Rory Shy sehr gut gefallen, da es bis zum Ende Geheimnisse birgt und ich hoffe, es wird ein zweiter Teil geschrieben. Ich empfehle es jedem ab acht Jahren, der gerne Kriminalfälle liest und löst. Ich habe keine Stelle gefunden, die mir in „Rory Shy“ nicht gefallen hätte. Das Buch ist an manchen Stellen auch sehr lustig und ich habe viel gelacht. Ich wünsche jedem, der Rory Shy liest, viel Vergnügen!

Die Schülerin ist 12 Jahre alt

Buchreihe

Band 1:  Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Band 2: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Der Fall der Roten Libelle

Band 3: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Rätsel um Schloss Eichhorn

Band 4: Rory Shy, der schüchterne Detektiv – Das Verschwinden der Amanda Kent

Die drei ??? und der dunkle Taipan

taipan-cover

Winterhaus

winterhaus-cover

Winterhaus

Das Buch „Winterhaus“ ist ein sehr spannend, lustig und geheimnisvoll. Es geht um ein Mädchen namens Elizabeth, die bei ihrer Tante und ihrem Onkel lebt. Obwohl sie wenig Geld hatten, schickten sie Elizabeth in ein Hotel Winterhaus. Dort trifft sie ihren neuen besten Freund Freddy, zusammen erforschen sie Winterhaus. Doch das Hotel ist kein normales Hotel, jemand will die gute Laune zerstören und Winterhaus vernichten…

Mir hat das Buch sehr gefallen, weil es bis zum Ende ein Geheimnis bewahrt, man kann nicht aufhören zu lesen, weil man fast in der Geschichte drin ist.

Ich empfehle das Buch denen, die Magie, Abenteuer, Detektivgeschichten und Rätsel mögen.

Und noch zum Schluss will ich noch sagen das die Bilder wunderschön sind und man in die Atmosphäre von der Winterstimmung kommt.

Josie 12

Die Überlieferung der Welt

Die-Überlieferung-der-Welt-cover

Ich möchte heute ein Buch und die Autorin vorstellen, die mir sehr am Herzen liegen:

“Die Überlieferung der Welt” von Selin Visne

Selin habe ich über diesen Blog kennengelernt und immer schon hat sie mich mit ihren Rezensionen und ihrer Lese- und Schreibgeschwindigkeit fasziniert. Mit 17 Jahren schrieb sie ein Buch, gewann einen Wettbewerb und dieses Buch sollte auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt werden. Es gab sie nicht – die Buchmesse in Leipzig 2020 -, aber es gibt dieses Buch.

Eine Fantasiereise, spannend wie ein Krimi, eine Liebesgeschichte, die nicht kitschig ist, eine Aufgabe die schwer zu erfüllen sein wird. Manchmal musste ich nach dem Lesen an Selin denken, es ist ihr feiner Humor, es sind ihre exakt gewählten Worte, aber es gibt keine Figur, die aussieht wie sie und es gibt keinen Ort den ich kenne. Auch wenn ich Selin höre, ist die Geschichte nicht Teil dieser Zeit und dieser Welt. Chapeau, Selin.

Ich würde mir ganz viele Rezensionen wünschen, auch hier.

Claudia